Zum Inhalte wechseln

Personalpuzzle auf Schalke: Auf wen setzt Wagner in Augsburg?

Raman, Uth & Kabak nutzen Chance im DFB-Pokal

Robert Gherda

02.11.2019 | 15:16 Uhr

David Wagner hat gegen den FC Augsburg die Qual der Wahl.
Image: David Wagner hat gegen den FC Augsburg die Qual der Wahl. © Getty

An den ersten neun Spieltagen setzte Schalkes David Wagner weitestgehend auf einen eingespielten Stamm und rotierte nur selten. Im DFB-Pokal erhielten einige Reservisten jedoch eine Chance und nutzten diese. Auf wen setzt der Coach nun in Augsburg? Sky Sport wagt eine Prognose.

Einige Positionen im Schalker Team sind fest vergeben. Im Tor ist beispielsweise Kapitän Alexander Nübel gesetzt und auf den Außenverteidigerpositionen haben Jonjoe Kenny (rechts) und Bastian Oczipka (links) klar die Nase vorne. Auch an Salif Sane in der Innenverteidigung, Omar Mascarell auf der Sechs und Spielmacher Amine Harit führt kein Weg vorbei.

Bundesliga-Spielplan 2019/20 zum Durchklicken

Bundesliga-Spielplan 2019/20 zum Durchklicken

Die DFL hat den Spielplan zur neuen Saison veröffentlicht. Hier gibt's alle Termine und Spieltage im Überblick!

Doch um die anderen Positionen ist ein echter Konkurrenzkampf ausgebrochen und Wagner hat die Qual der Wahl. Sky Sport beleuchtet die einzelnen Duelle:

ABWEHR: Wer spielt neben Sane?

Nach dem verletzungsbedingten Ausfall von Benjamin Stambouli rückte im DFB-Pokal Ozan Kabak an die Seite von Sane in die Innenverteidigung. Matija Nastasic blieb wieder nur ein Platz auf der Bank. Wagner begründete die Entscheidung vor allem damit, dass er Sane nicht von der angestammten linken Position in der Zentrale - wo auch Nastasic zu Hause ist - abziehen wollte. Kabak machte seine Sache laut Wagner insgesamt gut, hat aber noch Luft nach oben:

3:17
DFB-Pokal, 2. Runde: Der Doppelpack von Raman ebnete dem lange souveränen, dann aber höchst wackligen und am Ende taumelnden Bundesligisten den Weg zum 3:2-Sieg bei Arminia Bielefeld.

"Das war in Ordnung. Das war kein super Spiel, aber genauso wie ich es mir erhofft hatte. Das Spiel war ganz wichtig für ihn, denn er hat zum ersten Mal seit fünf Monaten ein Pflichtspiel von Anfang an bestritten. In den Eins-gegen-Eins-Zweikämpfen war er sehr präsent und zweikampfstark. Man konnte sein Tempo und seine Passqualität sehen", lobte der Coach, bemängelte aber auch:

"Das Spiel war noch fehlerbehaftet, insbesondere ein oder zwei Stellungsfehler, die dann auch gefährlich wurden. Ozan war sicher auch einer, der beim ersten Tor mit drin gehangen hat, aber es war ein ordentliches Startelfdebüt."

Prognose: Kabak war der erklärte Wunschspieler Wagners im Sommer und dürfte auch gegen Augsburg von Beginn an spielen, weil der junge Türke seine Qualität bei der Arminia zumindest angedeutet hat und sich als rechter Innenverteidiger deutlich wohler fühlt als Linksfuß Nastasic.

Mehr Fußball

MITTELFELD: Quartett kämpft um zwei Plätze

Vizekapitän Mascarell auf der Sechs und Spielmacher Harit sind in der Mittelfeldraute gesetzt. Um die beiden anderen Positionen kämpfen Daniel Caligiuri, Weston McKennie, Suat Serdar und Alessandro Schöpf. In Bielefeld machten McKennie und Schöpf ihre Sache lange gut, der Österreicher traf per Distanzschuss sogar sehenswert zum 1:0.

Den besten Fußball live streamen

Den besten Fußball live streamen

Mit Sky Ticket streamst du die Bundesliga, 2. Bundesliga, Premier League, DFB-Pokal und die UEFA Champions League live. Einfach monatlich kündbar.

Beim wahrscheinlich besten Saisonspiel bei RB Leipzig überzeugten McKennie und Neu-Nationalspieler Serdar, aber beide plagten sich in den vergangenen Wochen immer wieder mit kleineren Blessuren herum. Der in den vergangenen Jahren stets gesetzte Caligiuri fand sich unter Wagner öfter als gewohnt auf der Ersatzbank wieder.

Prognose: McKennie und Serdar sind erstmals seit dem Leipzig-Spiel wieder beide vollständig gesund und ergänzen sich mit ihrer Dynamik und der giftigen Spielweise sowie Zweikampfstärke hervorragend. Gut denkbar, dass das Duo in Augsburg von Beginn an ran darf. Für Caligiuri und Schöpf bliebe dann nur ein Platz auf der Bank.

ANGRIFF: Fünf Stürmer für zwei Positionen

Null-Tore-Angreifer Guido Burgstaller war in der Bundesliga immer gesetzt und stand in jeder Partie in der Startformation. Auch weil der Österreicher laut Wagner "unser bester Pressingspieler in der Offensive" ist. Doch gegen Bielefeld betrieben Uth und Raman kräftig Eigenwerbung, denn Raman traf gleich doppelt nach Vorlage von Uth.

Doch für den Coach war es fast genauso wichtig, wie das Duo gegen den Ball gearbeitet hat: "Was mir aber besonders gefallen hat und das Bemerkenswerte ist, dass sie mit verteidigt haben und das sehr, sehr gut gemacht haben", lobte Wagner.

Zum Transfer Update: Alle Wechsel, alle Gerüchte

Zum Transfer Update: Alle Wechsel, alle Gerüchte

In unserem täglichen Liveblog halten wir Euch über alle Gerüchte und fixe Transfers auf dem Laufenden.

Und weiter: "Das war so, wie Burgi das die ganze Zeit verteidigt hat. Es ist schön, dass die Jungs sehen, wie Burgi das macht und da auch drankommen können. So wie die gepresst und attackiert haben, hattest du das Gefühl, dass Burgi da mitspielt." Wagner lobte in diesem Zusammenhang auch die defensive Arbeit von Rabbi Matondo im Derby gegen den BVB

Ahmed Kutucu, der fünfte Angreifer im Schalker Kader ist gegen Augsburg dagegen noch kein Kandidat von Beginn an. "Es wäre das Falscheste einem 19-Jährigen Eigengewächs, das wahnsinnig viel Talent hat, jetzt irgendwas aufzubürden, was nicht sein muss", erklärte Wagner, als er auf einen möglichen Startelf-Einsatz Kutucus angesprochen wurde.

1:37
Schalke-Coach David Wagner lobt den Auftritt seines Sturmduos gegen Arminia Bielefeld und erklärt die Vorbildfunktion von Guido Burgstaller (Dauer: 1:37 Min.).

Der junge Türkei sei laut Wagner im Spiel gegen den Ball noch nicht soweit wie die vier anderen Stürmer, sei aber auf einem guten Weg: "Das ist völlig normal, denn der Junge kommt aus der A-Jugend. Ich bin guter Dinge, weil ich sehe, wie viele Schritte er macht und wie wissbegierig er ist", so der Coach. Zudem sei Kutucu "einer der stärksten Einwechselspieler, weil er direkt da ist und das Stadion mitnehmen kann".

Prognose: In Augsburg werden sicherlich spielerische Lösungen gefragt sein, um die Defensive des FCA zu knacken. Es ist daher durchaus möglich, dass Uth und Raman, die im DFB-Pokal blendend harmonierten, eine erneute Chance erhalten. Dafür spricht auch, dass Wagner das Duo auch gegen den Ball mittlerweile (fast) auf einem Level mit dem bislang glücklosen Burgstaller sieht. Kutucu darf sich erneut Hoffnungen auf einen Kurzeinsatz als Joker machen und auch Matondo dürfte aufgrund seiner Schnelligkeit bei entsprechendem Spielstand eine Option von der Bank sein.

So könnte Schalke in Augsburg spielen

So könnte Schalke beim FC Augsburg beginnen.
Image: So könnte Schalke beim FC Augsburg beginnen. © Sky

Ob es letztlich wirklich so kommt, wird sich spätestens am Sonntag (ab 18:00 Uhr live und exklusiv auf Sky Bundesliga 1HD) zeigen.

Mehr zum Autor Robert Gherda

Weiterempfehlen:

Mehr stories