Zum Inhalte wechseln

Premier League News: ManUnited in der Krise - Solskjaer vor dem Aus?

United nach Debakel am Boden! Luft für Solskjaer wird immer dünner

Nico Ditter

29.10.2021 | 23:43 Uhr

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Premier League, 9. Spieltag: Der FC Liverpool gewinnt überlegen mit 5:1 gegen Manchester United (Videolänge: 3:02 Min.).

Eklatante Aussetzer, Buhrufe und ein genervter CR7, der einem Platzverweis nur um ein Haar entkommen ist: Mit der derben 0:5-Klatsche im Derby gegen den FC Liverpool haben die Red Devils den Tiefpunkt ihrer Krise erreicht. Die Luft für United-Trainer Ole Gunnar Solskjaer wird immer dünner.

Es läuft bereits die Nachspielzeit der ersten Halbzeit, als ManUnited-Superstar Cristiano Ronaldo ungewollt in den Blickpunkt gerät: Nach einem Foul an Liverpool-Youngster Curtis Jones tritt der 36-jährige Portugiese nach und umgeht den Platzverweis nur, da er in der Aktion den Ball getroffen hat.

"Er hätte sich nicht über eine Rote Karte beschweren dürfen", ordnete Sky Experte Rene Adler nach dem Abpfiff ein. Dennoch hätte der ehemalige Torhüter genauso entschieden. "Für mich war das dunkelgelb!" So oder so: Es war Ronaldos auffälligste Szene und zugleich eine, die für den Frust der ManUnited-Beteiligten nach der peinlichen 0:5-Heimpleite gegen den Rivalen FC Liverpool Bände spricht.

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Cristiano Ronaldo schien kurz vor Ende der ersten Halbzeit vom 0:3-Rückstand frustriert gewesen zu sein, als er auf den Ball eindrosch, während dieser beim Gegner lag. Unschöne Szenen (Videolänge: 1:22 Min.).

Theater der Träume in Schockstarre

Nur wenige Momente nach dem umstrittenen Ronaldo-Aussetzer schnürte LFC-Top-Star Mohamed Salah seinen Doppelpack und ließ das Theater der Träume verstummen. Mit einer herben Null-zu-Vier-Packung gingen die überforderten ManUnited-Akteure in die Kabine. Begleitet von einem gellenden Pfeifkonzert und Buh-Rufen aus dem Old Trafford.

"Es ist eine Mischung aus Schockstarre und großer Wut bei den Fans", reagierte Sky Experte Raphael Honigstein auf die peinliche Vorstellung und ergänzte: "Da ist sehr viel Ärger auf den Rängen. Es ist ein Armutszeugnis." Doch es wurde noch schlimmer. Fünf Minuten nach dem Wiederbeginn geriet dann wieder Salah in den Blickpunkt und erhöhte mit seinem dritten Tor des Nachmittags auf 5:0. "Es ist der dunkelste Tag meiner Amtszeit. Wir waren einfach nicht gut genug", gab Trainer Ole Gunnar Solskjaer nach dem Spielende am Sky Mikro zu. "Liverpool darfst du die Chancen einfach nicht geben."

Zum Transfer Update: Alle Wechsel, alle Gerüchte

Zum Transfer Update: Alle Wechsel, alle Gerüchte

In unserem täglichen Liveblog halten wir Euch über alle Gerüchte und fixe Transfers auf dem Laufenden.

Erinnerungen an historisches City-Debakel

Erinnerungen an die historische 1:6-Rekordpleite gegen Manchester City, die am Samstag ihr zehnjähriges Jubiläum gefeiert hat, wurden wach. Sie ist bis heute die höchste Heimniederlage in ManUniteds Premier-League-Historie. Zehn Jahre später, schien sich die Geschichte zu wiederholen. Die United-Abwehr erlaubte sich gegen den großen Rivalen aus Liverpool zu viele Fehler und lud die schnellen Angreifer um Salah, Jota und Co. regelrecht zum Kontern ein. Am Ende fehlte lediglich ein Treffer zum neuen Negativrekord.

Für Adler eine unverzeihliche Leistung: "Das Besorgniserregende ist die Art und Weise. Das war bei jedem Gegentor nur Begleitschutz von Manchester United." In keiner Sekunde bekam die Defensive Zugriff, das Debakel nahm seinen Lauf. Bei den Red Devils blieb nur Frust. Neben sechs Gelben Karten verlor das Team von Trainer Solskjaer auch noch Paul Pogba, der nur 15 Minuten nach seiner Einwechslung nach einem üblen Tritt gegen Ex-RB-Profi Naby Keita vom Patz geflogen ist und damit die kommenden Partien gesperrt fehlen wird.

Mehr dazu

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

United verliert 0:5 gegen den FC Liverpool. Danach spricht Trainer Solskjaer vom ''dunkelsten Tag'' (Videolänge: 16 Sek.).

Baustellen in allen Bereichen - Bankdrücker Sancho

Der Tabellenzweite der Premier League war in jeder Minute gedankenschneller, zielstrebiger und überlegen. Am Ende hätte das Debakel durchaus schlimmer ausfallen können, doch das Team von Trainer Jürgen Klopp schaltete nach dem fünften Treffer in den Schongang. Für die Red Devils war es letztendlich eine Pleite mit vielen Gesichtern:

In der Viererkette wird Real-Madrid-Neuzugang Raphael Varane an allen Ecken und Enden vermisst. "Da ist einfach keine Abstimmung vorhanden", reagierte Adler auf die schwache Abwehrleistung um Kapitän Harry Maguire. "Bei United laufen sie sich fast über den Haufen bei den Gegentoren." Der Franzose wird seinem Team jedoch weiterhin fehlen, nachdem er sich im Finale der Nations League eine Muskelverletzung zugezogen hatte. Seine Rückkehr wird erst in einigen Wochen erwartet.

Sky Sport PL - die Social-Media-Heimat für alle Premier-League-Fans

Sky Sport PL - die Social-Media-Heimat für alle Premier-League-Fans

Folge der Premier League auf Sky jetzt auch auf Instagram. Auf ''Sky Sport PL'' bekommst Du alle emotionalen Momente der neuen Saison, die wichtigsten Statistiken, Gewinnspiele, Votings und mehr.

Doch die Abwehrkette bleibt bei Weitem nicht die einzige Baustelle: Auch offensiv gerät der Motor der hochveranlagten Angriffsreihe immer mehr ins Stottern. Neben einem genervten Ronaldo, der neben einem Abseitstor kaum in Erscheinung getreten war, enttäuschten auch die Flügelflitzer Mason Greenwood und Marcus Rashford. Mittelfeld-Ass Bruno Fernandes wurde ebenfalls nur mit einer vergebenen Großchance vor dem 0:1 auffällig - ein Sinnbild für einen komplett missratenen Nachmittag.

Und Jadon Sancho? Der 85-Millionen-Euro-Neuzugang von Borussia Dortmund schmorte über die volle Distanz auf der Bank und muss weiterhin auf seinen ersten Scorerpunkt im ManUnited-Dress warten.

United-Krise verschärft sich

Die Krise der Mannschaft um Superstar Cristiano Ronaldo spitzt sich zu, der Trainer gerät ins Kreuzfeuer der Kritik. Die Spitze gerät mehr und mehr außer Reichweite, ist nach der Klatsche gegen Liverpool bereits acht Punkte entfernt. Zu wenig für ein Team mit Titelambitionen. Meisterlich spielte die Solskjaer-Elf in dieser Saison aber ohnehin nur selten - zu selten.

Nach der starken Anfangsphase mit 13 Punkten aus fünf Spielen baute das Team stark ab, ist nach der Niederlage gegen Liverpool auf den siebten Rang abgestürzt. Allein in den vergangenen vier Premier-League-Partien hagelte es drei Pleiten, dazu kommen zwei verlorene Punkte gegen Everton. In derselben Zeitspanne erzielte United gerade einmal drei Treffer und kassierte elf (!).

Jetzt Push-Nachrichten zu Deinen Lieblingssportarten!

Jetzt Push-Nachrichten zu Deinen Lieblingssportarten!

Du willst personalisierte Sport-Nachrichten als Push auf dein Handy? Dann hol Dir die Sky Sport App und wähle Deine Lieblingssportarten- und wettbewerbe aus. So funktioniert's.

Das Ende der Ära Solskjaer?

Auch in der Champions League konnte United zuletzt nur mit Ach und Krach bestehen und durch späte Treffer von CR7 gewinnen. Doch auf diese konnten sich die Red Devils in der Liga zuletzt nicht verlassen. Die Ziele sind in Gefahr, die kommenden Aufgaben werden nicht leichter. In der Premier League geht es am kommenden Spieltag zu den Spurs, danach wartet mit Bergamo eine weitere harte Nuss in der Champions League, ehe es zum Stadt-Derby mit den Citizens kommt.

Diesen Aufgaben möchte sich der Trainer weiterhin stellen. "Wir sind zusammen weit gekommen. Ich werde jetzt nicht aufgeben", reagierte Solskjaer nach dem Liverpool-Debakel. Doch diese Entscheidung liegt nicht in seiner Hand, Eigenwerbung hat er zuletzt auf jeden Fall nicht betreiben können. Auch Sky Experte Adler rechnet damit, dass es für den Trainer eng werden könnte. "Das hat schon alles ein bisschen was von Verabschiedung", reagierte er auf Solskjaers Abgang aus dem Stadion.

Es könnte sein Letzter als United-Trainer gewesen sein...

Mehr zum Autor Nico Ditter

Alle weiteren wichtigen Nachrichten aus der Sportwelt gibt es im News Update nachzulesen.

Weiterempfehlen: