Zum Inhalte wechseln

Waffen und Pyrotechnik: Festnahmen vor CL-Rückspiel in Turin

Sport-Informations-Dienst (SID)

16.04.2019 | 09:38 Uhr

Am Rande des Spiels zwischen Inter und Neapel gab es einen Todesfall.
Image: Die italienische Polizei nahm vor dem CL-Rückspiel zwischen Juventus Turin und Ajax Amsterdam 54 Verdächtige fest.  © Imago

Die italienische Polizei hat in Turin 54 Hooligans von Ajax Amsterdam festgenommen.

Vor dem Viertelfinal-Rückspiel der Champions League bei Juventus am Dienstag (ab 19:30 Uhr live in der Original Sky Konferenz auf Sky Sport 1 HD) waren bei den Anhängern der Niederländer Waffen, Rauchbomben und Feuerwerkskörper gefunden worden. Zuvor wurden fünf Hooligans, die mit zwei Fanbussen unterwegs waren von den Polizei gestoppt. Laut italienischen Medien stoppte die Polizei die Busse auf der Autobahn in Settimo Torinese bei Turin.

VOTING: Wer zieht ins Champions-League-Halbfinale ein?

VOTING: Wer zieht ins Champions-League-Halbfinale ein?

Die Viertelfinal-Rückspiele in der Champions League stehen vor der Tür. In den Hinspielen konnte sich kein Team klar durchsetzen, Spannung in den Rückspielen ist damit garantiert.

Verhaftete müssen Italien verlassen

Der Turiner Polizeichef beschloss die Ausweisung der Personen, die Italien am Dienstagmorgen verlassen sollen. "Wir kämpfen gegen jegliche Form von Gewalt in und außerhalb der Stadien. Kriminelle dürfen kein Stadion betreten", sagte der italienische Innenminister Matteo Salvini, der den Einsatz der Turiner Polizei lobte.

Sport-Informations-Dienst (SID)

Weiterempfehlen:

Mehr stories