Zum Inhalte wechseln

Manchester City vom Europapokal ausgeschlossen: Gladbachs Eberl befürwortet Urteil

City-Ausschluss: Gladbachs Eberl findet's ''super''

Sky Sport

16.02.2020 | 00:01 Uhr

Max Eberl begrüßt das Urteil der UEFA gegen Manchester City.
Image: Max Eberl begrüßt das Urteil der UEFA gegen Manchester City. © Imago

Am Freitag ist die Bombe geplatzt: Manchester City wurde für zwei Jahre vom Europacup ausgeschlossen. Gladbachs Sportdirektor Max Eberl lobte das Urteil der UEFA.

Stand jetzt wird Manchester City in den kommenden zwei Saisons nicht in der Königsklasse spielen dürfen. Die UEFA hatte den Verein von Trainer Pep Guardiola aufgrund von Finanzbetrugs für zwei Jahre aus allen UEFA-Wettbewerben verbannt. Eberl begrüßte das starke Durchgreifen.

UEFA Champions League auf Sky - garantiert bis Sommer 2021

UEFA Champions League auf Sky - garantiert bis Sommer 2021

Nur Sky zeigt Dir alle Spiele und Tore in der Original Sky Konferenz und die meisten deutschen Spiele in voller Länge - live und exklusiv. Alle Infos.

"Ich finde es super, wenn auch bei so großen Mannschaften die Regel eingehalten wird. Das ist eine drastische Strafe, es wird ein Präzedenzfall draus werden", sagte Eberl am Sky Mikro vor der Bundesliga-Partie bei Fortuna Düsseldorf. City hatte angekündigt, gegen das Urteil vor dem Internationalen Sportgerichtshof vorgehen zu wollen. Eberl jedoch sieht die UEFA im Recht. "Die UEFA wird das ja nicht aus blauem Dunst entscheiden."

Leverkusens Rolfes von Strafe "überrascht"

Sollte die Strafe bestehen bleiben, droht der Zerfall der Mannschaft um die deutschen Nationalspieler Leroy Sane und Ilkay Gündogan. "Das ist ein Wettbewerbsnachteil, den sie sich irgendwo auch eingebrockt haben," sagte der 46-Jährige.

3:50
Champions League: Sky Experte Didi Hamann spricht über den Ausschluss von Manchester City aus der Königsklasse (Videolänge: 3:50 Min).
Sport von Sky für nen 10er

Sport von Sky für nen 10er

Mit dem neuen Sport Ticket u.a. die Spiele der Premier League sowie die Konferenzen der Bundesliga und UEFA Champions League zum besten Preis streamen. Jederzeit kündbar.

Der Premier-League-Verein soll zwischen 2012 und 2016 Sponsoreneinkünfte weit über Gebühr bewertet und damit bewusst getäuscht haben.

Laut den UEFA-Regeln für das sogenannte Financial Fairplay dürfen Clubs, die im Europapokal starten, nicht mehr ausgeben als sie einnehmen. "Grundsätzlich ist Financial Fairplay eine wichtige Basis des Fußballs in Europa", sagte Bayer Leverkusens Sportdirektor Simon Rolfes am Samstag. Dennoch kam die Strafe für Manchester City "überraschend".

Mehr zu den Autoren und Autorinnen auf skysport.de

Weiterempfehlen: