Zum Inhalte wechseln

Matthäus: Löw sollte anständig mit ter Stegen umgehen

Matthäus-Kolumne: "So sehe ich das"

08.10.2019 | 17:47 Uhr

Exklusiv bei Sky: Die Kolumne von Lothar Matthäus. 
Image: Exklusiv bei Sky: Die Kolumne von Lothar Matthäus.  © Sky

Rekordnationalspieler und Sky Experte Lothar Matthäus analysiert jede Woche exklusiv in seiner Kolumne "So sehe ich das" aktuelle Themen der Fußballwelt auf skysport.de. In dieser Woche befasst er sich mit der Torhüter-Diskussion um Manuel Neuer und Marc-Andre ter Stegen.

Wir haben in Deutschland aktuell eine Torhüter-Diskussion um Manuel Neuer und Marc-Andre ter Stegen. Glücklicherweise haben wir in unserem Land seit eh und je fantastische Schlussmänner. Ich kann in der momentanen Lage alle Beteiligten verstehen.

Champions League: Spielplan 2019/20

Champions League: Spielplan 2019/20

Wann spielt Dortmund gegen Barcelona? Wann muss Bayern gegen Tottenham ran? Klick Dich durch den Spielplan der Gruppenphase!

Sowohl Jogi Löw und sein Luxus-Problem zwischen den Pfosten, als auch die beiden Spieler. Marc hat sich keineswegs despektierlich oder unkollegial verhalten, als er nach der letzten Länderspiel-Reise von einem harten Schlag gesprochen hat. Er bringt seit Jahren bei einem der größten Klubs der Welt fantastische Leistungen. Er spielt schließlich nicht irgendwo, sondern ist die unangefochtene Nummer eins beim FC Barcelona. Und dass er sich jetzt mal Luft gemacht hat, das Ventil geöffnet und sein Gefühl öffentlich bekundet hat, finde ich absolut in Ordnung.

Es ist eine Frage des Stils

Es ist verständlich, dass er nicht alles in sich hineinfressen kann. Das macht er wahrscheinlich seit eineinhalb Jahren. Ich denke so gut wie jeder Fußballfan würde es verstehen, wenn er von Jogi Löw einmal die Chance bekommen würde, in einem wirklich wichtigen Spiel von Anfang an im Tor zu stehen. Vor allem hätte es Fußball-Deutschland verstanden, wenn er nach der langen Verletzungspause von Manuel bei der WM 2018 im Tor gestanden hätte.

Die UEFA Champions League live streamen!

Die UEFA Champions League live streamen!

Hol' Dir jetzt Sky Ticket und streame die Gruppenphase der Königsklasse ganz bequem live.

Nun steht im Raum, dass ihm der Bundestrainer, in welcher Form auch immer, einen Einsatz gegen Nordirland nahe gelegt hat. Da wir alle bei diesem Gespräch nicht dabei waren, dürfen wir das auch nicht beurteilen. Fakt ist: Es geht hier um eine saubere Kommunikation zwischen Bundestrainer und Spieler. Es ist eine Frage des Stils. Er muss das Gefühl haben, fair und respektvoll behandelt zu werden. Ter Stegen hat seine Rolle als Nummer zwei bei der WM sportlich und mit Fassung getragen. Leicht war das sicherlich nicht. Schon allein deshalb sollte Löw anständig mit ihm umgehen.

Neuer hat sich seinen Sonderstatus erarbeitet

Manuel Neuer hatte nach dem Spiel der Bayern in Leipzig das Bedürfnis, auf ter Stegen zu antworten und hat dies bei mir und Sebastian Hellmann am Topspiel-Tisch auch getan. Und auch das ist sein gutes Recht als Kapitän und Deutschlands Nummer eins. Manuel hatte in der letzten Saison eine Schwächephase, aus der er sich aber bravourös herausgearbeitet hat. Aktuell hat er damit recht, wenn er sagt, dass er einfach tolle Leistungen zeigt.

Dortmund gegen Barcelona mit Sky Ticket live streamen!

Dortmund gegen Barcelona mit Sky Ticket live streamen!

Hol' Dir jetzt Sky Ticket und streame den CL-Kracher am Dienstag ganz bequem live.

Er hat nun mal einen Sonderstatus und den hat er sich über viele Jahre erarbeitet. Er ist mehrmaliger Welt-Torhüter, Champions-League-Sieger und Weltmeister. Auch ich sehe ihn unterm Strich noch leicht im Vorteil. Seine Ausstrahlung, seine Präsenz, seine Titel-Sammlung sprechen in meinen Augen für ihn. Und trotzdem bin ich der Meinung, dass Marc in einem bedeutenden Punktspiel für Deutschland im Tor stehen sollte und sich auszeichnen darf. Das hat er einfach verdient.

Mehr dazu

Neuer spürt den Atem von ter Stegen im Nacken

Das Los der Torhüter ist einfach schwer und kompliziert. Das war schon immer so. Ich kann mich noch genau daran erinnern, wie es 1986 war. Wir hatten mit Uli Stein und Toni Schumacher zwei fantastische Torhüter. Uli war im Training überragend und im Klub ebenso. Aber Toni hat sich einfach keine Blöße gegeben. Und so ähnlich ist es nun mit Manuel Neuer.

Alle Kolumnen von Matthäus im Überblick

Alle Kolumnen von Matthäus im Überblick

Rekordnationalspieler und Sky Experte Lothar Matthäus analysiert jede Woche exklusiv in seiner Kolumne "So sehe ich das" aktuelle Themen der Fußballwelt auf skysport.de.

Da Joachim Löw dafür bekannt ist, Spielern zu vertrauen, auf die er sich jahrelang verlassen konnte und in der Nationalmannschaft immer ihre Leistung bringen, ist und bleibt Manuel vorerst seine Nummer eins. Aber ich bin sicher, er spürt den Atem von ter Stegen deutlich im Nacken. Das war mit Sicherheit auch ein Grund, wieso er etwas angefressen reagiert hat und Stärke demonstrieren will, obwohl er überhaupt nicht persönlich angegriffen wurde.

Mehr zum Autor Lothar Matthäus

Weiterempfehlen: