Zum Inhalte wechseln

US-Fußballverband: Streit um Berhalter - Sportdirektor und Manager treten zurück

Krach um US-Coach Berhalter: Sportdirektor & Manager gehen

Unruhen im Fußballverband: Gregg Berhalter.
Image: Der US-Fußballverband ermittelt gegen ihren Trainer Gregg Berhalter.  © Imago

Der US-Fußballverband kommt einfach nicht zur Ruhe.

Nach dem Krach um den ehemaligen Nationaltrainer Gregg Berhalter, gegen den US Soccer ermittelt, geben Sportdirektor Earnie Stewart und General Manager Brian McBride ihre Posten auf. Stewart wechselt am 1. März zum niederländischen Klub PSV Eindhoven, McBride trat zurück.

US-Verband beauftragt Beratungsunternehmen

Verbandspräsidentin Cindy Parlow Cone gab am Donnerstag bekannt, dass US Soccer in der Krise ein Beratungsunternehmen (Sportsology Group) zur vollständigen Überprüfung der Sportabteilung beauftragt habe. Wegen der offenen Stellen in drei wichtigen Positionen wolle man sich bewusst Zeit nehmen. "Wir werden nichts übereilen", so Parlow Cone.

Zum News Update: Alle Sport News im Ticker
Zum News Update: Alle Sport News im Ticker

Alle wichtigen Nachrichten aus der Welt des Sports auf einen Blick im Ticker! Hier geht es zu unserem News Update.

Gegen Berhalter, dessen Vertrag nach der WM ausgelaufen war, hat der US-Verband eine Untersuchung wegen einer lange zurückliegenden körperlichen Attacke gegen seine heutige Ehefrau Rosalind eingeleitet. In Katar hatte das US-Team das Achtelfinale erreicht. Die USA sind gemeinsam mit Mexiko und Kanada Gastgeber der WM 2026.

SID

Mehr Fußball

Alle weiteren wichtigen Nachrichten aus der Sportwelt gibt es im News Update nachzulesen.