Zum Inhalte wechseln

UEFA: Keine Paarungen ukrainischer und belarussischer Teams

UEFA greift durch: Keine Paarungen ukrainischer und belarussischer Teams

Die UEFA tagt heute über die Reform der Champions League.
Image: Die UEFA greift durch.  © Imago

Die UEFA unterbindet Begegnungen zwischen ukrainischen und belarussischen Teams in europäischen Wettbewerben.

Das teilte der Verband am Freitag mit. Die Entscheidung sei getroffen worden, um die "Sicherheit der Teams zu gewährleisten" und gelte bei Auslosungen "bis auf Weiteres".

Zum News Update: Alle Sport News im Ticker

Zum News Update: Alle Sport News im Ticker

Alle wichtigen Nachrichten aus der Welt des Sports auf einen Blick im Ticker! Hier geht es zu unserem News Update.

Bereits seit März hat die UEFA belarussische Mannschaften angehalten, ihre Heimspiele auf neutralem Boden auszutragen. Grund ist die belarussische Unterstützung für den russischen Angriffskrieg in der Ukraine. Russische Vereine sind seither von allen europäischen Wettbewerben ausgeschlossen, die russische Nationalmannschaft durfte in den Play-offs zur WM in Katar nicht antreten.

SID

Weiterempfehlen: