Zum Inhalte wechseln

Rolfes äußert sich zu den Gerüchten um Bayer-Trainer Xabi Alonso

Angst vor Alonso-Abgang? Rolfes bezieht Stellung

Simon Rolfes (r.) bleibt entspannt wegen der Gerüchte um Bayer-Trainer Xabi Alonso.
Image: Simon Rolfes (r.) bleibt entspannt wegen der Gerüchte um Bayer-Trainer Xabi Alonso.  © Imago

Die Spekulationen um Xabi Alonso nehmen derzeit kein Ende. Leverkusens Sportchef Simon Rolfes bleibt aber entspannt. Nun gibt es auch Gerüchte um seine Person.

Sportgeschäftsführer Simon Rolfes vom Bundesliga-Tabellenführer Bayer Leverkusen geht entspannt mit den Spekulationen um seinen Chefcoach Xabi Alonso um. Neben dem FC Liverpool soll auch der FC Bayern den spanischen Welt- und Europameister auf dem Zettel haben.

"Ich bin da weiterhin gelassen und optimistisch. Das Allerwichtigste ist doch bei Führungskräften, dass sie sich wohlfühlen und das Gefühl haben, am richtigen Ort zu sein", sagte der 42-jährige Rolfes im Interview der Frankfurter Rundschau.

Zum Transfer Update: Alle Wechsel, alle Gerüchte
Zum Transfer Update: Alle Wechsel, alle Gerüchte

In unserem täglichen Liveblog halten wir Dich über alle Gerüchte und fixe Transfers auf dem Laufenden.

Alonso wisse, was er am Verein habe: "Das hat er schon häufig gesagt. So arbeitet er jeden Tag mit seiner Mannschaft und mit seinem Trainerteam." Alonsos Vertrag beim Werksklub läuft noch bis zum 30. Juni 2026. Wenn der 42-Jährige doch vorzeitig weg wolle? "Es gibt viele Konjunktive in der Welt. Nicht alle müssen eintreten", sagte Rolfes.

Gehen Alonso und Rolfes im Doppelpack?

Nach Sky Informationen müsste der FC Bayern 15 bis 25 Millionen Euro auf den Tisch legen, falls Alonso schon nach der aktuell laufenden Saison verpflichtet werden solle. Anders wäre es 2025. Dann könnte eine schriftlich fixierte Ausstiegsklausel greifen, die bei circa 15 Millionen Euro liegen soll.

Zuletzt hatte das Portal Football Insider unter Berufung auf "gut informierten Quellen" berichtet, dass Liverpool im Sommer die Verpflichtung des Leverkusener Erfolgsduos Xabi Alonso und Rolfes plane. Sie seien die Favoriten auf die Nachfolge des scheidenden Jürgen Klopp und des Ex-Sportdirektors Jörg Schmadtke. Rolfes hat das auf sich bezogen deutlich dementiert. Sein Vertrag in Leverkusen läuft bis 2028.

dpa

Mehr zum Thema Xabi Alonso

Alle weiteren wichtigen Nachrichten aus der Sportwelt gibt es im News Update nachzulesen.

Weiterempfehlen: