Zum Inhalte wechseln

Offiziell! Hamburger SV und Trainer Dieter Hecking trennen sich

Offiziell! HSV und Hecking gehen getrennte Wege

Sky Sport

06.07.2020 | 23:50 Uhr

1:22
Sky Reporter Sven Töllner berichtet über die aktuelle Situation beim Hamburger SV.

Nach dem verpassten Aufstieg in die Bundesliga ist es nun offiziell! Der Hamburger SV und Trainer Dieter Hecking trennen sich einvernehmlich.

"Nach ausführlichen Analyse- und Ausrichtungsgesprächen zwischen dem 56-jährigen Fußball-Lehrer und Jonas Boldt kamen Hecking und der Vorstand Sport zur Entscheidung, dass es keine Verlängerung des am 30. Juni abgelaufenen Vertrags mit dem Chefcoach geben wird", heißt es in der Pressemitteilung.

HSV stehen finanzielle Einschnitte bevor

Der HSV hatte am vergangenen Wochenende durch eine blamable 1:5-Niederlage gegen den SV Sandhausen am letzten Spieltag den Sprung auf den Relegationsplatz verpasst, der langjährige Bundesliga-Dino muss damit ein drittes Jahr in der Zweitklassigkeit verbringen.

In Hamburg stehen zudem finanzielle Einschnitte bevor. Investor Klaus-Michael Kühne soll kein Interesse mehr an den Namensrechten für das Volksparkstadion haben, zudem soll Hauptsponsor Emirates vor dem Abflug stehen.

Zum Transfer Update: Alle Wechsel, alle Gerüchte

Zum Transfer Update: Alle Wechsel, alle Gerüchte

In unserem täglichen Liveblog halten wir Euch über alle Gerüchte und fixe Transfers auf dem Laufenden.

Hecking: "Ich bedauere, dass wir das Ziel nicht erreicht haben"

Zur gemeinsamen Entscheidung sagt Hecking: "Ich werde nach ausführlichen Gesprächen u.a. mit Jonas Boldt meine Tätigkeit in Hamburg nicht fortführen. Ich möchte den Verantwortlichen auch die Möglichkeit geben, in der Nach-Corona-Zeit und unter veränderten Bedingungen die nun nötigen Schritte zu gehen. Ich danke allen Kollegen, Mitarbeitern, der Mannschaft und den Verantwortlichen des HSV für die zurückliegenden Monate. Ich bedaure, dass wir das Ziel nicht erreicht haben."

Jonas Boldt unterstreicht ebenfalls die gemeinsame Entscheidungsfindung: "Wir hatten einen sehr offenen, ehrlichen Austausch. Wir haben erst die Analyse der abgelaufenen Saison vorgenommen und uns anschließend über die Möglichkeiten für die kommende Spielzeit unterhalten. Unterm Strich sind wir dadurch etwas gezwungen, einen veränderten Weg einzuschlagen. So sind wir zu einem gemeinsamen Entschluss gekommen."

Ex-HSV-Profi als Hecking-Nachfolger?

Nun soll ein neuer Trainer für frischen Wind sorgen. Ein Kandidat ist Dimitrios Grammozis. Der Ex-HSV-Profi hatte Darmstadt in der abgelaufenen Zweitliga-Saison überraschend auf den fünften Platz geführt. Jedoch konnte er sich auf keine weitere Zusammenarbeit mit dem Klub einigen. Markus Anfang wurde bereits als neuer Coach bei den Lilien vorgestellt.

Mehr zu den Autoren und Autorinnen auf skysport.de

Weiterempfehlen:

Mehr stories