Zum Inhalte wechseln

Wagner legt endlich los: "Alle Antennen draußen"

Bundesliga live auf Sky

Sport-Informations-Dienst (SID)

16.08.2019 | 15:45 Uhr

13:03
Vor Duell gegen Gladbach: Komplette Schalke-Pressekonferenz im VIDEO

Auf Schalke ist trotz David Wagner keine Euphorie zu spüren, die Erwartungen sind nach dem Seuchen-Jahr gering. Zumindest die Causa Tönnies liegt auf Eis.

Ab auf die A42, endlich in Richtung Bundesliga düsen, endlich die Causa Tönnies in den Hintergrund drängen: David Wagner rutschte einen Tag vor seinem Liga-Debüt auf seinem Stuhl hin und her, am liebsten wäre Schalkes neuer Hoffnungsträger sofort in den Teambus gestiegen. "Wir haben sieben Wochen aufeinander gesessen, jetzt werden wir endlich losgelassen", sagte Wagner am Freitag. Nur noch eine Nacht trennte ihn da vom lang ersehnten Liga-Auftakt bei Borussia Mönchengladbach am Samstag (das tipico Topspiel der Woche live und exklusiv ab 17.30 Uhr auf Sky Sport Bundesliga 1 HD).

Bundesliga-Spielplan 2019/20 zum Durchklicken

Bundesliga-Spielplan 2019/20 zum Durchklicken

Die DFL hat den Spielplan zur neuen Saison veröffentlicht. Hier gibt's alle Termine und Spieltage im Überblick!

"Sobald wir in Richtung Gladbach unterwegs sind, werden wir alle Antennen draußen haben", sagte Wagner voller Tatendrang. Seine Vorfreude wirkte ansteckend - und sie ist nach einem königsblauen Seuchen-Jahr auch dringend nötig. Denn von einer Aufbruchstimmung ist rund um die Arena trotz des neuen Trainers noch nicht viel zu spüren. Zu tief sind die Narben der letzten Saison, die mit fünf Niederlagen in Folge desaströs begann. Ein Fehlstart, denn es nun zu vermeiden gilt. Am besten schon in Gladbach.

Schalke will mit Pressing glänzen

Hohes Pressing und Überfallfußball will Schalke künftig bieten. Als "ambitioniert, aber auch realistisch" bezeichnet Wagner die aktuelle Stimmung. Doch auch der viel gelobte Coach weiß, dass er dafür Zeit benötigt. Zumal der Umbruch seit zwei Wochen von der leidigen Debatte um Clemens Tönnies überschattet wird. Ein Thema, das in der Mannschaft angeblich keine Rolle mehr spielt.

0:54
Schalke-Trainer David Wagner steht kurz vor seinem Bundesligadebüt. In Mönchengladbach starten die Königsblauen mit neuem Trainer in die Saison.

"Wir haben das nicht mehr thematisiert - nicht von meiner Seite, und auch nicht von der Mannschaft", sagte Wagner am Freitag. Die Roten Karten, die der Schalker Anhang Tönnies vor dem Pokalspiel beim SV Drochtersen/Assel (5:0) gezeigt hatten, habe das Team zwar "mitbekommen", so der 47-Jährige: "Aber selbst das haben wir nicht mehr groß thematisiert."

Causa Tönnies im Team kein Thema mehr

So leicht dürfte sich Schalke aber wohl nicht aus der Affäre ziehen. Nicht auszuschließen, dass es auch in Gladbach Proteste geben wird, wenn auch in kleinerem Ausmaß. Die Entscheidung der DFB-Ethikkommission von Donnerstag, den Fall zu vertagen, begrüßte Wagner jedenfalls. "Vielleicht ist es ganz clever, nicht unter Zeitdruck Entscheidungen zu treffen, sondern sich mehr als eine Sekunde Zeit zu nehmen", sagte der Coach.

Zum Transfer Update: Alle Wechsel, alle Gerüchte

Zum Transfer Update: Alle Wechsel, alle Gerüchte

In unserem täglichen Liveblog halten wir Euch über alle Gerüchte und fixe Transfers auf dem Laufenden.

Am Samstag ab 18.30 Uhr soll dann nur noch Fußball zählen. Königstransfer Ozan Kabak fällt zwar noch aus, gleiches gilt für Neuzugang Benito Raman, Rabbi Matondo, Mark Uth, Alessandro Schöpf und Jonas Carls, aber immerhin stehen Suat Serdar und Salif Sane vor der Rückkehr in den Kader. Insgesamt ist die Personaldecke aber noch dünn, vor allem in der Offensive. Ein angebliches Interesse am Augsburger Philipp Max, Sohn des ehemaligen Schalke-Torjägers, wollte Wagner nicht kommentieren.

Und so ruhen die Schalker Hoffnungen vor allem auf dem neuen Rechtsverteidiger Jonjoe Kenny, dem eigentlich schon ausgemusterten Amine Harit oder auch Guido Burgstaller. Und eben auf David Wagner, der einst schon im kleinen Huddersfield Wunder bewirkte. Nun soll er den schlafenden Riesen Schalke erwecken.

Sport-Informations-Dienst (SID)

Weiterempfehlen: