Zum Inhalte wechseln

WM 2022: Flick reagiert mit Erleichterung & Stolz auf das Remis gegen Spanien

"Gigantisch": Flick nach Remis gegen Spanien stolz auf DFB-Team

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Bundestrainer Hansi Flick betont die Mentalität der deutschen Nationalmannschaft gegen Spanien.

Bundestrainer Hansi Flick hat mit Erleichterung und Stolz auf das deutsche 1:1 gegen Spanien bei der Weltmeisterschaft reagiert.

"Jeder Fußballfan ist heute auf seine Kosten gekommen. Großes Kompliment an die Mannschaft", sagte Flick am Sonntagabend im ZDF. "Aber wir haben nur den ersten Schritt gemacht, gegen Costa Rica wollen wir den zweiten Schritt machen", sagte Flick mit Blick auf die Ausgangslage in der Gruppe E. Nur wenn sein Team am Donnerstag gegen Costa Rica gewinnt, hat es eine Chance auf den Einzug ins Achtelfinale.

DIE NOTEN DER DFB-ELF ZUM DURCHKLICKEN:

  1. MANUEL NEUER: Text - NOTE:
    Image: MANUEL NEUER: Er bewahrte seine Mannschaft mit einem Weltklasse-Reflex gegen Olmos Kracher vor einem frühen Rückstand (8.). Schenkte den Spaniern mit einem Fehlpass aber auch eine Großchance, bei der Raum gerade noch rettete - NOTE: 3 © DPA pa
  2. THILO KEHRER: Text - NOTE:
    Image: THILO KEHRER (bis 70.): Kam nach seinem überraschenden Bankplatz gegen Japan für Schlotterbeck ins Team. Hatte anfangs Probleme mit Olmo, bekam seinen Gegenspieler dann besser in den Griff. Verhinderte Albas Flanke vor dem Rückstand nicht. - NOTE: 4  © DPA pa
  3. NIKLAS SÜLE: Text - Note:
    Image: NIKLAS SÜLE: Durfte zurück auf seine angestammte Position und fühlte sich da deutlich wohler. Ließ in der ersten Hälfte gegen Asensio nix anbrennen. Das änderte sich, als Morata kam. Gegen den Joker war Süle beim 0:1 einen Schritt zu spät - NOTE: 4 © Imago
  4. ANTONIO RÜDIGER: Text - NOTE:
    Image: ANTONIO RÜDIGER: Wie schon gegen Japan über weite Strecken sehr souverän, hatte Asensio zusammen mit Süle im Zentrum weitestgehend unter Kontrolle. Köpfte zur vermeintlichen Führung ein (40.), ehe der VAR den Kopfballtreffer annullierte - NOTE: 3 © DPA pa
  5. DAVID RAUM: Text - NOTE:
    Image: DAVID RAUM (bis 87.): War im Spiel nach vorne bei weitem nicht so aktiv wie gegen Japan, hatte defensiv allerdings auch deutlich mehr zu tun. Blockte zweimal gut gegen Torres, hielt erst Musiala und dann Gnabry auf links den Rücken frei - NOTE: 3 © Imago
  6. JOSHUA KIMMICH: Text - Note:
    Image: JOSHUA KIMMICH: War mit viel Defensiv-Arbeit betraut. Sollte das Zentrum dicht halten, um den spanischen Edeltechnikern nicht zu viel Platz zu geben. Machte das gut, ging aber zulasten seiner Impulse nach vorne. Vergab seine Großchance - NOTE: 3 © DPA pa
  7. LEON GORETZKA: Text - Note:
    Image: LEON GORETZKA: War mächtig angefressen nach seinem Bankplatz gegen Japan, durfte diesmal neben Kimmich von Beginn an ran. Half seinem Vereinskollegen defensiv, konnte aber nicht wie gewohnt Glanzlichter in der Offensive setzen - NOTE: 3 © DPA pa
  8. SERGE GNABRY: Text - Note:
    Image: SERGE GNABRY (bis 85.): Der Bayern-Star war unauffällig. Zu unauffällig für einen Mann seiner Klasse. Verzog in der ersten Hälfte mit links aus aussichtsreicher Position (25.), setzte ansonsten so gut wie keine Akzente im Spiel nach vorne - NOTE: 5 © DPA pa
  9. ILKAY GÜNDOGAN: Text - NOTE:
    Image: ILKAY GÜNDOGAN (bis 70.): Als Zehner auch mit verantwortlich das Zentrum zu stabilisieren, was vor der Pause gut gelang. Vor dem Gegentreffer ging er zu zaghaft in den Zweikampf, mit dem Busquets das Spiel öffnete und das 1:0 einleitete - NOTE: 4 © DPA pa
  10. JAMAL MUSIALA: Text - NOTE:
    Image: JAMAL MUSIALA: Kam über links, verzückte mit einigen Dribblings und zeigte, warum er den Barca-Juwelen in nichts nachsteht. Es fehlte die Effizienz in seinen Aktionen, vergab wieder eine XXL-Chance (73.). Aber: Legte den Ball zum 1:1 auf - NOTE: 3 © DPA pa
  11. THOMAS MÜLLER: Text - NOTE:
    Image: THOMAS MÜLLER (bis 70.): Rückte für Havertz ins Sturmzentrum und war Speerspitze des Gegenpressings. Machte gegen den Ball viele Wege und erschwerte den Spaniern ihr Kurzpassspiel. Torgefahr strahlte der Münchner jedoch kaum aus - NOTE: 4 © Imago
  12. NICLAS FÜLLKRUG: Text - NOTE:
    Image: NICLAS FÜLLKRUG (ab 70.): Tat das, was ein Torjäger tun muss. Stand zur richtigen Zeit am richtigen Ort und fackelte nicht lange. Sein Ausgleichstreffer stieß das Tor zum Achtelfinale deutlich weiter auf (83.) - NOTE: 2 © DPA pa
  13. LEROY SANE: Text - NOTE:
    Image: LEROY SANE (ab 70.): Zeigte gleich, warum er so wichtig für die DFB-Elf ist. Brachte neues Leben in die Offensive und sorgte mit seinem klasse Steckpass für die Situation, die zum Ausgleich führte. Fast sogar noch mit dem Siegtor - NOTE: 2 © Imago
  14. LUKAS KLOSTERMANN (links): Text - NOTE:
    Image: LUKAS KLOSTERMANN (links) (ab 70.): Erstes Pflichtspiel seit Anfang August. Ersetzte Kehrer hinten rechts und fügte sich gut ein. Leitete den Ausgleichstreffer mit ein - NOTE: 3 © DPA pa
  15. NICO SCHLOTTERBECK: Text - NOTE:
    Image: JONAS HOFMANN (ab 85.) und NICO SCHLOTTERBECK (ab 87.): Kamen für eine Benotung zu spät. © DPA pa

Nach dem 1:2 zum Auftakt gegen Japan hatte die DFB-Elf gegen Angstgegner Spanien stark unter Druck gestanden. Doch trotz des Rückstandes gegen Spanien gelang durch Joker Niclas Füllkrug in der 83. Minute noch der Ausgleich. "Das ist der Grund, warum er auf dem Platz ist. Er hat zehn Tore in der Bundesliga geschossen. Die Entschlossenheit, mit der er abschließt, hat uns heute gutgetan", sagte Flick.

Flick: "... dann kann vieles möglich sein"

Doch Flick lobte die Gesamtleistung des nach der Japan-Pleite stark kritisierten Teams. "Es ist wirklich gigantisch, was die Mannschaft heute geleistet hat. Ich bin wirklich stolz. Wir sind einer Mannschaft, die fußballerisch top ist, auf Augenhöhe begegnet", sagte Flick. "Die Mentalität der Mannschaft war überragend", sagte der Bundestrainer, der nun zuversichtlich auf den Gruppen-Showdown am Donnerstag blickt.

WM 2022: Wann spielt die deutsche Nationalmannschaft?

  • Gruppe: Gruppe E
  • Gruppengegner: Japan, Spanien, Costa Rica
  • 1. Spiel: Deutschland – Japan (Anpfiff: 23. November 2022, 14 Uhr)
  • 2. Spiel: Spanien – Deutschland (Anpfiff: 27. November 2022, 20 Uhr)
  • 3. Spiel: Costa Rica – Deutschland (Anpfiff: 01. Dezember 2022, 20 Uhr)
  • Mögliche Achtelfinalgegner: Belgien, Kanada, Marokko, Kroatien

"Ich glaube, wenn wir diesen Aufwind mitnehmen, wenn wir uns auf die Dinge konzentrieren, die wir gut gemacht haben und noch etwas mehr Selbstvertrauen bekommen, dann kann vieles möglich sein", sagte Flick. "Aber das müssen wir uns hart erarbeiten und daran werden wir in den nächsten drei Tagen arbeiten."

dpa

Alle weiteren wichtigen Nachrichten aus der Sportwelt gibt es im News Update nachzulesen.

Weiterempfehlen: