Zum Inhalte wechseln

Schalke News: Erste Ermittlungsschritte im "Fall Moukoko" abgeschlossen

Nach Anfeindungen gegen Moukoko: Videomaterial ausgewertet

Sport-Informations-Dienst (SID)

20.10.2020 | 11:11 Uhr

Youssoufa Moukoko wurde im U19-Derby gegen Schalke aufs Übelste beleidigt.
Image: Youssoufa Moukoko wurde im U19-Derby gegen Schalke aufs Übelste beleidigt. © Imago

Der FC Schalke 04 hat nach den Anfeindungen gegen Borussia Dortmunds Jungstar Youssoufa Moukoko im U19-Revierderby die ersten Ermittlungsschritte abgeschlossen.

"Der FC Schalke 04 hat das ihm zur Verfügung gestellte Audio- und Videomaterial des Spiels ausgewertet und arbeitet nunmehr intensiv an der Identifikation der verantwortlichen Personen", teilten die Königsblauen auf ihrer Homepage mit.

So siehst Du die CL-Gruppenphase 20/21 auf Sky - alle Spiele im Überblick

So siehst Du die CL-Gruppenphase 20/21 auf Sky - alle Spiele im Überblick

Sky zeigt Dir die Gruppenphase der UEFA Champions League 2020/21 live im TV und Stream. Ein Überblick über alle Konferenzen und exklusiven Einzelspiele.

DFB-Kontrollausschuss ermittelt

Moukoko (15), Dreifach-Torschütze des BVB im "kleinen Derby" im neuen Gelsenkirchener Parkstadion (3:2), war am Sonntag mit Todeswünschen und Drohungen überzogen worden. Da die 300 Eintrittskarten personalisiert waren, hofft Schalke, die Übeltäter ausfindig machen zu können.

Der Kontrollausschuss des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) wird ebenfalls ermitteln.

Sport-Informations-Dienst (SID)

Weiterempfehlen: