Zum Inhalte wechseln

Provokanter Jubel: Dicke Geldstrafe für den AC Mailand

Umstrittener Trikot-Jubel führte zu Rangelei

Sport-Informations-Dienst (SID) / Sky Sport

19.04.2019 | 19:34 Uhr

Franck Kessie (l.) und Tiemoue Bakayoko sorgten mit ihrem Jubel für Ärger.
Image: Franck Kessie (l.) und Tiemoue Bakayoko sorgten mit ihrem Jubel für Ärger. © Getty

Der provokante Jubel von Tiemoue Bakayoko und Franck Kessie kommt den AC Mailand teuer zu stehen.

Der italienische Ex-Meister wurde nach dem Sieg am vergangenen Samstag gegen Lazio Rom (1:0) zu einer Strafe von 86.000 Euro verurteilt.

Was war passiert?

Bakayoko und Kessie hatten nach dem Heimsieg das Trikot des Lazio-Spielers Francesco Acerbi wie eine Trophäe geschwenkt. Daraufhin war es auf dem Feld zu Rangeleien gekommen. Milan-Coach Gennaro Gattuso musste dazwischengehen, um schwerere Auseinandersetzungen zu verhindern.

0:42
Nach der Partie zwischen dem AC Milan und Lazio Rom kommt es nach dem Schlusspfiff zu einer Rangelei.

Mehr als viermal so teuer wie Simeone-Jubel

Da sich der Klub zur sofortigen Zahlung bereit erklärte, wurde die Strafe um ein Drittel reduziert. Zum Vergleich: Atletico-Coach Diego Simeone musste für seinen "Eier-Jubel" gegen Juventus in der Champions League 20.000 Euro blechen.

Diego Simeone rastet nach dem 1:0 für Atletico gegen Juve aus. 0:09
Atletico Madrid gewinnt das Achtelfinalhinspiel der Champions League gegen Juventus Turin mit 2:0. Atletico-Trainer Diego Simeone feiert das 2:0 euf seine ganz eigene Art und Weise (Video-Länge: 10 Sekunden).

Sport-Informations-Dienst (SID)

Mehr zu den Autoren und Autorinnen auf skysport.de

Weiterempfehlen:

Mehr stories