Zum Inhalte wechseln

Premier League News: Rangnick soll Haaland zu ManUnited lotsen

Mega-Prämie winkt: Rangnick soll Haaland angeblich zu ManUnited locken

Peer Kuni

05.12.2021 | 10:07 Uhr

Ralf Rangnick soll Erling Haaland zu Manchester United lotsen.
Image: Ralf Rangnick soll Erling Haaland zu Manchester United lotsen.  © DPA pa

Ralf Rangnick soll Manchester United von der Trainerbank aus wieder sportlich zum Erfolg führen. Ab Sommer heißt seine Aufgabe dann, Erling Haaland zu verpflichten.

Eric Cantona, Dwight Yorke, Ruud van Nistelrooy, Wayne Rooney, Robin van Persie, Cristiano Ronaldo.

Manchester United hatte in den vergangenen 25 Jahren so einige Weltstars im Sturmzentrum. Im kommenden Sommer soll ein weiteres Kapitel aufgeschlagen werden. Kein Geringerer als Dortmunds Wunderstürmer Erling Haaland wollen die Red Devils dann verpflichten.

Jetzt Push-Nachrichten zu Deinen Lieblingssportarten!

Jetzt Push-Nachrichten zu Deinen Lieblingssportarten!

Du willst personalisierte Sport-Nachrichten als Push auf dein Handy? Dann hol Dir die Sky Sport App und wähle Deine Lieblingssportarten- und wettbewerbe aus. So funktioniert's.

Rangnick Uniteds-Geheimwaffe bei Haaland

Mit der Ralf Rangnick auf der Trainerbank will der englische Rekordmeister zunächst die aktuelle sportliche Misere in den Griff bekommen. Der Fußball-Professor hat in seiner Laufbahn seine Trainer-Qualitäten unter anderem bei der TSG 1899 Hoffenheim, RB Leipzig und dem FC Schalke 04 unter Beweis gestellt.

Klar ist jedoch, dass Rangnick nur als Übergangslösung geholt wurde. Nach der Saison will Manchester dann einen Coach mit großem Namen holen, Wunschkandidat Nummer eins ist PSG-Trainer Mauricio Pochettino. Rangnick hat daher einen Anschlussvertrag als Berater über zwei Jahre erhalten.

Und in dieser Funktion soll der 63-Jährige dann auch direkt tätig werden. United wollte Haaland bereits zu seiner Zeit bei RB Salzburg verpflichten. Das hat bekanntlich nicht geklappt. Nun wollen die Nordengländer einen weiteren Versuch beim 21-Jährigen starten. Rangnick soll dabei laut der Sport Bild Uniteds Geheimwaffe sein.

Mit Erling Haaland stellt die Bundesliga den wertvollsten Spieler der Welt.
Image: Manchester United will BVB-Torjäger Erling Haaland im Sommer holen.  © Imago

Rangnick hat exzellente Kontakte zu Haaland

Der gebürtige Württemberger pflegt exzellente Kontakte zu Haalands Vater Alf-Inge sowie Berater Mino Raiola. In seiner Zeit als Sportmanager von Red Bull hatte Rangnick vor zwei Jahren versucht, Haaland nach Leipzig zu holen. Obwohl die Gespräche gut verliefen und Rangnick mit seiner Expertise überzeugte, entschied sich der Norweger für den BVB. Wohl auch, weil Rangnick alsbald Red Bull verließ.

Mehr dazu

Die Zukunft Haalands, der in Dortmund voll einschlug und in seinen bisherigen 50 Bundesligaspielen 50 Tore erzielte, ist trotz seines bis 2024 weiterhin offen. Der Torjäger hat sich noch nicht offiziell zum BVB bekannt. Immer wieder kommen Gerüchte über einen möglichen Wechsel des norwegischen Nationalspielers auf, die europäischen Topvereine stehen Schlange. Haaland soll in seinem Vertrag eine Ausstiegsklausel über 75 Millionen Euro besitzen.

Das England den Torjäger reizt, ist schon länger bekannt. In Skandinavien gilt die Premier League für die Mehrzahl der Spieler als Traumziel. Alf-Inge spielte elf Jahre bei Nottingham Forest, Leeds United sowie Manchester City. Sohn Erling wurde in Leeds geboren. Die Haaland-Familie kennt sich im Norden Englands bestens aus. Manchester ist nur rund eine Autostunde von Leeds entfernt.

Sky Sport PL - die Social-Media-Heimat für alle Premier-League-Fans

Sky Sport PL - die Social-Media-Heimat für alle Premier-League-Fans

Folge der Premier League auf Sky jetzt auch auf Instagram. Auf ''Sky Sport PL'' bekommst Du alle emotionalen Momente der neuen Saison, die wichtigsten Statistiken, Gewinnspiele, Votings und mehr.

Rangnick winkt Millionen-Prämie

Rangnick winkt beim englischen Rekordmeister ein warmer Geldregen. Für seine kurze Trainertätigkeit bis Sommer erhält er angeblich rund 7,5 Millionen Euro. Falls er Haaland von einer Unterschrift bei United überzeugen kann, soll er laut Sport Bild zusätzlich eine Prämie von zehn Millionen Euro bekommen.

Im Gegenzug würde der zweimalige Champions-League-Sieger mit Haaland wohl den begehrtesten Mittelstürmer der Welt - mit noch weiterhin großem Entwicklungspotenzial - bekommen. Der Torjäger soll der Fixpunkt in der Offensive in der Zukunft bei den Red Devils werden, um den das Team herum aufgebaut wird.

Haaland würde damit auch die klanghafte Liste der Superstars auf der Mittelstürmerposition in der Klubhistorie fortsetzen. Der Transfer-Sommer wird heiß.

Mehr zu den Autoren und Autorinnen auf skysport.de

Alles zur Bundesliga auf skysport.de:

Alle News & Infos zur Bundesliga
Spielplan zur Bundesliga
Ergebnisse zur Bundesliga
Tabelle zur Bundesliga
Videos zur Bundesliga
Liveticker zur Bundesliga

Alle weiteren wichtigen Nachrichten aus der Sportwelt gibt es im News Update nachzulesen.

Weiterempfehlen:

Mehr Geschichten