Zum Inhalte wechseln

Transfer News: Pep Guardiola bezieht Stellung zu Erling Haaland

Bluff im Haaland-Poker? Guardiola lässt mit Aussage aufhorchen

Sky Sport

09.04.2021 | 17:57 Uhr

Im großen Poker um Erling Haaland hat sich mit Manchester City offenbar ein erster Top-Klub zurückgezogen. Zumindest lässt Trainer Pep Guardiola mit einer Aussage aufhorchen.

Barcelona, Madrid und London - diese Stationen standen bei Mino Raiola und Alf-Inge Haaland bei deren Kurztrip durch Europa auf dem Plan. Hintergrund: Der Star-Berater und Vater des BVB-Torjägers führten erste Sondierungsgespräche mit den europäischen Spitzenklubs. Die Jagd auf den begehrten Norweger ist damit endgültig eröffnet.

Nach den Gesprächen mit den Barca- und Real-Bossen sollen am Freitag laut der Mundo Deportivo in London Gespräche mit vier Topklubs aus der Premier League stattgefunden haben. Mit Manchester City hat sich aber offenbar ein Klub bereits aus dem Rennen verabschiedet.

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Eine Verpflichtung von Erling Braut Haaland im Sommer 2021 dürfte sehr teuer werden. Sky Transfer-Experte Max Bielefeld erläutert, welche Klubs sich das leisten könnten (Video-Länge: 1:35 Minuten).

ZUM DURCHKLICKEN: Die Top-Deals des Mino Raiola

  1. Rijkaard
    Image: Frank Rijkaard: von Sporting zum AC Mailand (1988, 3 Millionen Euro) © Imago
  2. Dennis Bergkamp: von Ajax zu Inter Mailand (1993, 14 Millionen Euro)
    Image: Dennis Bergkamp: von Ajax zu Inter Mailand (1993, 14 Millionen Euro) © DPA pa
  3. Nedved
    Image: Pavel Nedved: von Sparta Prag zu Lazio Rom (1996, 3,5 Millionen Euro); von Lazio Rom zu Juventus (2001, 41 Millionen Euro) © Imago
  4. Maxwell: von Ajax zu Inter Mailand
    Image: Maxwell: von Ajax zu Inter Mailand (2006, ablösefrei); von Inter Mailand zum FC Barcelona (2009, 4,7 Millionen Euro); vom FC Barcelona zu Paris Saint-Germain (2012, 3,5 Millionen Euro) © Imago
  5. Robinho
    Image: Robinho: von Manchester City zum AC Mailand (2010, 17,5 Millionen Euro) © Imago
  6. Mark van Bommel:
    Image: Mark van Bommel: vom FC Bayern zum AC Mailand (2011, ablösefrei) © Getty
  7. Mario Balotelli: von Inter Mailand zu Manchester City (2010, 30 Millionen Euro); von City zum AC Mailand (2013, 20 Millionen Euro); vom AC Mailand zum FC Liverpool (2014, 20 Millionen Euro)
    Image: Mario Balotelli: von Inter Mailand zu Manchester City (2010, 30 Millionen Euro); von Manchester City zum AC Mailand (2013, 20 Millionen Euro); vom AC Mailand zum FC Liverpool (2014, 20 Millionen Euro) © Imago
  8. Zlatan Ibrahimovic
    Image: Zlatan Ibrahimovic: von Ajax zu Juventus (2004, 16,5 Millionen Euro); von Juventus zu Inter Mailand (2006, 25 Millionen Euro); von Inter Mailand zum FC Barcelona (2009, 66 Millionen Euro), vom FC Barcelona zum AC Mailand (2010, 24 Millionen Euro) © Imago
  9. Zlatan Ibrahimovic
    Image: Vom AC Mailand zu Paris Saint-Germain (2012, 21 Millionen Euro); von PSG zu Manchester United (2016, ablösefrei); von Manchester United zu LA Galaxy (2018, ablösefrei); von LA Galaxy zum AC Mailand (2020, ablösefrei) © Imago
  10. Henrikh Mkhitaryan
    Image: Henrikh Mkhitaryan: von Borussia Dortmund zu Manchester United (2016, 42 Millionen Euro) © Imago
  11. Paul Pogba
    Image: Paul Pogba: von Juventus zu Manchester United (2016, 105 Millionen Euro) © Imago
  12. Blaise Matuidi: von Paris Saint-Germain zu Juventus (2017, 20 Millionen Euro)
    Image: Blaise Matuidi: von Paris Saint-Germain zu Juventus (2017, 20 Millionen Euro) © Imago
  13. Romelu Lukaku
    Image: Romelu Lukaku: vom FC Everton zu Manchester United (2017, 85 Millionen Euro) © Imago
  14. Moise Kean: von Juventus zum FC Everton (2019, 27,5 Millionen Euro)
    Image: Moise Kean: von Juventus zum FC Everton (2019, 27,5 Millionen Euro) © Imago
  15. Matthijs de Ligt: von Ajax zu Juventus (2019, 85 Millionen Euro)
    Image: Matthijs de Ligt: von Ajax zu Juventus (2019, 85 Millionen Euro) © Imago
  16. Erling Haaland: vom FC Salzburg zu Borussia Dortmund (2020, 20 Millionen Euro)
    Image: Erling Haaland: von RB Salzburg zu Borussia Dortmund (2020, 20 Millionen Euro) © Imago

Guardiola: "Es ist unmöglich"

Dabei zählt ausgerechnet der kommende CL-Gegner von Borussia Dortmund zum engen Kreis der Favoriten, spielte doch Alf-Inge Haaland zu seiner aktiven Zeit drei Jahre im Trikot der Skyblues. Zudem wird mit Sergio Agüero der prägende City-Stürmer des vergangenen Jahrzehnts den Verein nach Ablauf der aktuellen Spielzeit verlassen. Hochkarätiger Ersatz muss her - oder etwa nicht?

"Heute ist die Wahrscheinlichkeit größer, dass wir aufgrund der wirtschaftlichen Situation in der Welt keinen Stürmer für die nächste Saison verpflichten werden", ließ Pep Guardiola auf der obligatorischen Pressekonferenz aufhorchen und weiter: "Es ist unmöglich, wir können uns das nicht leisten."

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

In diesem Video (Länge: 1:19 Minuten) geht es um Erling Braut Haaland von Borussia Dortmund.

Blufft Guardiola im Haaland-Poker?

Da Haalands Ausstiegsklausel beim BVB erst im Sommer 2022 greift, würde der Youngster in diesem Sommer wohl um die 150 Millionen Euro kosten. Wirklich zu viel für den Verein um den milliardenschweren Klubeigner Mansour bin Zayed Al Nahyan oder nur ein Bluff für die Öffentlichkeit?

Schließlich hat der Poker um das wohl größte Stürmer-Talent der Welt gerade erst so richtig begonnen ...

Mehr zu den Autoren und Autorinnen auf skysport.de

Weiterempfehlen:

Mehr Geschichten