Zum Inhalte wechseln

WM 2022: Oliver Bierhoff spricht sich für Niclas Füllkrug in der Startelf aus

Bierhoff plädiert für Füllkrug in der Startelf

Oliver Bierhoff wünscht sich einen Einsatz von Niclas Füllkrug in der deutschen Startelf gegen Costa Rica
Image: Oliver Bierhoff wünscht sich einen Einsatz von Niclas Füllkrug in der deutschen Startelf gegen Costa Rica  © Imago

DFB-Geschäftsführer Oliver Bierhoff plädiert für einen Startelfeinsatz von Spanien-Held Niclas Füllkrug im entscheidenden WM-Gruppenspiel der deutschen Nationalmannschaft gegen Costa Rica.

"Wir gehen davon aus, dass Costa Rica erstmal ein, zwei Busse hinten reinstellen wird. Da ist ein zentraler Stürmer immer gut", sagte Bierhoff im Interview bei MagentaTV.

Füllkrug traf nach seiner Einwechslung zum 1:1-Endstand gegen Spanien. "Niclas hat gezeigt, dass man auf ihn zählen kann. Er ist jemand, der vorne ein gewisses Gewicht reinbringt", sagte Bierhoff, betonte aber auch: "Das überlasse ich den Trainern."

Flick lässt Entscheidung offen

Hansi Flick ließ die Entscheidung vor dem Spiel am Donnerstag (20.00 Uhr MEZ/ARD und MagentaTV) offen. Füllkrug sei "eine Option", sagte der Bundestrainer. Auch gegen Spanien sei die Entscheidung über die Startformation erst kurzfristig gefallen, verriet Bierhoff: "Mit Hansi ist das immer so eine Sache. Auch beim letzten Spiel gab es noch bis mittags die Überlegung, wie man aufstellt. Das ist am Ende auch eine kleine Bauchentscheidung."

SID

Weiterempfehlen: