Zum Inhalte wechseln

RB Leipzig News: Mintzlaff kritisiert Mannschaft - kein Bekenntnis für Marsch

"Katastrophale Leistung" - Mintzlaff zählt RB-Stars und Trainer an

04.12.2021 | 13:52 Uhr

RB-Boss Oliver Mintzlaff kritisiert die Leistung der Mannschaft stark.
Image: RB-Boss Oliver Mintzlaff (r.) kritisiert die Leistung der Mannschaft stark.  © Imago

RB Leipzig verliert mit 1:2 bei Union Berlin und kassiert die dritte Bundesliga-Pleite in Folge. RB-Geschäftsführer Oliver Mintzlaff geht nach der Niederlage hart mit der Mannschaft ins Gericht. Zu Trainer Jesse Marsch äußerte er sich ausweichend.

"Das war eine desolate Leistung und nicht das, was wir uns vorgenommen haben. Wir haben eine katastrophale Leistung abgeliefert, daher bin ich sehr enttäuscht", polterte Mintzlaff nach der Niederlage bei Union Berlin am DAZN-Mikro.

Mintzlaff: "Haben hochverdient verloren"

Leipzig steht nach 14 Spieltagen nur auf dem achten Rang. Zu wenig für die erfolgsverwöhnten Bullen. "Es ist uns nicht viel eingefallen, die ersten zehn Minuten waren schon erschreckend schwach, danach sind wir besser ins Spiel gekommen. Wir sind nicht gut aus der Halbzeit gekommen, verlieren jeden zweiten Ball und haben keine Lösungen, um vors Tor zu kommen", wurde Mintzlaff deutlich und resümiert: "Daher haben wir hier hochverdient verloren und das gilt es jetzt zu analysieren."

DAZN-Spiele ganz einfach über SkyQ schauen

DAZN-Spiele ganz einfach über SkyQ schauen

DAZN jetzt über Sky buchen und alle Bundesliga-Spiele mit SkyQ auf einer Plattform und Rechnung genießen. Alle Infos.

Bei der Analyse will Mintzlaff jedoch nicht nur von Trainer Jesse Marsch, der aufgrund einer Coronaerkrankung nicht dabei sein konnte, sprechen. "Das ist jetzt nicht nur eine Diskussion um den Trainer, sondern auch um die Mannschaft. Das, was die Mannschaft hier abgeliefert hat - auch gegen Leverkusen und gegen Hoffenheim - das ist zu wenig. Da nehme ich keinen aus der Pflicht, wir alle sind RB Leipzig, ich beziehe mich da mit ein. Und das gilt es jetzt knallhart zu analysieren."

Mintzlaff ohne klares Bekenntnis zu Trainer Marsch

Könnte diese knallharte Analyse auch das Aus von Trainer Marsch sein? "Wir machen uns grundsätzlich Gedanken, weil wir aus 13 Spiele nur 18 Punkte geholt haben, das ist zu wenig und nicht das, was wir von diesem Kader erwarten können."

Und weiter: "Wir haben einen überragenden Kader, der sicher zu den drei, vier besten der Bundesliga zählt. Wir müssen analysieren und uns Gedanken machen, und da gehört natürlich alles auf den Tisch."

Bundesliga-Spielplan 2021/22

Bundesliga-Spielplan 2021/22

Wer spielt wann? Wann steigen die Kracher-Duelle? Zum Spielplan.

Auf die erneute Nachfrage, ob er einen Trainerwechsel somit nicht ausschließe, äußerte sich Mintzlaff ausweichend: "Ihr könnt die Fragen verpacken wie ihr wollt. Das war heute eine richtig schlechte Leistung, ich glaube, das habe ich klar zum Ausdruck gebracht und das hat auch jeder gesehen. Jetzt fahren wir mit den Eindrücken nach Hause und dann analysieren wir das. Heute war die Mannschaft auch in der Pflicht - ich spreche nicht nur den Trainer an, sondern auch die Mannschaft und das ist definitiv zu wenig gewesen."

Mehr dazu

Mehr zu den Autoren und Autorinnen auf skysport.de

Alles zur Bundesliga auf skysport.de:

Alle News & Infos zur Bundesliga
Spielplan zur Bundesliga
Ergebnisse zur Bundesliga
Tabelle zur Bundesliga
Videos zur Bundesliga
Liveticker zur Bundesliga

Alle weiteren wichtigen Nachrichten aus der Sportwelt gibt es im News Update nachzulesen.

Weiterempfehlen: