Zum Inhalte wechseln

Serie A: Robin Gosens trifft bei Sieg von Atalanta Bergamo

Gosens trifft bei Bergamo-Sieg - Milan bleibt vorne

Sport-Informations-Dienst (SID)

20.01.2021 | 10:33 Uhr

Robin Gosens konnte sich für Atlanta Bergamo als Torschütze auszeichnen.
Image: Robin Gosens konnte sich für Atalanta Bergamo als Torschütze auszeichnen. © DPA pa

Auch dank Nationalspieler Robin Gosens hat Atalanta Bergamo im Kampf um die Europacup-Plätze der Serie A einen Kantersieg gefeiert.

Gegen den direkten Konkurrenten US Sassuolo Calcio siegte Bergamo zum Jahresauftakt mit 5:1 (2:0) und ist mit 25 Punkten vorerst Tabellensiebter.

Jetzt Push-Nachrichten zu Deinen Lieblingssportarten!

Jetzt Push-Nachrichten zu Deinen Lieblingssportarten!

Du willst personalisierte Sport-Nachrichten als Push auf dein Handy? Dann hol Dir die Sky Sport App und wähle Deine Lieblingssportarten- und wettbewerbe aus. So funktioniert's.

Gosens (57.) erzielte das zwischenzeitliche 4:0 und verbuchte seinen vierten Saisontreffer. Duvan Zapata (11./49.) steuerte einen Doppelpack bei, außerdem trafen Matteo Pessina (45.) und Luis Muriel (67.) für die Gastgeber, die seit fünf Spielen ungeschlagen sind. Vlad Chiriches (75.) verkürzte. Sassuolo liegt nun mit nur noch einem Punkt Vorsprung und einem Spiel mehr auf dem sechsten Rang.

AC Mailand behauptet Tabellenführung

Die Tabellenführung behauptete am Sonntagabend der AC Mailand (37) durch ein 2:0 (1:0) bei Benevento Calcio, trotz langer Unterzahl nach dem Platzverweis gegen Sandro Tonali (34.).

Erster Verfolger mit nur einem Punkt Rückstand bleibt Inter Mailand nach einem spektakulären 6:2 (2:2) gegen den abstiegsgefährdeten FC Crotone. Mann des Spiels war Lautaro Martinez mit einem Dreierpack (20./57./78.).

Ronaldo mit Doppelpack bei Juve-Sieg

Auch Meister Juventus Turin (27) erfüllte seine Pflichtaufgabe. Gegen Udinese Calcio gewann das Team von Andrea Pirlo im eigenen Stadion mit 4:1 (1:0). Topstürmer Cristiano Ronaldo erzielte einen Doppelpack (31., 70.), den Treffer von Federico Chiesa legte der Portugiese zudem sehenswert auf (49.).

Marvin Zeegelaar erzielte den Anschlusstreffer (90.), ehe Paulo Dybala zum Endstand traf (90.+3). Damit schiebt sich Juve an Atalanta und Sassuolo vorbei auf den fünften Tabellenplatz.

Sport-Informations-Dienst (SID)

Weiterempfehlen:

Mehr stories