Zum Inhalte wechseln

Real Madrid empfängt den FC Barcelona: "wegweisender" Clasico

Clasico zwischen Real & Barca: Für ein Team geht's bereits um alles

Florian Papenfuhs

01.03.2020 | 21:17 Uhr

Lionel Messi
Image: Kann mit seinem FC Barcelona gegen Real einen großen Schritt in Richtung Titelverteidigung machen: Lionel Messi (r..) © Getty

Der Tabellenführer aus Katalonien zu Gast beim Zweitplatzierten in der Hauptstadt. Sky Sport blickt vor dem Clasico auf die Ausgangslage des FC Barcelona und Real Madrid und stellt fest: Für ein Team geht es um alles.

Am Sonntagabend ist es wieder soweit: Real gegen Barca. Zum 180. Mal findet in Spanien der Clasico statt, das vielleicht spektakulärste Vereinsduell der Welt.

"Der Clasico ist immer offen. Diese Duelle lassen sich nicht sonderlich gut vorhersagen. Klar ist aber, der Druck liegt bei Real", so Alex Truica, Head of Content bei barcawelt.de. Der Journalist spricht nach Reals überraschender Niederlage am letzten Wochenende von einem "sehr wegweisenden" Duell. In der Tabelle steht Barcelona zwei Punkte vor den Königlichen.

2:56
Für Real Madrid läuft es derzeit nicht gut. Nur derzeit? Nein, eigentlich seit dem Abgang von Cristiano Ronaldo - Sky Reporter Jesco von Eichmann mit einer Einschätzung nach der City-Niederlage (2:56 Min.).

"Für Madrid ist es entscheidend"

Bei einem Sieg im Bernabeu wären es also ganze fünf Zähler Abstand auf den ärgsten Verfolger, dazu kommt noch Barcas Überlegenheit im direkten Vergleich, der in Spanien wichtiger ist als das Torverhältnis. Auch Barca-Trainer Quique Setien macht vor dem Spiel auf diese Situation aufmerksam.

"Für Real Madrid ist das Spiel fundamental und viel wichtiger als für uns. Für Madrid ist es entscheidend", so der 61-Jährige auf der Pressekonferenz. Obendrauf kommt noch die Heimniederlage gegen Manchester City in der Champions League, die die gedämpfte Stimmung in der spanischen Hauptstadt perfekt macht.

UEFA Champions League auf Sky - garantiert bis Sommer 2021

UEFA Champions League auf Sky - garantiert bis Sommer 2021

Nur Sky zeigt Dir alle Spiele und Tore in der Original Sky Konferenz und die meisten deutschen Spiele in voller Länge - live und exklusiv. Alle Infos.

Ausfälle auf beiden Seiten

Barca hingegen kommt aus einer besseren Woche. Einem famosen 5:0-Sieg am Wochenende gegen Eibar folgte in der Champions League ein etwas biederer, aber im Ergebnis effektiver Auftritt beim 1:1 in Neapel. Was beide Klubs eint, ist ihre enorm dünne Personaldecke - gerade offensiv.

Neben den Langzeitverletzten Ousmane Dembele und Luis Suarez fehlt bei Barcelona auch Außenverteidiger Sergi Roberto. Immerhin hat sein zuletzt ebenso angeschlagener Gegenpart Jordi Alba grünes Licht von der medizinischen Abteilung erhalten.

Mehr Fußball

Real ist gezwungen auf Eden Hazard zu verzichten, der den Königlichen noch lange verletzt fehlen wird. Für Marco Asensio, der sich zurzeit im Aufbautraining befindet, kommt die Partie zu früh, während Rodrygo sich in der zweiten Mannschaft eine Sperre eingehandelt hat. Auf James Rodriguez und Luka Jovic verzichtet Coach Zinedine Zidane freiwillig.

2:59
Champions League, Achtelfinale: Neapel und Barcelona trennen sich 1:1.

Trotz Turbulenzen zur Titelverteidigung?

Die Ausgangslage ist klar: Barcelona kann vieles gewinnen. Trotz der drei Punkte Rückstand, die sie vor drei Wochen selbst noch hinter Real lagen. Trotz des Trainerwechsels und den vielen Nebengeräuschen fernab des Feldes können die Katalanen einen großen Schritt in Richtung Titelverteidigung machen.

Für Real Madrid, vor allem aber für Zinedine Zidane, geht es zurzeit darum, nicht innerhalb weniger Tagen zwei Titel zu verspielen. Dann könnte es nämlich sein, dass beim 181. Clasico ein anderer Real-Coach auf der Bank Platz nimmt.

Mehr zum Autor Florian Papenfuhs

Weiterempfehlen: