Zum Inhalte wechseln

Schießbude Aufsteiger! Trio mit historischen Abwehrwerten

Paderborn, Köln & Union kassierten bereits 44 Gegentore

Sky Sport

04.10.2019 | 23:47 Uhr

Der 1. FC Köln kassierte an den ersten sechs Spieltagen bereits 15 Gegentore.
Image: Der 1. FC Köln kassierte an den ersten sechs Spieltagen bereits 15 Gegentore. © Getty

Sechs Spieltage sind in der laufenden Saison absolviert und bei den drei Aufsteigern läuft es bisher noch gar nicht. Vor allem die historisch schwache Defensive bereitet Sorgen, aber es gibt auch einen Grund zur Hoffnung.

Die Null muss stehen! Dieses Credo von Huub Stevens gilt normalerweise für Aufsteiger besonders. Neulinge sind in der Regel darauf bedacht, aus einer guten Defensive schnell zu kontern, um so die nötigen Punkte für den Klassenerhalt einzufahren. Nicht so in der laufenden Saison: Kein Aufsteiger hat bisher eine weiße Weste vorzuweisen.

Bundesliga-Spielplan 2019/20 zum Durchklicken

Bundesliga-Spielplan 2019/20 zum Durchklicken

Die DFL hat den Spielplan zur neuen Saison veröffentlicht. Hier gibt's alle Termine und Spieltage im Überblick!

Noch keine "weiße Weste" für Aufsteiger

Mehr noch: Der SC Paderborn stellt als Tabellenletzter mit 17 Gegentoren nach sechs Spieltagen die schwächste Defensive der Liga. Auch die Torhüter des 1. FC Köln (Platz 17, 15 Gegentore) und Union Berlin(Platz 15, 12 Gegentore) mussten im Schnitt mindestens zweimal pro Partie hinter sich greifen. Insgesamt sind die 44 Gegentore nach dem 6. Spieltag negativer Bundesliga-Rekord für Aufsteiger.

Zum Vergleich: in den vergangenen fünf Spielzeiten kassierten die Neulinge 19, 9, 14, 12 und elf Gegentore. Natürlich waren es in besagten Spielzeiten jeweils nur zwei Aufsteiger, aber der Gegentorschnitt von 2,44 von Paderborn, Union und Köln ist historisch schlecht und würde auf 34 Spieltage gerechnet 249 Gegentore für das Trio bedeuten.

Die Defensive der Aufsteiger

Saison Aufsteiger Gegentore nach sechs Spieltagen
2019/20 Paderborn, Union, Köln 44
2018/19 Nürnberg, Düsseldorf 19
2017/18 Hannover, Stuttgart 9
2016/17 Leipzig, Freiburg 14
2015/16 Ingolstadt, Darmstadt 12
2014/15 Paderborn, Köln 11

Neuer Negativrekord droht am Saisonende

Bisher stellten Kickers Offenbach (106), Bayer Uerdingen (79) und Waldhof Mannheim (58) in der Saison 1983/84 mit 243 (!) Gegentoren den Höchstwert in der Bundesliga-Geschichte.

Doch es gibt auch Grund zur Hoffnung, denn damals mussten nur die Kickers am Saisonende absteigen. Die Null muss also nicht immer stehen...

Datenquelle: opta

Mehr zu den Autoren und Autorinnen auf skysport.de

Weiterempfehlen:

Mehr stories