Zum Inhalte wechseln

Manchester City News: Oleksandr Zinchenko kritisiert Pep Guardiola

Nach CL-Aus: City-Akteur kritisiert Guardiolas Taktik

Sky Sport

24.08.2020 | 00:47 Uhr

3:04
Champions League, Viertelfinale: Der FC Bayern trifft im Halbfinale auf Olympique Lyon. Ein Wiedersehen mit Ex-Trainer Pep Guardiola und dessen Team Manchester City wird es für die Münchner nicht geben, nachdem die Citizens in Lissabon mit 1:3 (0:1)

Manchester City ist überraschend im Viertelfinale der Champions League gegen Olympique Lyon ausgeschieden. Nach der 1:3-Pleite wurde viel über die gewählte Taktik von Pep Guardiola diskutiert. Nun hat sich der erste Spieler kritisch über den Coach geäußert.

"Wir haben viele erfahrene Fußballer und sie wissen, dass mit einer solchen Taktik immer ein Spieler in der Offensive fehlt", erklärt Oleksandr Zinchenko in einem Youtube-Video. Der 23-Jährige spielt damit auf die gewählte 3-5-2-Formation an, die Guardiola für das Duell mit Lyon gewählt hatte.

3:33
Pep Guardiola erklärt die Gründe für die Systemumstellung gegen Lyon (Videolänge: 3:33 Min.).

Der Ukrainer, der im besagten Spiel 90 Minuten auf der Bank saß, geht bei seiner Kritik aber noch weiter ins Detail. "Wir haben drei Innenverteidiger, die alle Angriffe eingeleitet haben. Die beiden zentralen Mittelfeldspieler haben hinten immer wieder die Bälle abgeholt, weil es keine Räume zum Passen gab. Wir hatten also fünf Spieler aus dem Spiel."

Zinchenko verrät: Pep war nach Pleite nicht in Kabine

Gegen die gut organisierten Franzosen sei es deshalb schwer gewesen, kreativ nach vorne zu agieren. Zudem zeigte sich City bei den schnellen Kontern von OL stets anfällig.

preview image 1:59
Nach dem CL-Aus im Viertelfinale übt Sky Experte Lothar Matthäus scharfe Kritik an Pep Guardiola. Auch Rene Adler und Erik Meijer können die Aufstellung nicht verstehen (Videodauer: 1:59 Minuten)

Nach der Pleite sei Guardiola nach Angaben von Zinchenko nicht einmal in die Kabine gekommen, um Worte an seine Spieler zu richten. "Was soll man sagen, wenn ohnehin alles klar ist?"

Mehr zu den Autoren und Autorinnen auf skysport.de

Weiterempfehlen:

Mehr stories