Zum Inhalte wechseln

Diese 18 Spieler sind für ihre Teams besonders wichtig

Reus, Kruse, Kimmich & Co.: Die Schlüsselspieler der Bundesliga-Teams

Lucia Hauck

20.04.2019 | 18:44 Uhr

Max Kruse (l.), Marco Reus (Mitte) und Yann Sommer (r.) sind die wichtigsten Spieler ihrer Mannschaften.
Image: Max Kruse (l.), Marco Reus (Mitte) und Yann Sommer (r.) sind die wichtigsten Spieler ihrer Mannschaften.

Ob an der Tabellenspitze oder im Keller, für den Endspurt der Bundesligasaison werden noch einmal alle Kräfte benötigt. Auf manche Spieler ist dabei aber ganz besonders Verlass.

Robert Lewandowksi ist mit bisher 21 Saisontoren die Lebensversicherung des FC Bayern. Ist er damit auch gleichzeitig der wichtigste Spieler im Team von Niko Kovac? Die Statistik sagt: Nein!

Der Wert eines Spielers für seine Mannschaft lässt sich natürlich nicht alleine an Toren bemessen. Hierfür spielen wesentlich mehr Faktoren eine Rolle.

Den besten Fußball live streamen

Den besten Fußball live streamen

Mit Sky Ticket streamst Du die Bundesliga, 2. Bundesliga, DFB-Pokal und die UEFA Champions League live. Einfach monatlich kündbar.

Sky Sport will es nun genau wissen: Ein Index* aus verschiedensten Statistiken zu Offensiv- und Defensivverhalten, Schuss- und Passqualitäten sowie ggf. Torhüter-Leistung soll anzeigen, welcher Spieler - rein statistisch gesehen - am wertvollsten für seine Mannschaft ist.

So viel sei verraten: Es ist so manche Überraschung dabei!

Zum Durchklicken: Die wichtigsten Spieler der Bundesliga-Teams

  1. Michael Esser
    Image: MICHAEL ESSER (Hannover) hat einen undankbaren Job. 66 Mal musste er in dieser Saison schon hinter sich greifen und das, obwohl er mit 138 Paraden öfter als jeder andere Torhüter in Europas Top-5-Ligen rettete und 69% der Bälle auf sein Tor abwehrte. © Getty
  2. Der 1. FC Nürnberg rund um Torwart Christian Mathenia geht mutig ins Aufsteiger-Duell mit Fortuna Düsseldorf.
    Image: CHRISTIAN MATHENIA (Nürnberg): Auch beim Tabellenvorletzten ist der Keeper der wichtigste Mann. Mit durchschnittlich vier Paraden pro Spiel und 72% abgewehrter Bälle hält er die Hoffnungen der Nürnberger auf den Klassenerhalt am Leben. © Imago
  3. Benjamin Pavard will den VfB Stuttgart im Winter verlassen.
    Image: BENJAMIN PAVARD (Stuttgart) ist beim VfB der Mann mit den meisten Ballkontakten (1594) und Pässen (1144). Mit einer Zweikampfquote von 60% sorgt der Franzose für Stabilität. Ohne ihn in der Startelf kassiert Stuttgart 2,6 Gegentore pro Spiel. © Getty
  4. Daniel Caligiuri bejubelt seinen Ausgleichstreffer gegen Augsburg.
    Image: DANIEL CALIGIURI (Schalke): Offensivaktionen laufen bei S04 meist über den Rechtsaußen. Er gab die meisten Torschüsse ab (40) und bereitete die meisten Torschüsse vor (46) . Außerdem ist er mit vier Toren der treffsicherste Schalker. © Getty
  5. Jonathan Schmid (FC Augsburg):
    Image: JONATHAN SCHMID (Augsburg) ist mit drei Treffern einer der torgefährlichsten Verteidiger der Bundesliga (nur Willi Orban und Kaan Ayhan liegen mit je vier vor ihm). Alle drei Tore erzielte er per direktem Freistoß - Bundesliga-Bestwert! © DPA pa
  6. -
    Image: ALEXANDER SCHWOLOW (Freiburg) hielt der Mannschaft von Christian Streich mit 104 Paraden so manchen Punkt in dieser Saison fest. Nur Hannovers Esser war von den Bundesliga-Keepern häufiger in letzter Not zur Stelle als der Schlussmann der Freiburger. © DPA pa
  7. Aaron Martin (FSV Mainz 05)
    Image: AARON MARTIN (Mainz) spielt erst seit dieser Saison bei den 05ern und mauserte sich direkt zum wichtigsten Mann. Der Linksverteidiger belebt das Spiel nach vorne, schlug 98 Flanken und gab 49 Torschussvorlagen ab - mehr als jeder andere Mainzer. © DPA pa
  8. Marko Grujic erzielte im Duell gegen Eintracht Frankfurt den 1:0-Siegtreffer.
    Image: MARKO GRUJIC (Hertha) ist der Stabilisator der Berliner. Wenn er fehlte, konnte die Hertha nur 9% ihrer Spiele gewinnen - sechs von elf Partien ohne den zentralen Mittelfeldspieler gingen verloren. © Imago
  9. KEVIN STÖGER (Fortuna Düsseldorf):
    Image: KEVIN STÖGER (Düsseldorf) hat großen Anteil daran, dass die Fortuna den Klassenerhalt bereits geschafft hat. Der Mittelfeldmann agiert sehr mannschaftsdienlich: Mit sechs Assists und 45 Torschussvorlagen markiert er den Bestwert bei Düsseldorf. © DPA pa
  10. Jerome Roussillon (VfL Wolfsburg)
    Image: JEROME ROUSSILLON (Wolfsburg) ist mit 35, 07 km/h Top-Speed der drittschnellste Spieler der Liga. Der Linksverteidiger füttert seine Kollegen mit zahlreichen Flanken (77) oder sucht auch mal selbst den Abschluss (drei Tore). © Getty
  11. Kai Havertz trifft für Bayer Leverkusen per Elfmeter.
    Image: KAI HAVERTZ (Leverkusen) ist Bayers größte Offensivwaffe. Mit 13 Toren ist der 19-Jährige der Top-Torjäger der Werkself. Kein anderer Spieler des Jahrgangs 1999 oder jünger hat in Europas Top-5-Ligen so viele Tore erzielt. © Getty
  12. Max Kruse steht mit Werder Bremen im Viertelfinale des DFB-Pokals.
    Image: MAX KRUSE (Bremen) ist Werders Lebensversicherung. An satten 37% der Bremer Treffer war der Stürmer direkt beteiligt (zehn Tore, neun Assists). Mit dieser Quote belegt er Platz vier in der Bundesliga. © Getty
  13. Kramaric
    Image: ANDREJ KRAMARIC (Hoffenheim) ist die personifizierte Torgefahr der Kraichgauer. Mit 48 Bundesliga-Toren ist der Kroate schon jetzt Rekordtorschütze der TSG. Auch in dieser Saison war er bereits 15 Mal erfolgreich. © Getty
  14. Yann Sommer steht mit Gladbach in der Bundesliga derzeit auf Platz zwei.
    Image: YANN SOMMER (M'gladbach): Nicht etwa Offensivkräfte wie Hazard, sondern der Keeper ist der wichtigste Spieler der Fohlen. Ist gut ins Spiel eingebunden, spielte die meisten Pässe aller BL-Torhüter (1222). Mit 74% gehaltener Bälle Platz drei der Liga. © Getty
  15. Luka Jovic zog durch seine zwei Treffer mit Paco Alcacer in der Torjägerliste gleich
    Image: LUKA JOVIC (Frankfurt) trifft in der Bundesliga im Schnitt alle 112 Minuten - effektiver war nur Gerd Müller! Der Stürmer war an 23 von 57 Toren der Frankfurter in dieser Saison beteiligt und belegt aktuell Platz zwei der Torschützenliste. © DPA pa
  16. WILLI ORBAN (26/Leipzig)
    Image: WILLI ORBAN (Leipzig): Dass Leipzig die beste Abwehr der Liga hat, hat einen Grund: Orban. Ohne den Innenverteidiger kassiert RB doppelt so viele Tore und holt im Schnitt 0,9 Punkte weniger pro Spiel. Mit ihm gab es für Leipzig erst eine Niederlage. © Getty
  17. Lässt Marco Reus den BVB gegen Hannover wieder jubeln?
    Image: MARCO REUS (Dortmund): Die Zahlen belegen, der Kapitän ist beim BVB Dreh- und Angelpunkt. Wenn Reus fehlte, gewann Dortmund nur 60% der Spiele und schoss 0,7 Tore weniger als mit dem Offensivmann (1,8). © Getty
  18. Kimmich
    Image: JOSHUA KIMMICH (Bayern): Der Rechtsverteidiger ist ein echter Dauerbrenner - hat in dieser Saison noch keine BL-Minute verpasst. Kimmich belebt das Spiel nach vorne enorm. Elf Torvorlagen sind Bestwert in Europas Top-5-Ligen für einen Verteidiger. © Getty

*Datenquelle und Index-Berechnung Opta

Mehr zur Autorin Lucia Hauck

Weiterempfehlen: