Zum Inhalte wechseln

Nach Süle-Schock: FCB verliert auch Hernandez und Martinez

Abwehrsorgen beim Deutschen Meister werden immer größer

23.10.2019 | 12:29 Uhr

0:58
Bayern München muss nach dem Kreuzbandriss von Abwehrchef Niklas Süle die nächsten Ausfälle in der Defensive verkraften.

Bayern München muss nach dem Kreuzbandriss von Abwehrchef Niklas Süle die nächsten Ausfälle in der Defensive verkraften.

Im Champions-League-Spiel des deutschen Rekordmeisters bei Olympiakos Piräus mussten sowohl Javi Martinez als auch Lucas Hernandez verletzt ausgewechselt werden.

Duo muss verletzt raus

Martinez klagte über Oberschenkelprobleme, für ihn kam Corentin Tolisso (46.). Hernandez verletzte sich in einem Zweikampf an der Innenseite des Knöchels und wurde auf zwei Betreuer gestützt vom Feld geleitet. "Lucas hat starke Schmerzen an der Knöchel-Innenseite", sagte Trainer Niko Kovac bei Sky Sport. Einer ersten Diagnose zufolge könnte eine Bänderverletzung vorliegen.

4:19
Bayern-Trainer Niko Kovac nach dem Sieg in Piräus

Jerome Boateng ersetzte ihn (58.). Süle hatte sich am vergangenen Samstag im Bundesligaspiel beim FC Augsburg (2:2) schwer am linken Knie verletzt. Der Nationalspieler fällt mindestens sechs Monate aus.

Sport-Informations-Dienst (SID)

Weiterempfehlen: