Zum Inhalte wechseln

Erste WM seit 1966 auf der Insel?

WM 2030: England erwägt Bewerbung

01.08.2018 | 19:04 Uhr

Jubeln die Three Lions bei der WM 2030 im eigenen Land?
Image: Jubeln die Three Lions bei der WM 2030 im eigenen Land? © Getty

England erwägt eine Bewerbung um die Fußball-WM 2030. Das teilte der nationale Verband FA am Mittwoch mit.

"Im letzten Monat hat sich das Präsidium darauf geeinigt, eine Machbarkeitsstudie für eine mögliche Bewerbung als potenzieller Kandidat der UEFA für eine Ausrichtung der WM 2030 durchzuführen", sagte FA-Präsident Greg Clarke.

Deadline Day - das Transfer-Finale am 31.08. live auf Sky

Deadline Day - das Transfer-Finale am 31.08. live auf Sky

Ronaldo-Beben in Italien, XXL-Mbappe-Deal und das endlose Thema Lewandowski: Die akutelle Transferphase schreibt mal wieder Geschichte. Am 31.08. steigt am Deadline Day das große Finale - Sky Sport ist den ganzen Tag LIVE dabei. Alle Infos!

Mögliche Konkurrenz aus Südamerika

Das Mutterland des Fußballs richtete lediglich das Turnier im Jahr 1966 aus, bei dem der Gastgeber seinen bislang einzigen WM-Titel gewann. Die FA hatte sich sowohl für die Turniere von 2006 (Deutschland) und 2018 (Russland) beworben, war aber gescheitert. Eine Entscheidung über einen erneuten Versuch soll erst 2019 fallen.

Bislang haben offiziell lediglich Argentinien, Paraguay und Uruguay eine gemeinsame Bewerbung angekündigt. Marokko, das bei der Vergabe für 2026 leer ausgegangen war, bekundete zudem Interesse. Am 13. Juni 2018 entschied der FIFA-Kongress für die gemeinsame Bewerbung von Kanada, Mexiko und den USA für 2026. Die kommende WM findet in Katar statt. (sid)

Weiterempfehlen:

Mehr stories