Zum Inhalte wechseln

Wegen unerlaubter Gartenparty: Profis des FC Sevilla droht saftige Geldstrafe

Ex-BL-Spieler auch dabei! Sevilla-Profis feiern verbotene Party

Sport-Informations-Dienst (SID)

24.05.2020 | 19:05 Uhr

Luuk de Jong und einigen Kollegen beim FC Sevilla droht eine saftige Geldstrafe.
Image: Luuk de Jong und einigen Kollegen beim FC Sevilla droht eine saftige Geldstrafe.  © Imago

Mehrere Spieler des FC Sevilla feierten eine private Gartenparty und verstießen damit gegen die in Spanien geltenden Hygienemaßnahmen.

Der frühere Gladbacher Luuk de Jong, Ever Banega, Lucas Ocampos sowie Franco Vazquez hielten inmitten der Bemühungen der Primera Division zur Wiederaufnahme des Spielbetriebs mit ihren Spielerfrauen und Freunden eine Gartenparty ab. Daher droht ihnen nun Ärger wegen Verstößen gegen die geltenden Hygienemaßnahmen.

Zwölf Personen droht eine Geldstrafe

Die Frau des argentinischen Nationalspielers Banega hatte am Samstag mehrere Fotos des Treffens auf Instagram veröffentlicht, kurz darauf aber wieder gelöscht. Insgesamt zwölf Personen nahmen an der Runde teil. Da in Spanien aufgrund der Corona-Pandemie derzeit nur Treffen mit maximal zehn Personen erlaubt sind, droht den Beteiligten eine Geldstrafe. Der FC Sevilla hat sich noch nicht zu dem Vorfall geäußert.

Jetzt Push-Nachrichten zu Deinen Lieblingssportarten!

Jetzt Push-Nachrichten zu Deinen Lieblingssportarten!

Du willst personalisierte Sport-Nachrichten als Push auf dein Handy? Dann hol Dir die Sky Sport App und wähle Deine Lieblingssportarten- und wettbewerbe aus. So funktioniert's.

Die seit dem 12. März unterbrochene spanische Liga hofft auf eine baldige Rückkehr zum Spielbetrieb, die Teams dürfen wieder in Zehnergruppen trainieren. Ministerpräsident Pedro Sanchez hatte dem spanischen Fußball zuletzt einen Restart am 8. Juni in Aussicht gestellt.

Sport-Informations-Dienst (SID)

Weiterempfehlen: