Zum Inhalte wechseln

Marc-Andre ter Stegen vom FC Barcelona gesteht: "Ich habe keine Ahnung von Fußball"

Ter Stegen mit Geständnis: "Habe keine Ahnung von Fußball"

Sky Sport

30.03.2020 | 17:46 Uhr

Marc-Andre ter Stegen vom FC Barcelona überrascht mit einem ehrlichen Geständnis.
Image: Marc-Andre ter Stegen vom FC Barcelona überrascht mit einem ehrlichen Geständnis.  © Getty

14 Titel hat Marc-Andre ter Stegen mit dem FC Barcelona bereits gewonnen. Der Eindruck, dass der Keeper Qualität hat und weiß, was er tut, ist deshalb nicht so abwegig. Nun überraschte der 27-Jährige aber mit einem Geständnis, das Profi-Fußballer selten machen.

"Die Leute lachen, wenn ich ihnen sage, dass ich keine Ahnung von Fußball habe. Ich sehe nicht viel Fußball. Manchmal fragen sie mich nach dem Namen eines Spielers, und ich habe keine Ahnung", verrät der Torhüter in einem Interview mit der spanischen El Pais.

Sky und Netflix – zum besten Preis

Sky und Netflix – zum besten Preis

Mit Entertainment Plus die besten Serien von Sky und alle Inhalte von Netflix zu einem unschlagbaren Angebot sichern. Netflix-Standard-Abo im Wert von € 11,99 inklusive.

ter Stegen: "Ich weiß nicht, wie die Spieler heißen"

Besonders in der spanischen LaLiga, in der er bereits seit 2014 spielt, habe der Keeper Probleme, Namen zu den Gegenspielern und zu den Vereinen zuzuordnen. "Ich weiß nicht, wie die Spieler heißen. Aber später, wenn sie mir das Video zeigen, merke ich, dass ich genau weiß, wer der Spieler ist. Ich erinnere mich besser daran, wie sie sich auf dem Spielfeld bewegen, wie sie schießen oder wie sie sich in Position bringen, als an den Namen des Spielers. Es ist ein bisschen seltsam. Das passiert mir, wenn wir die Gegner analysieren."

0:33
Barce-Keeper Marc-Andre ter Stegen und seine Partnerin sind erst vor kurzem Eltern geworden. Das Ausgehverbot in Spanien hat für die kleine Familie also auch etwas positives: Zeit miteinander zu verbringen (Videolänge: 34 Sek.).

Der Grund für ter Stegens Namensschwäche liegt seinen Aussagen nach auf der Hand. Privat schaue er nämlich nur wenig Fußball. Lediglich wenn ein Freund spiele oder eine besondere Partie anstehe, verfolge er seinen Sport auch als Zuschauer.

Der gebürtige Mönchengladbacher hat zuhause auch wichtigere Dinge, die seine Zeit erfordern - immerhin ist ter Stegen vor kurzem Vater geworden.

Mehr zu den Autoren und Autorinnen auf skysport.de

Weiterempfehlen: