Zum Inhalte wechseln

Superstar Neymar wieder im PSG-Training

Brasilianer will weg

Sport-Informations-Dienst (SID)

15.07.2019 | 12:39 Uhr

0:37
Neymar wird offensichtlich heute nach Paris zurückkehren. Das berichtet die französische Nachrichtenagentur AFP. Auch Neymars Vater, der zugleich sein Berater ist, hatte eine Rückkehr des Brasilianers für heute avisiert.

Laut französischer Medien ist Superstar Neymar am Montag wieder ins Training bei Paris St. Germain eingestiegen. Der Brasilianer will PSG angeblich noch in diesem Sommer verlassen.

Brasiliens Fußball-Superstar Neymar ist am Montag offenbar ins Training von Paris St. Germain zurückkehrt. Wie der TV-Sender RMC Sport berichtete, hat der 27-Jährige am Vormittag beim französischen Meister an einer Einheit unter Ausschluss der Öffentlichkeit teilgenommen. PSG bestätigte dies zunächst nicht, allerdings hatte ein Mitglied von Neymars Pressestab der französischen Nachrichtenagentur AFP zuvor das Kommen des kapriziösen Stars angekündigt.

Neymar provoziert Wechsel

Neymar will Paris nach zwei Jahren unbedingt verlassen und zum FC Barcelona zurückkehren. Der Brasilianer, der die Copa America wegen einer Verletzung verpasst hatte und den Triumph der Selecao nur als Zuschauer erlebte, provoziert seinen Wechsel seit Tagen mit spitzen Bemerkungen gegen den Klub des deutschen Trainers Thomas Tuchel. Zum Trainingsauftakt in der vergangenen Woche hatte er gefehlt und angebliche Verpflichtungen in seiner Heimat Brasilien vorgeschoben.

In einem Interview mit dem Portal "Oh my Goal" am Wochenende nannte Neymar nun gleich zweimal das 6:1 von Barcelona im Viertelfinal-Rückspiel der Champions League 2017 gegen PSG als bemerkenswertesten Moment seiner Karriere - neben dem gegen Deutschland gewonnenen Olympiafinale 2016. Sein Vater Santos versicherte aber, dass die Aussagen aus dem Zusammenhang gerissen seien: "Zu keiner Zeit wollte er PSG oder den Spielern respektlos gegenübertreten."

0:46
FC Barcelona: Neuzugang Griezmann bei seiner ersten Trainingseinheit.

Rückkehr zu Barca?

Neymar hatte bis 2017 bei Barca unter Vertrag gestanden, ehe er für die Rekordablöse von 222 Millionen Euro nach Paris wechselte. Seit Wochen forciert er seine Rückkehr zu den Katalanen. Sofern ein "für alle Beteiligten zufriedenstellendes Angebot" eingehen werde, sagte PSG-Sportdirektor Leonardo unlängst der französischen Tageszeitung Le Parisien, "kann Neymar PSG verlassen".

Sport-Informations-Dienst (SID)

Weiterempfehlen:

Mehr stories