Zum Inhalte wechseln

Westermann im Interview zu Arminia Bielefeld, Hamburger SV & FC Schalke 04

Sky Interview: Westermann lobt Bielefeld - und sorgt sich um den HSV

Sky Sport

12.06.2020 | 22:53 Uhr

Heiko Westermann spielte u.a. für Arminia Bielefeld, Hamburger SV und FC Schalke 04.
Image: Heiko Westermann spielte u.a. für Arminia Bielefeld, Hamburger SV und FC Schalke 04. © Imago

Als ehemaliger Armine fiebert Heiko Westermann mit Bielefeld dem Aufstieg entgegen. Der Ex-Nationalspieler und Vize-Europameister blickt im exklusiven Sky Interview zudem auf zwei weitere Ex-Vereine zurück: Hamburger SV und FC Schalke 04.

Sky Sport: Arminia Bielefeld träumt von der Bundesliga - und der Traum könnte bereits am Wochenende wahr werden. Nach dem letzten Aufstieg behauptete sich der Verein fünf Jahre im Oberhaus - glauben Sie, dass es den Arminen auch diesmal gelingt?

Heiko Westermann: Arminia hat eine harte Zeit hinter sich - auch finanziell. Sie haben sich in den letzten Jahren stabilisiert. Bielefeld hat jetzt eine erfolgreiche und hungrige Mannschaft mit viel Potenzial. Sie haben durchaus die Chance, sich auch in der Bundesliga zu behaupten und zu etablieren. Mainz 05 oder der FC Augsburg sind gute Beispiele, die es geschafft haben, dauerhaft konkurrenzfähig zu sein, und könnten als Vorbilder dienen. Für mich gehörte der Verein und die Alm immer in die Bundesliga.

Hol dir jetzt Sky Q zum halben Preis

Hol dir jetzt Sky Q zum halben Preis

Sicher dir 50 Prozent Rabatt auf das beste Fernseherlebnis für 12 Monate und ohne Aktivierungsgebühr.

In der 2. Bundesliga sind die Arminen mit Abstand die stabilste Mannschaft. Ich habe mit Fabian Klos (Top-Torjäger der Arminia, Anmerk. d. Red.) gesprochen, er spricht von der 'mit Abstand besten Bielefelder Mannschaft der Geschichte'. Für mich hat das Team eine super Ausstrahlung nach außen. Sie setzen ihr Konzept phänomenal um. Und deswegen steigen sie auch auf.

Sky Sport: Trainer Uwe Neuhaus schaffte es mit Union Berlin und Dynamo Dresden von der 3. Liga in die 2. Bundesliga. Nun steht er mit Bielefeld vor dem Aufstieg in die Bundesliga. Wie gelingt es ihm immer wieder, eine Mannschaft ans Limit zu führen?

Westermann: Wenn ein Trainer es mehrfach unter Beweis gestellt hat, dass er einen Verein zum Aufstieg führen kann, zeigt es, dass er vieles richtig macht - so auch Uwe Neuhaus. Unter seiner Regie merkt man, dass die Mannschaft eine Einheit auf dem Platz ist. Damit heben sie sich von vielen Mannschaften der 2. Bundesliga ab.

0:24
Arminia Bielefeld: Trainer Neuhaus über Sandhausen

Sky Sport: Auch der Hamburger SV kämpft um die Rückkehr in die Beletage des deutschen Fußballs - schafft es ihr Ex-Klub?

Mehr dazu

Westermann: Vor der Corona-Pause war ich positiver Dinge. Aber aufgrund der letzten Spiele glaube ich, dass es verdammt schwer sein wird. Ich spüre eine Unsicherheit, die sich durch die komplette Mannschaft zieht. Das hat negative Auswirkungen auf die Spielweise: Viele Rückpässe, beim ersten Pass eher auf Sicherheit bedacht, den Ball nicht nach vorne, sondern nach hinten spielend, um Sicherheit zu bekommen.

Der HSV ist verunsichert, weil er zuletzt viele Rückschläge einstecken musste - in Fürth, in Stuttgart oder gegen Kiel. Das Team braucht ein positives Erlebnis, aber dazu braucht man auch Lockerheit. Ein weiteres Jahr in der 2. Bundesliga wäre für den Verein, die Mannschaft, die Fans und die Stadt ein enormer Rückschlag - natürlich auch aus finanzieller Sicht.

Momentan sehe ich den VfB Stuttgart weiter vorne. Sie haben ebenfalls viele Punkte liegengelassen, jedoch spielen sie mit einer anderen Selbstverständlichkeit. Beim HSV hat man zurzeit das Gefühl, dass man nie sicher ist, ob das Spiel gewonnen oder verloren wird. Ich wünsche mir aber natürlich, dass der HSV aufsteigt, er gehört in die Bundesliga!

1:04
Arminia Bielefeld: Aufstieg könnte bereits am Wochenende perfekt sein

Sky Sport: Bei einem weiteren Ex-Klub von Ihnen herrscht aktuell Chaos - sowohl abseits des Platzes als auch in sportlicher Hinsicht. Wie nehmen Sie die Situation auf Schalke wahr?

Westermann: In der Hinrunde war es recht ruhig auf Schalke. Die Zeit nach dem Restart der Bundesliga erinnert mich jedoch etwas an das Schalke unter Domenico Tedesco, als auch unter ihm der Einbruch in der Rückrunde kam. Sie haben durchaus Spieler, die gut kicken können - aber sie machen es derzeit nicht.

Auch sie sind verunsichert - die Lockerheit ist abhanden gekommen. Ich sehe die Mannschaft in diesem Jahr allerdings auch nicht unter den Top sechs Teams der Liga. Sie hatten in der sportlichen Führung viele Veränderungen. Auch die Diskussionen um Alexander Nübel - all das hat Trainer David Wagner nicht unbedingt geholfen.

Schalke hat in den letzten Jahren extrem hohe Spielergehälter gezahlt - schon fast auf Champions-League-Niveau. Aber die Spielweise spiegelt das nicht wieder. Aber es ist ein geiler Klub und es wird wieder bergauf gehen - aber es ist ein langer Prozess.

UEFA Champions League auf Sky - garantiert bis Sommer 2021

UEFA Champions League auf Sky - garantiert bis Sommer 2021

Nur Sky zeigt Dir alle Spiele und Tore in der Original Sky Konferenz und die meisten deutschen Spiele in voller Länge - live und exklusiv. Alle Infos.

Sky Sport: Als Spieler blicken Sie auf eine erfolgreiche Karriere zurück. Nun beginnt eine zweite für Sie…

Westermann: Ja, ich bin gerade dabei, die A-Lizenz abzuschließen. In den vergangenen Wochen und Monaten hospitierte ich in Spanien - in Valencia und bei Betis Sevilla. Ich werde mich auch weiter bei anderen Vereinen informieren. Im Sommer übernehme ich die U16-Nationalmannschaft des DFB und werde mich in den nächsten zwei Jahren darauf fokussieren.

Mehr zu den Autoren und Autorinnen auf skysport.de

Weiterempfehlen:

Mehr stories