Zum Inhalte wechseln

Manchester City: Pep Guardiola zur Kritik von Dimitar Berbatov und Patrice Evra

Guardiola kontert Kritik von Ex-Spielern: ''Haben sie im CL-Finale zerstört''

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Pep Guardiola reagiert auf die Kritik von Patrice Evra und Dimitar Berbatov, dass Manchester City keine Persönlichkeit habe.

Pep Guardiola hat auf die Kritik von ehemaligen Spielern an Manchester City reagiert.

Nach dem Ausscheiden der Skyblues in der Champions League gegen Real Madrid warfen Dimitar Berbatov und Patrice Evra Manchester City vor, es fehle der Mannschaft an Persönlichkeit.

Zum Transfer Update: Alle Wechsel, alle Gerüchte

Zum Transfer Update: Alle Wechsel, alle Gerüchte

In unserem täglichen Liveblog halten wir Dich über alle Gerüchte und fixe Transfers auf dem Laufenden.

Daraufhin antwortete Teammanager Guardiola auf der Pressekonferenz vor dem Spiel gegen West Ham United (Sonntag ab 14:30 Uhr LIVE und EXKLUSIV auf Sky): "Ehemalige Spieler wie Berbatov, Clarence Seedorf und Patrice Evra und solche Leute waren da, und ich habe gegen sie gespielt. Ich habe diese Art von Persönlichkeit nicht gesehen, als ich sie zerstört habe, wir haben sie im Champions-League-Finale gegen United zerstört."

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Premier League, 33. Spieltag: Manchester City ist nach dem 5:1 gegen die Wolverhampton Wanderers auf Titelkurs. Kevin de Bruyne erzielte vier Tore.

Guardiola deklassierte Evra und Co. mit Barca

Evra und Berbatov gehörten den Mannschaften von Manchester United an, die in den Königsklassen-Endspielen 2009 und 2011 von Guardiolas FC Barcelona deklassiert wurden und beide Male eine Niederlage hinnehmen mussten.

Guardiola fügte hinzu: "Es tut mir leid, aber ich bin da völlig anderer Meinung. Persönlichkeit ist das, was wir in den letzten fünf Jahren alle drei Tage in allen Wettbewerben getan haben. Wissen Sie, das ist wichtig."

Mehr zu den Autoren und Autorinnen auf skysport.de

Weiterempfehlen: