Zum Inhalte wechseln

Premier League: Konstellationen der Tabelle vor dem 38. Spieltag

Showdown in der Premier League! So ist die Lage vor dem Finale

Am Sonntag fällt in England die Entscheidung um die Meisterschaft. Manchester City hat im Duell mit Liverpool die besseren Karten. Auch für andere Klubs geht es noch um etwas.

Titel-Showdown, Duell um die Champions League und Abstiegskampf - der 38. Spieltag der Premier League bietet an allen Fronten der Tabelle Hochspannung. In acht der zehn Partien fallen noch wichtige Entscheidungen.

Gespannt blicken die Fans vor allem auf den Zweikampf um die Meisterschaft zwischen Manchester City (90 Punkte) und dem FC Liverpool (89 Punkte). Beide sind vor ihren abschließenden Partien nur um einen Zähler getrennt. (Hier geht es zur Premier League Tabelle).

Leistet Gerrard Schützenhilfe?

Schützenhilfe könnte ausgerechnet Liverpools Vereinslegende Steven Gerrard leisten, der mit Aston Villa bei ManCity antritt.

Wenn das Guardiola-Team gegen Aston Villa nicht gewinnt und die Reds an der Anfield Road gleichzeitig die Wolverhampton Wanderers schlagen, kann Jürgen Klopp zum zweiten Mal nach 2020 die Meisterschaft mit Liverpool feiern.

Die Meisterkonferenz der Premier League - live und exklusiv auf Sky
Image: Die Meisterkonferenz der Premier League - live und exklusiv auf Sky  © Sky

Ein Unentschieden würde Liverpool nur im Falle einer höchst unwahrscheinlichen Niederlage der Citizens mit sieben Toren Unterschied reichen.

"Aber ich spiele nicht mit - und Stevie auch nicht", sagte Klopp über Trainerkollege Gerrard, "was bei ihm bedauernswerter ist als bei mir." Eigens anrufen und um einen Freundschaftsdienst bitten müsse er ihn nicht, "er wird es zu 100 Prozent ernst nehmen, da bin ich sicher".

Mehr dazu

Rivale Pep Guardiola nimmt die Chance, den Titel vor den heimischen Fans einzutüten, als zusätzliche Motivation: "Wir werden es genießen. Wir können es kontrollieren. Wir haben es in der eigenen Hand."

Klopp schaut nicht nach Manchester

Klopp legt den Fokus lieber voll auf die eigene Partie: „Soll ich mir jetzt über das Spiel von City Gedanken machen? Wir müssen für unser eigenes Spiel bereit sein."

Den Reds droht als Tabellenzweiter ein ähnliches Schicksal wie 2018/2019, als sie sich ebenfalls bis zum letzten Spieltag mit den Citizens duellierten. Damals zog das Team von Jürgen Klopp den Kürzeren und wurde mit nur einer Saisonniederlage Zweiter. Wobei der Frust über die entgangene Meisterschaft damals nach dem Gewinn der Champions League schnell verflog.

Auch diesmal wäre die Saison auch im Falle der entgangenen Meisterschaft eine positive. Zwei Titel hat Liverpool nach dem Gewinn des FA Cups und es League Cups schon in der Tasche. Und im Champions League-Finale gegen Real Madrid ist am 28. Mai noch die Krönung möglich.

Wer kommt in die Champions League?

Abseits des Duells um die Meisterschaft geht es am Sonntag in der Premier League ebenfalls noch um etwas.

So steht der vierte englische Champions-League-Teilnehmer noch nicht fest und wird im Fernduell zwischen den viertplatzierten Tottenham Hotspurs und dem auf Rang fünf liegenden FC Arsenal ermittelt.

Sky Sport Messenger Service

Sky Sport Messenger Service

Die ganze Welt des Sports in deiner Messenger-App: Hol Dir alle aktuellen Nachrichten von Sky Sport kostenlos per Direktnachricht auf Dein Smartphone!

Mit einem Sieg gegen den FC Everton könnte Arsenal (66 Punkte) noch an Tottenham (68 Punkte) vorbeiziehen. Allerdings treten die Spurs beim bereits abgestiegenen Schlusslicht Norwich City an.

Wer kommt in die Europa League?

Zumindest das Ticket für die Europa League hat Arsenal aber sicher. Zweites englisches Team in diesem Wettbewerb wäre derzeit Manchester United. Der Sechstplatzierte (58 Punkte) kann aber noch von West Ham United (56) abgefangen werden. In diesem Fall müsste ManUnited mit der Conference League vorliebnehmen.

Alles zur Premier League auf skysport.de:

Alle News zur Premier League
Spielplan & Ergebnisse zur Premier League
Tabelle zur Premier League
Videos zur Premier League
Liveticker zur Premier League

Wer steigt ab?

Der FC Watford und Norwich stehen bereits als Absteiger in die Championship fest. Der FC Burnley und Leeds United sind vor dem letzten Spieltag punktgleich (beide 35).

Burnley hat jedoch ein um 17 Treffer besseres Torverhältnis. Bei einem Sieg im Heimspiel gegen Newcastle United wären die Clarets also auf jeden Fall gerettet.

Der 38. Spieltag der Premier League bei Sky Sport:

Sonntag:

16.00 Uhr: Meisterkonferenz live auf Sky Sport 2

16.50 Uhr: FC Liverpool - Wolverhampton live auf Sky Sport 3

16.50 Uhr: Manchester City - Aston Villa live auf Sky Sport 4 und Sky Sport UHD

16.50 Uhr: Norwich City - Tottenham Hotspur live auf Sky Sport 5

16.50 Uhr: FC Brentford - Leeds United live auf Sky Sport 6

16.50 Uhr: FC Burnley - Newcastle United live auf Sky Sport 7

16.50 Uhr: FC Arsenal - FC Everton live auf Sky Sport News

19.00 Uhr: What a Strike! Highlight-Show, 38. Spieltag auf Sky Sport 2

20.00 Uhr: Sky Original Doku „Super League - Die große Gier im Fußball" auf Sky Sport 3

Montag:

16.00 Uhr: "Box2Box - Dein Rückblick" live auf Sky Sport News

Mehr zu den Autoren und Autorinnen auf skysport.de

Weiterempfehlen: