Zum Inhalte wechseln

DFB-Team News: Diese Kicker haben sich gegen Deutschland entschieden

Nicht nur Stanisic: Auch diese Kicker kehrten dem DFB den Rücken zu

Sky Sport

20.09.2021 | 22:33 Uhr

Einige Stars haben sich im Laufe der Jahre gegen die deutsche Nationalmannschaft entschieden.
Image: Einige Stars haben sich im Laufe der Jahre gegen die deutsche Nationalmannschaft entschieden.  © Sky

Bayerns Youngster Josip Stanisic hat sich für eine Zukunft in der kroatischen statt der deutschen Nationalmannschaft entschieden. Damit reiht sich der 21-Jährige in die Liste namhafter Akteure ein. Sky Sport zeigt, welche Spieler dem DFB den Rücken gekehrt haben.

Josip Stanisic steht im Aufgebot Kroatiens für die WM-Qualifikationsspiele auf Zypern (8. Oktober in Larnaca) und gegen die Slowakei (11. Oktober in Osijek).

Zum Durchklicken: Diese Kicker haben sich gegen das DFB-Team entschieden

  1. Kevin-Prince Boateng hat sich gegen den DFB entschieden und spielt nun für die ghanaische Nationalmannschaft. Obwohl er in den deutschen Jugendmannschaften ausgebildet wurde, gab er 2010 sein Debüt in Ghana und kommt seitdem auf 15 Einsätze.
    Image: Kevin-Prince Boateng hat sich gegen den DFB und damit für die ghanaische Nationalmannschaft entschieden. Obwohl er in den deutschen Jugendmannschaften ausgebildet wurde, gab er 2010 sein Debüt in Ghana und absolvierte insgesamt 15 Einsätze.  © Getty
  2. Auch er wurde in den deutschen Jugendmannschaften ausgebildet, entschied sich dann aber für die Nationalelf von Bosnien-Herzegowina: Sead Kolasinac. Bei der Weltmeisterschaft 2014 spielte er zwei Mal 90 Minuten.
    Image: Auch Sead Kolasinac durchlief zahlreiche deutsche Jugendmannschaften, entschied sich dann aber für die Nationalelf von Bosnien-Herzegowina.
  3. Auch Jermaine Jones läuft für die USA auf und kann 69 Einsätze für die Vereinigten Staaten verbuchen. Er wurde in Frankfurt am Main geboren und gab im Jahr 2008 unter Jogi Löw sogar sein Debüt für die deutsche Nationalmannschaft.
    Image: Jermaine Jones wurde in Frankfurt am Main geboren und gab im Jahr 2008 unter Jogi Löw sogar sein Debüt für die deutsche Nationalmannschaft. Der Deutsch-Amerikaner entschied sich dann aber für das Nationalteam der USA.  © Getty
  4. Der ehemalige Schalker spielt seit 2010 für Kamerun und durfte 24 Mal im Dress der Nationalmannschaft auflaufen. Doch er ist nicht der Einzige, der in Deutschland geboren ist und sich für Kamerun entschieden hat...
    Image: Der ehemalige Schalker Joel Matip spielte seit 2010 für Kamerun und durfte bis 2015 insgesamt 24 Mal im Dress der Nationalmannschaft auflaufen. Doch er ist nicht der Einzige, der in Deutschland geboren ist und sich für Kamerun entschieden hat. © Getty
  5. ...Auch der ehemalige Bundesliga-Profi, der kürzlich mit seinem Wechsel zu Paris Saint-Germain für Schlagzeilen gesorgt hat, spielt ebenfalls seit 2010 für das afrikanische Land. Er kommt bislang auf 43 Spiele  und erzielte dabei elf Tore.
    Image: Auch Bayerns Eric Maxim Choupo-Moting läuft ebenfalls seit 2010 für das afrikanische Land auf. Er kommt bislang auf 57 Spiele und erzielte dabei 15 Tore. © Getty
  6. Martin Harnik haben hierbei wohl die Wenigsten auf dem Zettel. Der 31-jährige Mittelstürmer wurde zwar in Hamburg geboren, spielt aber seit der U19 für das österreichische Nationalteam und traf in 68 Spielen 15 Mal.
    Image: Martin Harnik haben in dieser Liste wohl die wenigsten auf dem Zettel. Der 31-jährige Stürmer wurde zwar in Hamburg geboren, spielt aber seit der U19 für das österreichische Nationalteam und traf in 68 Spielen 15 Mal.  © Getty
  7. Sehr viele Spieler haben sich statt für das DFB-Team für die türkische Nationalmannschaft entschieden. Dazu zählt auch Hakan Calhanoglu, der in Mannheim geboren wurde. Er spielt bereits seit der U16 in der Türkei.
    Image: Viele Spieler haben sich statt dem DFB-Team für die türkische Nationalmannschaft entschieden. Dazu zählte auch Hakan Calhanoglu, der in Mannheim geboren wurde. Er spielte bereits seit der U16 für die Türkei. © Getty
  8. Auch sein Team-Kollege Nuri Sahin bevorzugt die türkische Nationalmannschaft. Der Top-Transfer des SV Werder Bremen wurde auch schon in den Jugendmannschaften ausgebildet und wechselte 2005 in den Kader des Nationalteams.
    Image: Auch der gebürtige Lüdenscheider Nuri Sahin hatte die türkische Nationalmannschaft bevorzugt. Der Ex-Dortmunder wurde in den Jugendmannschaften der Türkei ausgebildet und wechselte 2005 in den Kader des Nationalteams.
  9. Die Zwillingsbrüder Hamit und Halil Altintop liefen auch für die Türkei auf. Dazu entschieden sich beide trotz der doppelten Staatsbürgerschaft und ihrer Geburt in Gelsenkirchen. Hamit wurde jedoch öfter nominiert als Halil.
    Image: Bei den beiden Zwillingsbrüdern Hamit und Halil Altintop mit doppelter Staatsbürgerschaft fiel die Entscheidung ebenso auf die Türkei - auch wenn sie in Gelsenkirchen geboren wurden.  © Imago
  10. Der Dortmund-Profi Ömer Toprak spielte schon für die deutsche U19, seit 2011 jedoch für den türkischen Verband. In 27 Spielen netzte der Innenverteidiger dort sogar zwei Mal.
    Image: Werder-Kapitän Ömer Toprak spielte schon für die deutsche U19, wechselte dann aber 2011 zum türkischen Verband. In 27 Spielen steuerte der Innenverteidiger zwei Tore bei.  © Getty

Zuletzt hatte der Rechtsverteidiger schon für Kroatiens U21 gespielt, nachdem er im November 2018 zwei Länderspiele für die deutsche U19 absolviert hatte. Nun also die endgültige Entscheidung gegen das DFB-Team. Einen ähnlichen Weg haben damals auch aktueller Bayern-Star oder Kevin-Prince Boateng eingeschlagen.

Klickt Euch durch die Bildergalerie!

Mehr zu den Autoren und Autorinnen auf skysport.de

Weiterempfehlen:

Mehr Geschichten