Zum Inhalte wechseln

Ligue 1 News: Fan-Ausschreitungen bei Monaco-Sieg in St. Etienne

Rauchbomben-Alarm! Fan-Ausschreitungen bei Monaco-Sieg

Schwere Fan-Ausschreitungen in St. Etienne. Rauchbomben fliegen von den Rängen auf den Rasen.
Image: Schwere Fan-Ausschreitungen in St. Etienne. Rauchbomben fliegen von den Rängen auf den Rasen.  © Imago

Der deutsche Nationalspieler Kevin Volland war einer der Wegbereiter für den 3:1 (2:1)-Erfolg der AS Monaco in der französischen Ligue 1 bei der AS St. Etienne.

Der Ex-Hoffenheimer und -Leverkusener war in der 25. Minute für die Monegassen zum 2:0 erfolgreich. Außerdem trafen Wissam Ben Yedder (23.) und Timothee Kolodziejczak (61., Eigentor) für die Gäste.

Im Tor von Monaco stand der Ex-Schalker und -Münchner Alexander Nübel, während U21-Europameister Ismail Jakobs (früher 1. FC Köln) in der 59. Minute eingewechselt wurde.

Monacos Kevin Volland (mitte) trifft beim Sieg gegen St. Etienne.
Image: Monacos Kevin Volland (mitte) trifft beim Sieg gegen St. Etienne.  © Imago

Schwere Ausschreitungen

Die Partie wurde von Fan-Ausschreitungen begleitet und zwischenzeitlich für eine halbe Stunde unterbrochen. In der 66. Minuten schickte Schiedsrichter Bastien Dechepy die Teams beim Stand von 3:1 in die Kabine, nachdem Rauchbomben von den Rängen geworfen worden waren. Die Partie war bereits kurz vor Ende der ersten Halbzeit wegen ähnlicher Vorfälle kurzzeitig unterbrochen worden.

Mit 59 Punkten belegt Monaco den dritten Tabellenplatz hinter Tabellenführer Paris Saint-Germain (77) und Olympique Marseille (62). Der dritte Rang berechtigt zum Einzug in die Qualifikationsspiele zur Champions League.

SID

Alle weiteren wichtigen Nachrichten aus der Sportwelt gibt es im News Update nachzulesen.

Weiterempfehlen:

Mehr Geschichten