Zum Inhalte wechseln

Transfer News: Streichkandidaten beim BVB – so ist der Stand

Favre muss XXL-Kader verkleinern

Sky Sport

11.07.2019 | 22:35 Uhr

Abdou Diallo und Raphael Guerreiro sind nur zwei der vielen Streichkandidaten in Borussia Dortmunds XXL-Kader. Wir bringen Euch auf Stand.
Image: Abdou Diallo und Raphael Guerreiro sind nur zwei der vielen Streichkandidaten in Borussia Dortmunds XXL-Kader. Wir bringen Euch auf Stand. © Getty

Volle Kapelle im Dortmund-Training – jetzt sind auch die Nationalspieler wieder an Bord. Bei 36(!) Spielern im Kader muss der BVB noch gehörig aussieben. Wir sagen Euch, wie es um die Streichkandidaten steht.

Trainer Lucien Favre kann am Donnerstag erstmal aus dem Vollen schöpfen und mit allen Profis trainieren. Mit den Verpflichtungen von Julian Brandt, Nico Schulz, Thorgan Hazard und Mats Hummels hat der Schweizer mehr denn je ein Luxusproblem - nämlich deutlich zu viele Spieler im Kader.

Borussia Dortmund will mit einem 25er Kader in die Saison gehen. Heißt: ganze elf Spieler sollen Schwarz-Gelb theoretisch bis zum Saisonstart noch verlassen. Jeremy Toljan ist nach Sky Infos bereits so gut wie weg. Beispielsweise bei Guerreiro ist die Lage noch offen. Wir bringen Dich in unserer Streichkandidaten-Bildergalerie auf den neusten Stand.

ZUM DURCHKLICKEN: SO STEHT ES UM DIE BVB-STREICHKANDIDATEN

  1. Momentan hakt der Deal allerdings angeblich noch an dem neuen Sportdirektor Leonardo. Er soll im Gegensatz zu seinem Vorgänger Antero Henrique noch nicht ganz überzeugt sein.
    Image: Raphael Guerreiro: Hat auf der linken Seite namhafte Konkurrenz vor die Nase bekommen und einen auslaufenden Vertrag.  © Getty
  2. Raphael Guerreiro: Hat auf der linken Seite namhafte Konkurrenz vor die Nase bekommen und einen auslaufenden Vertrag. Er soll auf dem Sprung zu PSG und Ex-Mentor Thomas Tuchel sein.
    Image: Einige Medien berichteten über einen fast fixen Deal zu PSG und Ex-Mentor Thomas Tuchel, was sich nicht bewahrheitet hatte. Nach Sky Infos stand Guerreiro nicht ganz oben auf der PSG-Prioliste. Daran hat sich bislang auch nichts geändert. © Getty
  3. Shinji Kagawa (Besiktas Istanbul): Der japanische Wirbelwind ist bestens in der Türkei angekommen. In seinen ersten zehn Minuten traf Kagawa gleich doppelt. Kam in sechs von sieben Süper-Lig-Spielen zum Einsatz.
    Image: Shinji Kagawa: Wurde in der Rückrunde an Besiktas Istanbul ausgeliehen. Hat sich von den türkischen Fans via Social Media verabschiedet, Klub-Boss Fikret Orman würde den Japaner jedoch in der nächsten Saison gerne wieder bei Besiktas sehen. © Getty
  4. Prognose: Besiktas wäre nicht abgeneigt, Kagawa fest zu verpflichten. Ähnlich wie bei Rode würde Dortmund den 30-Jährigen wohl bei einem passenden Angebot abgeben. Im hochkarätigen BVB-Mittelfeld ist auch im Sommer kein Platz.
    Image: Nach türkischen Medienberichten ist der BVB sich jüngst aber mit Celta Vigo aus La Liga einig geworden. Der Japaner hatte zuletzt immer wieder geäußert, gerne in Spanien spielen zu wollen. Dieser Traum geht nun wohl zeitnah in Erfüllung. © Getty
  5. Prognose: Steigt Fulhalm ab, wird die bis 2020 vereinbarte Leihe schon im Sommer hinfällig. Eine Rückkehr nach Dortmund ist dennoch unwahrscheinlich. Findet der BVB einen Abnehmer, wird es auf einen Wechsel hinauslaufen.
    Image: Andre Schürrle: Ist genau wie Kagawa freigestellt und kann sich einen neuen Verein suchen. Nach Sky Infos steht er kurz vor einem Wechsel zu Spartak Moskau (Leihe + Kaufoption über ca. 7 Millionen Euro). Sein Berater bestätigte 'gute Gespräche'. © Getty
  6. MAXIMILIAN PHILIPP (24/Dortmund)
    Image: Maximilian Philipp: Wurde bereits ganz heiß beim VfL Wolfsburg gehandelt, wird nach dem Verbleib von Josip Brekalo aber nicht zu den Niedersachsen wechseln. © Getty
  7. Angeblich soll der VfL Wolfsburg an dem 25-jährigen Stürmer baggern und bereit sein, 20 Millionen Euro zu zahlen. Auch RB Leipzig und Gladbach wird Interesse nachgesagt.
    Image: Bei der USA-Reise war Philipp zuletzt dabei, stand aber bei keinem Test auf dem Feld. War zuletzt auch nicht im Training dabei und reist nicht nach Bad Ragaz mit. Die Zeichen stehen auf Abschied. Auch beim Angreifer soll Frankfurt Interesse zeigen. © Getty
  8. Julian Weigl steht dem BVB in Nürnberg wieder zur Verfügung.
    Image: Julian Weigl: Der BVB will seinen Sechser und Defensiv-Allrounder nicht aktiv loswerden, unverkäuflich ist Weigl aber wohl nicht. Er möchte zukünftig aber gerne fest im Mittelfeld spielen, wo er sich zuhause fühlt.  © Imago
  9. Die entscheidende Frage ist: Wo sieht ihn Favre? Diesbezüglich wird das Trainingslager in Bad Ragaz Aufschlüssen geben. Je nachdem wie diese ausfallen, wird sich die Personalie Weigl in die eine oder andere Richtung bewegen.
    Image: Die entscheidende Frage ist: Wo sieht ihn Favre? Diesbezüglich wird das Trainingslager in Bad Ragaz Aufschlüsse geben. Je nachdem wie diese ausfallen, wird sich die Personalie Weigl in die eine oder andere Richtung bewegen. © Getty
  10. Dan-Axel Zagadou: Gilt nach Hummels, Akanji und Diallo nur als vierte Wahl in der Innenverteidigung. Ein Wechsel ist bei einem guten Angebot durchaus denkbar - unter anderem soll der 20-Jährige beim FC Arsenal auf der Wunschliste stehen.
    Image: Dan-Axel Zagadou: Gilt als hochtalentiert, konnte sein Leistungsvermögen aber nicht kontinuierlich abrufen. Galt als Wechselkandidat, könnte nach dem Abgang von Abdou Diallo aber nun doch auf mehr Einsatzzeiten und damit einen Verbleib spekulieren. © Getty
  11. Ömer Toprak:
    Image: Ömer Toprak: Möchte eigentlich nicht weg, hat aber keine realistische Chance, sich im Abwehrzentrum durchzusetzen und wird wenig Spielzeit sehen. Sein hohes Gehalt könnte zum weiteren Stolperstein bei einem Transfer werden. © Getty
  12. Sergio Gomez: Wechselt im Januar' 18 zum BVB, kam dort bislang im Mittelfeld aber nicht zum Zug und könnte deshalb verliehen werden. Aktuell befindet sich der 18-Jährige mit der spanischen U19 bei der EM in Armenien und trifft im Finale auf Portugal.
    Image: Sergio Gomez: Wechselte im Januar' 18 zum BVB, kam bislang im Mittelfeld aber nicht zum Zug und könnte deshalb verliehen werden. Aktuell befindet sich der 18-Jährige mit der spanischen U19 bei der EM in Armenien. Danach steht erstmal Urlaub an. © Getty
  13. Marcel Schmelzer: Dürfte sich nach der Verpflichtung von Nico Schulz auf der Bank oder gar auf der Tribüne wiederfinden. Kündigte zuletzt an, sich dem Konkurrenzkampf zu stellen. Doch auch er dürfte wohl gehen.
    Image: Marcel Schmelzer: Dürfte sich nach der Verpflichtung von Nico Schulz auf der Bank oder gar auf der Tribüne wiederfinden. Kündigte zuletzt an, sich dem Konkurrenzkampf zu stellen. Wird im Klub sehr geschätzt und wird deshalb auch bleiben. © Getty
  14. Mateu Morey: Der Youngster kam vom FC Barcelona und durfte in der Vorbereitung auch schon Testspielminuten sammeln. Trotz der großen Konkurrenz rechts hinten mit Lukasz Piszczek und Achraf Hakimi wird Morey sehr wahrscheinlich nicht abgegeben ...
    Image: Mateu Morey: Der Youngster kam vom FC Barcelona und durfte in der Vorbereitung auch schon Testspielminuten sammeln. Trotz der großen Konkurrenz rechts hinten mit Lukasz Piszczek und Achraf Hakimi wird Morey sehr wahrscheinlich nicht ausgeliehen. © Getty
  15. …. bzw. verliehen. Beim BVB ist man nicht sicher, wie viele Spiele Piszczek pro Saison noch im Tank hat. In der letzten Saison fiel zudem Hakimi länger aus und so stand man zwischenzeitlich ohne Rechtsverteidiger da. Dies soll nun vermieden werden.
    Image: Beim BVB ist man nicht sicher, wie viele Spiele Piszczek pro Saison noch im Tank hat. In der letzten Saison fiel zudem Hakimi länger aus und so stand man zwischenzeitlich ohne Rechtsverteidiger da. Dies soll sich nicht wiederholen. © Getty

Bis zum 2. September ist das Transferfenster für alle Bundesligisten geöffnet. Mit unserem täglichen Liveblog, dem Transfer Update, halten wir Dich über alle Gerüchte und fixe Wechsel auf dem Laufenden.

Mehr zu den Autoren und Autorinnen auf skysport.de

Weiterempfehlen: