Zum Inhalte wechseln

RB Leipzig News: Die Noten der RB-Profis gegen Paris Saint-Germain

RB-Noten: Starker Upamecano reicht nicht - Angriff zu harmlos

Vincent Heim

25.11.2020 | 20:53 Uhr

3:04
Champions League, 4. Spieltag: Das spielerisch überlegene Team von Trainer Julian Nagelsmann verlor die zum Gruppen-Finale ausgerufene Partie bei Paris St. Germain durch ein Elfmetertor von Rückkehrer Neymar unglücklich mit 0:1.

RB Leipzig startet gegen Paris Saint-Germain sehr unglücklich und schafft es anschließend nicht, für die richtige Offensiv-Antwort zu sorgen. Die Noten & Einzelkritik.

Thomas Tuchel bezeichnete das Rückspiel in der Champions League gegen Leipzig als "Finale" der Gruppe H. Sein Team erwischte den deutlich besseren Start: Quasi aus dem Nichts ging das Team des 47-Jährigen per Foulelfmeter durch Superstar Neymar (11. Spielminute) in Führung. Schiedsrichter Danny Makkelie zeigte nach einem umstrittenen Zweikampf zwischen Marcel Sabitzer und Angel Di Maria auf den Punkt.

ZUM DURCHKLICKEN: Die Noten von Leipzig gegen PSG

  1. PETER GULACSI: Bringt seine Defensive vor dem Foul zum Elfmeter unnötig in Bedrängnis und hat somit Teilschuld am 0:1. Ist abgesehen davon fehlerfrei, wird allerdings auch wenig geprüft. - Note: 3
    Image: PETER GULACSI: Bringt seine Defensive vor dem Foul zum Elfmeter unnötig in Bedrängnis und hat somit Teilschuld am 0:1. Ist abgesehen davon fehlerfrei, wird allerdings auch wenig geprüft. Note: 3 © Getty
  2. NORDI MUKIELE: Fällt vor allem aufgrund der schwachen Zweikampfquote (17%) auf . Ist für elf Ballverluste verantwortlich und kann auch offensiv keine Impulse setzen. Wird in der 63. Spielminute ausgewechselt. - Note: 5
    Image: NORDI MUKIELE: Fällt vor allem aufgrund der schwachen Zweikampfquote (17%) auf. Ist für elf Ballverluste verantwortlich und kann auch offensiv kaum Impulse setzen. Wird in der 63. Spielminute ausgewechselt. Note: 5 © Getty
  3. IBRAHIMA KONATE: Klärt stark nach Laufduell mit Mbappe und beweist insgesamt gegen pfeilschnelle PSG-Offensive seine Schnelligkeit.  - Note: 3
    Image: IBRAHIMA KONATE: Klärt stark nach Laufduell mit Mbappe und beweist insgesamt gegen pfeilschnelle PSG-Offensive seine Schnelligkeit. Ist in den Zweikämpfen allerdings nicht annähernd so stark wie sein Nebenmann Upamecano. Note: 3 © Getty
  4. DAYOT UPAMECANO: Gewinnt starke XX% der Zweikämpfe. Lässt sich kaum etwas zu Schulden kommen. Gefährlich bei Ecke 12’ - Note: 2
    Image: DAYOT UPAMECANO: Gewinnt starke 82% der Zweikämpfe, ist absoluter Abwehrchef und lässt sich kaum etwas zu Schulden kommen. Sieht lediglich bei der Entstehung des Elfmeters nicht gut aus. Brandgefährlich bei einer Ecke in der Anfangsphase. Note: 2 © Getty
  5. ANGELINO: In der Defensivarbeit solide. Hatte allerdings in der Offensive schon deutlich bessere Tage. Bringt von der linken Seite kaum scharfe Flanken kommt in wenig 1-gegen-1-Situationen.  - Note: 4
    Image: ANGELINO: In der Defensivarbeit solide. Hatte allerdings in der Offensive schon deutlich bessere Tage. Bringt von der linken Seite kaum scharfe Flanken und geht in zu wenig Eins-gegen-eins-Situationen. Note: 4
  6. MARCEL SABITZER: Verschuldet den frühen Foulelfmeter an Angel di Maria, den man allerdings nicht geben muss.  Glänz als Ballverteiler im Zentrum und ist ab und an aus der Distanz gefährlich. Note: 3
    Image: MARCEL SABITZER: Verschuldet den frühen Foulelfmeter an Angel Di Maria, der allerdings höchst umstritten war. Glänzt als Ballverteiler im Zentrum und ist ab und an aus der Distanz gefährlich. Note: 3 © Imago
  7. AMADOU HAIDARA: Beweist Agilität, fordert Bälle und gewinnt auch die Mehrzahl der Zweikämpfe. Testet Navas mit einem Distanzschuss in der 37‘. Offensiv allerdings nicht kreativ genug, um Chancen zu kreieren. - Note: 3
    Image: AMADOU HAIDARA: Beweist Agilität, fordert Bälle und gewinnt auch die Mehrzahl der Zweikämpfe. Sorgt mit seinem Distanzschuss in der 37. Spielminute für Torgefahr. Insgesamt allerdings nicht kreativ genug, um Chancen zu initiieren. Note: 3 © Imago
  8. CHRISTOPHER NKUNKU: Wenn gefährlich, dann per Freistoß oder Ecke. Hilft der Defensive dank Laufbereitschaft und Zweikampfstärke aus. - Note: 3
    Image: CHRISTOPHER NKUNKU: Wenn gefährlich, dann per Freistoß oder Ecke. Hilft der Defensive zwar mit hoher Laufbereitschaft aus, hat in Sachen Zweikampfstärke (50%) allerdings noch Luft nach oben. Note: 3 © Imago
  9. DANI OLMO: Tritt in der ersten Halbzeit bis auf eine starke Aktion kurz vor der Pause nicht in Erscheinung. Fällt mit ungewohnten Unsicherheiten am Ball auf.  Wird in der 63 Spielminute ausgewechselt. - Note: 4
    Image: DANI OLMO: Tritt in der ersten Halbzeit bis auf eine gute Aktion kurz vor der Pause nicht in Erscheinung. Fällt mit ungewohnten Unsicherheiten am Ball auf. Wird in der 63 Spielminute ausgewechselt. Note: 5 © Imago
  10. EMIL FORSBERG: Holt sich eine frühe gelbe Karte ab und kann ähnlich wie Olmo nicht für die erwünschte offensive Entlastung sorgen. Vergibt eine große RB-Chance kurz vor der Pause. Zumindest in Sachen Passquote kann der Schwede punkten (XX%)- Note: 4
    Image: EMIL FORSBERG: Kann ähnlich wie Olmo nicht wirklich für die erwünschte offensive Entlastung sorgen. Vergibt eine große RB-Chance kurz vor der Pause. Zumindest in Sachen Passquote kann der Schwede punkten (87,5%). Note: 4 © Imago
  11. YUSSUF POULSEN: Hat es als einzige Spitze alles andere als leicht. Macht Bälle fest und holt Freistöße raus. Strahlt allerdings selbst zu wenig Torgefahr aus (Toschüsse?) - Note: 3
    Image: YUSSUF POULSEN: Hat es als einzige Spitze alles andere als leicht. Macht Bälle fest und holt Freistöße raus. Strahlt allerdings selbst zu wenig Torgefahr aus (kein Schuss aufs Tor). Note: 3 © Getty
  12. WILLI ORBAN:
    Image: WILLI ORBAN: Kommt in der 63. Spielminute für den schwachen Mukiele. Hält hinten dicht, bleibt im Spiel nach vorn jedoch blass. Ist allerdings auch gelernter Innenverteidiger. Note: 3 © DPA pa
  13. JUSTIN KLUIVERT:
    Image: JUSTIN KLUIVERT: Kommt in der 63. Spielminute für Dani Olmo. Hat nur zwei Ballaktionen und kann auch nicht für Offensiv-Gefahr sorgen. Note: 4 © Imago
  14. ALEXANDER SÖRLOTH:
    Image: ALEXANDER SÖRLOTH: Kommt in der 70. Spielminute für Emil Forsberg. Ohne Bewertung.  © Getty

RB Leipzig konnte trotz eines insgesamt soliden Auftritts nichts Zählbares aus Paris mitnehmen und muss sich am Ende mit 0:1 geschlagen geben. Besonders die Innenverteidigung um Abwehrchef Dayot Upamecano überzeugte. Ein anderer Defensivakteur enttäuschte dagegen. In der Offensive gab es eine weitere "mangelhafte" Leistung.

In der Bundesliga empfangen die "Roten Bullen" am kommenden Wochenende Aufsteiger Arminia Bielefeld (Samstag, 15:15 live auf Sky Sport Bundesliga 4).

Mehr zum Autor Vincent Heim

Weiterempfehlen: