Zum Inhalte wechseln

Transfer News: Berater spricht über Haaland-Zukunft

Interesse aus England! Berater spricht über Haaland-Zukunft

Sky Sport

25.02.2021 | 14:59 Uhr

Erling Haaland trifft gegen den FC Sevilla doppelt und bereitet zudem einen weiteren Treffer vor.
Image: Erling Haaland trifft gegen den FC Sevilla doppelt und bereitet zudem einen weiteren Treffer vor. © DPA pa

Erling Haaland hat beim BVB noch einen Vertrag bis 2024. Doch die Spekulationen um einen vorzeitigen Abschied, vielleicht sogar im kommenden Sommer, halten sich hartnäckig. Nun hat sich sein Berater Mino Raiola zur Zukunft des Torjägers geäußert.

Erling Haaland trifft derzeit wie er will. In den vergangenen drei Pflichtspielen hat der Norweger fünf Tore erzielt. Der erst 20 Jahre alte Top-Stürmer ist bei Borussia Dortmund nicht mehr wegzudenken. Womöglich könnte der Goalgetter die Schwarz-Gelben bereits im kommenden Sommer verlassen, sofern der amtierende Vizemeister die Qualifikation zur Champions League verpassten sollte.

Zum Transfer Update: Alle Wechsel, alle Gerüchte

Zum Transfer Update: Alle Wechsel, alle Gerüchte

In unserem täglichen Liveblog halten wir Euch über alle Gerüchte und fixe Transfers auf dem Laufenden.

"Er wird einer der großen Stars"

Dass Haaland bei mehreren Top-Klubs auf dem Zettel steht, ist kein Geheimnis. ''Es ist offensichtlich, dass gerade jeder auf Erling als einen der potentiellen zukünftigen Stars schaut, weil es so schwer, das zu tun, was er in diesem Alter tut'', erläuterte sein Berater Mino Raiola gegenüber BBC.

Und weiter: ''Er wird einer der großen Stars des kommenden Jahrzehnts, denn wir sehen auch gerade, dass Stars wie Ibrahimovic, Ronaldo und Messi in ein Alter kommen, wo sich jeder fragt: 'Wie lange können wir sie noch genießen?' Also schaut jeder gerade auf die neue Generation."

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Roman Weidenfeller spricht bei ''Sky90 - Die Unibet Fußballdebatte'' über Erling Braut Haaland (Video-Länge: 42 Sekunden).

Zudem ließ der Star-Berater durchblicken, dass vor allem das Interesse aus England groß sei. ''Maximal zehn Klubs können es sich leisten, ihn (Haaland) zu kaufen und ihm die Bühne zu geben, die man nach einem Klub wie Dortmund braucht. Und vier dieser Klubs sind in England'', so Raiola.

Einige Top-Klubs in Lauerstellung

Damit dürften Manchester United, Manchester City, den FC Liverpool und den FC Chelsea gemeint sein. Zudem werden Paris St. Germain, Juventus Turin, Barcelona, Real Madrid sowie der FC Bayern mit Haaland in Verbindung gebracht.

Mehr zu den Autoren und Autorinnen auf skysport.de

Weiterempfehlen: