Zum Inhalte wechseln

Premier League: Cristiano Ronaldo laut Studie am meisten beschimpft

Studie: Ronaldo wird am meisten beschimpft

Cristiano Ronaldo wird laut einer Studie am meisten in den sozialen Medien beschimpft.
Image: Cristiano Ronaldo wird laut einer Studie am meisten in den sozialen Medien beschimpft.  © Imago

Portugals Superstar Cristiano Ronaldo ist laut einer Studie der am häufigsten beschimpfte Spieler in der englischen Premier League.

Untersucht wurden in der ersten Hälfte der vergangenen Saison über fünf Monate insgesamt 2,3 Millionen Tweets, darunter befanden sich rund 60.000 Beleidigungen. Alleine ein Fünftel davon (12.520) hatte den früheren Europameister zum Ziel. Fast 4000 waren es am 27. August 2021, als bekannt wurde, dass Ronaldo zu Manchester United zurückkehrt.

Am stärksten betroffen war nach Cristiano Ronaldo Englands Nationalspieler Harry Maguire. Besonders viele heftige Reaktionen erhielt der Kapitän von ManUnited, als sich der Innenverteidiger nach der 0:2-Niederlage gegen den Stadtrivalen und späteren Meister Manchester City auf Twitter entschuldigte. 2903 Tweets mit Beschimpfungen waren die Folge.

Zum News Update: Alle Sport News im Ticker

Zum News Update: Alle Sport News im Ticker

Alle wichtigen Nachrichten aus der Welt des Sports auf einen Blick im Ticker! Hier geht es zu unserem News Update.

Manchester häufig betroffen

Überhaupt stand der englische Rekordmeister aus Manchester am meisten unter verbalem "Beschuss". Die Hälfte aller Beleidigungen konzentrierte sich auf zwölf Spieler, acht davon spielen für United, darunter auch die Top Vier des Rankings.

Bei der Untersuchung stellte sich aber auch heraus, dass 57 Prozent der Reaktionen via Twitter positiv gewesen seien, 27 Prozent neutral, 12,5 Prozent kritisch. Der Rest hatte beleidigenden Charakter.

SID

Alle weiteren wichtigen Nachrichten aus der Sportwelt gibt es im News Update nachzulesen.

Weiterempfehlen: