Zum Inhalte wechseln

US Open News: Zverev und Thiem kämpfen um ersten Grand-Slam-Sieg

Wer ist Favorit im Kumpel-Duell? Zverev und Thiem im Vergleich

Robin Schmidt

14.09.2020 | 10:27 Uhr

5:38
Jan-Lennard Struff schätzt das Finale der US Open zwischen Alexander Zverev und Dominic Thiem ein. (Länge: 5:38 Minuten)

Alexander Zverev ist nur noch einen Sieg von seiner ersten Grand-Slam-Trophäe entfernt. Vor dem US-Open-Finale gegen Dominic Thiem (ab 22:00 Uhr im Liveblog auf skysport.de) hat Sky Sport die beiden Kumpels verglichen. Titel, Preisgelder, Weltrangliste - wer liegt wo vorne?

Mit seinem Finaleinzug in New York hat Alexander Zverev jetzt schon Geschichte geschrieben. Erstmals seit 1994 steht wieder ein männlicher deutscher Tennisprofi im Finale der US Open.

Ab 22 Uhr im Liveblog: Zverev gegen Thiem im US-Open-Finale

Ab 22 Uhr im Liveblog: Zverev gegen Thiem im US-Open-Finale

Alexander Zverev trifft im US-Open-Finale auf Dominic Thiem. In unserem Liveblog verpasst Ihr nichts!

Zudem ist er mit seinen 23 Jahren der jüngste Spieler in einem Major-Finale seit Novak Djokovic 2010, aber: "Ich bin noch nicht fertig", kündigte der Hamburger.

ZUM DURCHKLICKEN: Titel, Preisgelder, Weltrangliste - der Vergleich zwischen Zverev und Thiem

  1. Alexander Zverev - Alter: 23 - Profi seit 2013 - Rechtshänder (beidhändige Rückhand)
    Image: Alexander Zverev - Alter: 23 - Profi seit 2013 - Rechtshänder (beidhändige Rückhand) © Getty
  2. Dominic Thiem zieht ins Finale der US Open ein.
    Image: Dominic Thiem - Alter: 27 - Profi seit 2011 - Rechtshänder (einhändige Rückhand) © Getty
  3. Zverev - aktuelle Platzierung in der Weltrangliste: 7 (höchste Platzierung: 3 am 6. November 2017)
    Image: Zverev - aktuelle Platzierung in der Weltrangliste: 7 (höchste Platzierung: 3 am 6. November 2017) © Imago
  4. Dominic Thiem gewinnt sein Heimturnier in Kitzbühel.
    Image: Thiem - aktuelle Platzierung in der Weltrangliste: 3 (gleichzeitig auch die höchste Platzierung) © DPA pa
  5. Zverev - Karrieretitel: 11 - neben drei gewonnenen Masters-Turnieren feierte er seinen bislang größten Erfolg bei den ATP Finals in London 2018, als er Roger Federer im Halbfinale und Novak Djokovic im Endspiel entzauberte.
    Image: Zverev - Karrieretitel: 11 - neben drei gewonnenen Masters-Turnieren feierte er seinen bislang größten Erfolg bei den ATP Finals in London 2018, als er Roger Federer im Halbfinale und Novak Djokovic im Endspiel entzauberte. © Imago
  6. Thiem - Karrieretitel: 16 - der Österreicher gewann zwar mehr Titel als sein Finalgegner, darunter befindet sich mit dem Triumph 2019 in Indian Wells aber nur ein Masters-Erfolg.
    Image: Thiem - Karrieretitel: 16 - der Österreicher gewann zwar mehr Titel als sein Finalgegner, darunter befindet sich mit dem Triumph 2019 in Indian Wells aber nur ein Masters-Erfolg. © Imago
  7. Zverev vs. Thiem - Am Sonntag kommt es zum zehnten Aufeinandertreffen der beiden Kumpels. Die Bilanz der bisherigen neun Matches: zwei Siege Zverev, sieben Siege Thiem.
    Image: Zverev vs. Thiem - Es kommt zum zehnten Aufeinandertreffen der beiden Kumpels. Die Bilanz der bisherigen neun Matches: zwei Siege Zverev, sieben Siege Thiem. © Imago
  8. Zverev vs. Thiem - Drei Mal trafen die beiden bisher bei Grand Slams aufeinander. Die Bilanz spricht eindeutig für den Österreicher, der alle drei Duelle für sich entscheiden konnte.
    Image: Zverev vs. Thiem - Drei Mal trafen die beiden bisher bei Grand Slams aufeinander. Die Bilanz spricht eindeutig für den Österreicher, der alle drei Duelle für sich entscheiden konnte. © Imago
  9. Zverev vs. Thiem - Das letzte Aufeinandertreffen gab es im Januar bei den Australian Open. Im Halbfinale behielt Thiem mit 3:6, 6:4, 7:6, 7:6 die Oberhand.
    Image: Zverev vs. Thiem - Das letzte Aufeinandertreffen gab es im Januar bei den Australian Open. Im Halbfinale behielt Thiem mit 3:6, 6:4, 7:6, 7:6 die Oberhand.  © Imago
  10. Zverev - Karriere-Preisgeld: rund 23,9 Millionen US-Dollar (umgerechnet 20,17 Millionen Euro)
    Image: Zverev - Karriere-Preisgeld: rund 23,9 Millionen US-Dollar (umgerechnet 20,17 Millionen Euro) © Imago
  11. Thiem - Karriere-Preisgeld: rund 21,1 Millionen US-Dollar (umgerechnet 17,81 Millionen Euro)
    Image: Thiem - Karriere-Preisgeld: rund 21,1 Millionen US-Dollar (umgerechnet 17,81 Millionen Euro) © Imago

Dass er für den ganz großen Coup seinen guten Kumpel Dominic Thiem bezwingen muss, spielt für Zverev keine große Rolle. "Ob du befreundet bist oder nicht, spielt nicht mehr so eine Riesenrolle", sagte er und stellte klar: "Man möchte das Match gewinnen und Grand-Slam-Champion werden. Das ist ganz einfach."

Die Erfahrung spricht dabei für den Österreicher, der bereits drei Mal in einem Grand-Slam-Endspiel stand, sich allerdings auch drei Mal geschlagen geben musste (zwei Mal gegen Nadal, ein Mal gegen Djokovic).

STIMMT AB!

Dass sein Gegner bereits Final-Erfahrung besitzt, sei "schon ein Vorteil", sagte Zverev, ein zu großer aber dann doch nicht. "Es gibt keine einfachen Matches. Die besten zwei Spieler der Welt werden auf dem Platz stehen, und der bessere wird den Pokal hochheben."

Mit einem Sieg im deutsch-österreichischen Finale würde er erneut Geschichte schreiben und in die Fußstapfen von Boris Becker treten, der 1989 bei den US Open triumphiert und 1996 bei den Australian Open als bislang letzter deutscher Spieler einen Grand-Slam-Titel geholt hatte.

Mehr zum Autor Robin Schmidt

Weiterempfehlen: