Zum Inhalte wechseln

Bundesliga Relegation: Hertha-Coach Magath vor Rückspiel beim HSV optimistisch

Magath sieht Hertha vor Rückspiel beim HSV psychologisch im Vorteil

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Trainer Felix Magath über den HSV vor dem Rückspiel von Hertha BSC in der Relegation.

Ungeachtet des Rückstands aus dem Hinspiel sieht Felix Magath Hertha BSC vor der zweiten und entscheidenden Relegationspartie am Montag (20.30 Uhr/Sky ) beim Hamburger SV psychologisch betrachtet im Vorteil.

"Im Moment sind wir raus und können nur noch gewinnen. Jetzt hat der HSV etwas zu verlieren", sagte der Trainer der Berliner am Sonntag in der deutschen Hauptstadt.

+++ Alle Infos zur Relegation +++

Jetzt Push-Nachrichten zu Deinen Lieblingssportarten!

Jetzt Push-Nachrichten zu Deinen Lieblingssportarten!

Du willst personalisierte Sport-Nachrichten als Push auf dein Handy? Dann hol Dir die Sky Sport App und wähle Deine Lieblingssportarten- und wettbewerbe aus. So funktioniert's.

Die Hanseaten, deren Trikot der 68-Jährige zehn Jahre lang als Spieler trug, hatten sich am Donnerstag mit 1:0 im Olympiastadion durchgesetzt.

Knapp 6000 Berliner Anhänger in Hamburg erwartet

Für den Coach fühlen sich die beiden Begegnungen mit seiner "alten Liebe" wie Europapokalspiele an: "Es gibt im Fußball so viele Beispiele für das Wettmachen von Rückständen nach dem ersten Spiel."

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Trainer Felix Magath vor dem Rückspiel von Hertha BSC in der Relegation gegen den HSV.

Knapp 6000 Gästefans werden ihre Mannschaft ins Volksparkstadion begleiten. Es werden auch 500 gewaltbereite Problemfans der Hertha an der Elbe erwartet, die Partie wurde daher von der Hamburger Polizei als Hochrisikospiel eingestuft.

SID

Alle weiteren wichtigen Nachrichten aus der Sportwelt gibt es im News Update nachzulesen.

Weiterempfehlen:

Mehr Geschichten