Zum Inhalte wechseln

Bayern, Barca, Real & Co.: Die schwächsten Jahre der Top-Teams

Tristesse statt Titelkampf: Die Tiefpunkte der Top-Vereine

Florian Papenfuhs

27.03.2020 | 11:14 Uhr

Real Madrid ist DIE Mannschaft der Champions League. Doch die Königlichen konnten in Europa nicht immer solch eine Dominanz ausstrahlen – zwischen 2004/05 und 2009/10 war, trotz hoher Investitionen, in jedem Jahr bereits im Achtelfinale Schluss.
Image: Auch bei Real Madrid gab es Spielzeiten, in denen es nicht so gut lief. © Imago

Am Ende der Saison werden Trophäen in die Luft gestemmt, wenige Wochen später die neuen Stars präsentiert oder ein noch größeres Stadion eingeweiht.

So kennt man sie, die Spitzenmannschaften des Fußballs. Dass das auch anders geht, beweist ein Blick in die Geschichtsbücher.

Die Tiefpunkte der Top-Mannschaften im Überblick:

  1. Die Bayern ohne Meisterschale? Kaum vorstellbar. Doch in der Saison 1977/78 bliebt nicht nur der Titel aus, die Münchener rutschten gar ins Mittelfeld der Tabelle – auf Rang 12. Der einzige Bayer mit Normalform - Gerd Müller. Der Bomber traf 24 mal.
    Image: Die Bayern ohne Meisterschale? Kaum vorstellbar. Doch in der Saison 1977/78 bliebt nicht nur der Titel aus, die Münchener rutschten gar ins Mittelfeld der Tabelle – auf Rang 12. Der einzige Bayer mit Normalform - Gerd Müller. Der Bomber traf 24 Mal. © Imago
  2. Real Madrid ist DIE Mannschaft der Champions League. Doch die Königlichen konnten in Europa nicht immer solch eine Dominanz ausstrahlen – zwischen 2004/05 und 2009/10 war, trotz hoher Investitionen, in jedem Jahr bereits im Achtelfinale Schluss.
    Image: Real Madrid ist DIE Mannschaft der Champions League. Doch die Königlichen konnten in Europa nicht immer solch eine Dominanz ausstrahlen – zwischen 2004/05 und 2009/10 war, trotz hoher Investitionen, in jedem Jahr bereits im Achtelfinale Schluss. © Imago
  3. Barcelona legte 2002/03 eine Saison zum Vergessen hin. In der Liga sprang nur der sechste Platz heraus, im Pokal scheiterte man in der zweiten Runde an Novelda. Coach Radomir Antic wurde entlassen. Auf ihn folgte ein gewisser Frank Rijkard.
    Image: Barcelona legte 2002/03 eine Saison zum Vergessen hin. In der Liga sprang nur der sechste Platz heraus, im Pokal scheiterte man in der zweiten Runde an Novelda. Coach Radomir Antic wurde entlassen. Auf ihn folgte ein gewisser Frank Rijkard. © Imago
  4. Seit 1963/63 war die schlechteste Liga-Platzierung des FC Liverpool jeweils der achte Platz. Zuletzt war das 2015/16 der Fall, in der ersten Saison von Jürgen Klopp. Vier Jahre später dürften die Liverpool-Fans ihm diese Saison aber verziehen haben.
    Image: Seit 1963/64 war die schlechteste Liga-Platzierung des FC Liverpool jeweils der achte Platz. Zuletzt war das 2015/16 der Fall, in Klopps erster Saison. Vier Jahre später dürften die Liverpool-Fans ihm diese Saison aber längst verziehen haben. © Imago
  5. Nach einem Vierteljahrhundert Erfolg unter Sir Alex Ferguson scheint für United eher die Aktualität ein Problem zu sein. In den letzten sieben Saisons gelang nur eine Platzierung unter den Top 3 Englands – 2017/18 unter Jose Mourinho.
    Image: Nach einem Vierteljahrhundert Erfolg unter Sir Alex Ferguson scheint für United eher die Aktualität ein Problem zu sein. In den letzten sieben Saisons gelang nur eine Platzierung unter den Top-3 Englands – 2017/18 unter Jose Mourinho. © Imago
  6. 2007/08 lief beim BVB nicht viel zusammen. Dortmund wurde 13., in der Liga gewann Schalke beide Revierderbys. Zwar wurde das Pokalfinale erreicht, Thomas Doll musste aber trotzdem gehen. Sein Nachfolger aus Mainz sollte erfolgreicher sein.
    Image: 2007/08 lief beim BVB nicht viel zusammen. Dortmund wurde 13., in der Liga gewann Schalke beide Revierderbys. Zwar wurde das Pokalfinale erreicht, Thomas Doll musste aber trotzdem gehen. Sein Nachfolger aus Mainz sollte erfolgreicher sein. © Imago
  7. Die Situation des AC Mailand ähnelt der in Manchester. Nach Jahren großer Erfolge verpassten die Norditaliener zuletzt den Anschluß, seit der Saison 2012/13 qualifizierte sich der Klub nicht mehr für die Königsklasse. Jetzt soll Ralf Rangnick helfen.
    Image: Die Situation des AC Mailand ähnelt der in Manchester. Nach Jahren großer Erfolge verpassten die Norditaliener zuletzt den Anschluß, seit der Saison 2012/13 qualifizierte sich der Klub nicht mehr für die Königsklasse. © Imago
  8. Vor ziemlich genau zehn Jahren gab es in Turin nichts zu lachen. 2009/10 schied die Alte Dame bereits in der CL-Gruppenphase aus und wurde, wie auch in der Folgesaison, in der Liga gerade einmal Siebter. Die Bilanz seit 2012? Acht Meisterschaften.
    Image: Vor ziemlich genau zehn Jahren gab es in Turin nichts zu lachen. 2009/10 schied die Alte Dame bereits in der CL-Gruppenphase aus und wurde, wie auch in der Folgesaison, in der Liga gerade einmal Siebter. Die Bilanz seit 2012? Acht Meisterschaften. © Imago
  9. Nachdem die Atletico Madrid in den 80er Jahren zu den Top 4 in Spanien zählten, folgte im Jahr 2000 der Abstieg. Nach dem Wiederaufstieg 2001/02 dümpelten die Colchoneros ein gutes Jahrzehnt durchs Mittelfeld der spanischen Liga - dann kam Simeone.
    Image: Nachdem Atletico Madrid in den 80er-Jahren zu den Top-4 in Spanien zählte, folgte im Jahr 2000 der Abstieg. Nach dem Wiederaufstieg 2001/02 dümpelten die Colchoneros ein gutes Jahrzehnt durchs Mittelfeld der spanischen Liga - dann kam Simeone. © Getty

Real Madrid, Bayern München, Juventus Turin. Allesamt enorm erfolgreiche Klubs, die die Fans gerade aus diesem Grund lieben oder hassen. Doch es geht auch anders. Jeder Klub, sei er noch so groß, hatte irgendwann mal eine Saison oder eine Phase, in der es so gar nicht laufen wollte.

Mehr zu den Autoren und Autorinnen auf skysport.de

Weiterempfehlen:

Mehr stories