Zum Inhalte wechseln

PSG-Boss Al-Khelaifi warnt seine Stars: "Die Türen stehen offen"

"Es wird komplett anders werden"

Sport-Informations-Dienst (SID)

17.06.2019 | 11:35 Uhr

PSG-Klubpräsident Nasser Al-Khelaifi findet deutliche Worte in Richtung seiner Stars.
Image: PSG-Klubpräsident Nasser Al-Khelaifi findet deutliche Worte in Richtung seiner Stars. © Getty

Mehr Disziplin, härtere Arbeit und keine Sonderbehandlung: Klubpräsident Nasser Al-Khelaifi hat die Stars des französischen Fußball-Serienmeisters Paris St. Germain mit eindringlichen Worten in die Pflicht genommen.

"Die Spieler müssen noch mehr Verantwortung übernehmen als bisher", sagte der 45 Jahre alte Chef des deutschen Trainers Thomas Tuchel im Interview mit France Football: "Es wird komplett anders werden. Sie müssen mehr machen, mehr arbeiten. Sie sind nicht hier, um sich zu vergnügen."

Wem dieser neue Umgang nicht gefalle, könne gehen, sagte Al-Khelaifi: "Die Türen stehen offen. Ich will hier keinen Promibonus. Ich habe festgestellt, dass Änderungen zwingend notwendig sind. Sonst entwickeln wir uns in keine Richtung."

Zum Transfer Update

Zum Transfer Update

Alles Wissenswerte aus der Welt der Transfers und Gerüchte.

Steht Neymar auf der Kippe?

Namen nannte der PSG-Präsident nicht, Medien spekulieren jedoch, dass insbesondere der brasilianische Superstar Neymar gemeint sein könnte. Der 27-Jährige sieht sich derzeit Vergewaltigungsvorwürfen ausgesetzt. Zudem hatte Neymar via Instagram einen Schiedsrichter beleidigt und beim französischen Pokalfinale einen Fan ins Gesicht geschlagen - und sich damit Sperren eingehandelt.

Paris hat zwar in den vergangenen sieben Jahren sechsmal die französische Meisterschaft gewonnen, in der Champions League scheiterte das Starensemble aber regelmäßig vorzeitig.

DIESE SUPERSTARS KÖNNTEN IM SOMMER WECHSELN

  1. Real Madrid feiert Gareth Bale. Der Waliser nutzt einen Abwehrschnitzer der AS Rom zur Führung.
    Image: Ein sicherer Wechselkandidat ist Gareth Bale. Der Waliser spielt für Zinedine Zidane beim Real-Neuaufbau keine Rolle. Laut der ''Sun'' ist er sogar ein möglicher Kandidat beim FC Bayern. Im Gespräch ist auch eine Rückkehr in die Premier League. © DPA pa
  2. Arsenals Mesut Özil erhält Unterstützung von seinem ehemaligen Lehrer.
    Image: Um Geld zu generieren, will Arsenal sich wohl von Mesut Özil trennen. Laut dem ''Mirror'' hoffen die Gunners auf eine Ablöse in Höhe von 30 Mio. €. Interessenten soll es aus der Türkei geben, allerdings könnte Özils Gehalt einen Wechsel erschweren. © Getty
  3. Joao Felix: Portugals Wunderkind. Dem 19-jährigen Offensivtalent von Benfica Lissabon gelangen gegen Eintracht Frankfurt im Hinspiel des Europa-League-Viertelfinals drei Tore und eine Vorlage. Er war der absolute Matchwinner beim 4:2-Sieg.
    Image: Joao Felix von Benfica steht bei den europäischen Top-Klubs hoch im Kurs. Neben Atletico sind angeblich auch Man City und Real interessiert. Sein Vertrag beinhaltet angeblich eine Ausstiegsklausel von 120 Millionen Euro. © Getty
  4. Manchester City oder FC Bayern? Die Zukunft von Leroy Sane ist weiter offen.
    Image: Manchester City oder FC Bayern - Leroy Sane will sich demnächst offenbar entscheiden, wo seine Zukunft liegen soll. Sollte er sich für einen Wechsel nach München entscheiden, wären wohl 80 bis 100 Millionen Euro als Ablöse fällig. © Getty
  5. Isco (Real Madrid/Spanien)
    Image: Die Zukunft von Isco bei Real Madrid ist weiterhin offen. Der begnadete Techniker gilt als begehrtes Transferziel in England, wo unter anderem Man United, Man City und der FC Liverpool wohl interessiert sein sollen.  © Getty
  6. Neymar ist mit dem Vorgehen von Präsident Nasser Al-Khelaifi im Fall von Dani Alves nicht zufrieden.
    Image: War's das schon wieder? Neymar darf PSG nach Informationen der ''L'Equipe'' bei einem passenden Angebot wohl verlassen. ''Wer nicht zufrieden ist, für den sind die Türen offen'', sagte PSG-Boss Nasser Al-Khelaifi zuletzt deutlich. © Getty
  7. Ivan Rakitic entscheidet den Clasico mit seinem Treffer zum 1:0 zugunsten des FC Barcelona.
    Image: Die Red Devils sind gewillt, in der nächsten Saison wieder um Titel mitzuspielen. Dafür soll der Kader mächtig aufgerüstet werden. Ein weiterer Kandidat: Ivan Rakitic von Barca. Doch ob dieser die Katalanen wirklich verlassen möchte, ist fraglich. © Imago
  8. 7. Inter Mailand: Drei Siege in Folge stehen in der Serie A zu Buche. Lohn: Der Sprung auf Platz fünf. Nach dem 2:1-Heimsieg gegen Tottenham reist das Team um Starstürmer Mauro Icardi  in der Champions League nach Eindhoven.
    Image: Wahrscheinlicher ist dieser Fall bei Inters Mauro Icardi. Der Angreifer wird seine Zelte in Mailand aller Voraussicht nach abbrechen. Man United wird immer wieder als Abnehmer gehandelt. Dank einer Klausel könnte Icardi für 110 Mio. € wechseln. © Getty
  9. Paul Pogba
    Image: Paul Pogba hat öffentlich gemacht, dass er Man United im Sommer verlassen will. Sein Traumziel lautet Real Madrid, nur stellt sich United quer. Die Red Devils wollen ihn nicht ziehen lassen, angeblich soll Pogba deswegen sogar mit Streik drohen. © DPA pa
  10. James Rodriguez sieht seine Zukunft nicht in München.
    Image: James Rodriguez kickt wahrscheinlich demnächst wieder unter seinem Ex-Trainer Carlo Ancelotti. Laut dem neapolitanischen Radiosender ''CRC'' haben sich Real udn der SSC Neapel auf eine einjährige Leihe für zehn Millionen Euro geeinigt. © Getty
  11. Griezmann
    Image: Antoine Griezmann hat seinen Abschied bereits verkündet, ab dem 1. Juli wird seine Ausstiegsklausel von 200 auf 120 Millionen Euro sinken. Der FC Barcelona gilt als großer Favorit auf eine Verpflichtung des Weltmeisters. © Getty
  12. Paulo Dybala erzielt gegen Bern einen Hattrick.
    Image: Paulo Dybala gehört bei Juventus zwar zu den Stammkräften, wird jedoch immer wieder mit einem Wechsel in Verbindung gebracht. Laut der 'Sun' soll ManUnited die Fühler ausstrecken. Auch FCB-Boss Rummenigge soll ein großer Fan des Argentiniers sein. © Getty
  13. Marcelo
    Image: Marcelo muss sich die linke Seite ab sofort mit dem französischen Neuzugang Ferland Mendy teilen. Stellt sich der Brasilianer dem Konkurrenzkampf oder wagt er ein neues Abenteuer? Stand jetzt erscheint ein Wechsel im Sommer eher unwahrscheinlich.  © Getty
  14. 2016 erzielte der damals 17-Jährige ein Tor im nationalen Pokalwettbewerb der Niederlande und wurde damit der zweitjüngste Ajax-Torschütze nach Clarence Seedorf.
    Image: Für das Abwehrzentrum bemüht sich PSG intensiv um Ajax-Kapitän Matthijs de Ligt. Der junge Niederländer steht noch bei zahlreichen anderen Topklubs auf dem Zettel - unter anderem beim FC Bayern, FC Barcelona und bei Juventus Turin. © Getty
  15. Der Transfer von Philippe Coutinho hat Liverpools Ansprüche an Barcelona verändert.
    Image: Wohin mit Philippe Coutinho? Der Brasilianer kommt bei Barca nicht wirklich zum Zug und könnte im Sommer flüchten. Wenig überraschend soll er laut ''Independent'' bei Man United auf der Liste stehen.  © Getty
  16. Leipzigs Timo Werner trifft doppelt gegen Mainz.
    Image: Timo Werner steht bei RB Leipzig noch bis 2020 unter Vertrag, will diesen aber nicht verlängern. Seit Monaten wird über einen Wechsel zum FC Bayern spekuliert. Möglich ist aber auch, dass dieser erst im kommenden Sommer über die Bühne geht. © Getty
  17. Christian Eriksen erzielt den Siegtreffer.
    Image: Christian Eriksen steht bei Tottenham Hotspur nur noch ein Jahr unter Vertrag. Der Däne wurde mit Real in Verbindung gebracht. Die Königlichen sollen aber einen Pogba-Transfer bevorzugen. Auch eine Vertragsverlängerung bei Tottenham scheint möglich. © Getty
  18. Edinson Cavani macht den Ausfall von Neymar vergessen.
    Image: Nach spanischen Medienberichten ist Edinson Cavani bei Atletico Madrid als Nachfolger von Diego Costa im Gespräch, falls dieser den Verein im Sommer verlassen sollte. Cavani besitzt bei PSG noch einen Vertrag bis 2020. © Getty

Sport-Informations-Dienst (SID)

Weiterempfehlen:

Mehr stories