Zum Inhalte wechseln

Xhaka nach Fan-Zoff nicht länger Kapitän - Aubameyang übernimmt

Disput mit den eigenen Fans

Sport-Informations-Dienst (SID)

10.11.2019 | 20:49 Uhr

Granit Xhaka wird das kommende Heimspiel gegen die Wolves verpassen.
Image: Granit Xhaka wird das kommende Heimspiel gegen die Wolves verpassen. © Imago

Der ehemalige Gladbacher Bundesliga-Profi Granit Xhaka ist nach seinem Disput mit Fans des FC Arsenal als Kapitän des englischen Erstligisten abgesetzt worden.

Dies teilte Trainer Unai Emery am Dienstag mit. Als Nachfolger des Schweizer Nationalspielers wird künftig der Ex-Dortmunder Pierre-Emerick Aubameyang bei den Gunners die Binde tragen. Zudem steht Xhaka für das Europa-League-Spiel am Donnerstag bei Vitoria Guimaraes nicht im Kader der Londoner.

Premier League zurück auf Sky! Alle Infos zur Übertragung

Premier League zurück auf Sky! Alle Infos zur Übertragung

Sky zeigt Dir die komplette Premier-League-Saison exklusiv! Alle Infos zur Übertragung im TV und Livestream.

Disput mit den eigenen Fans

Xhaka war bei seiner Auswechslung im Premier-League-Spiel gegen Crystal Palace Ende Oktober von den eigenen Fans ausgebuht und ausgepfiffen worden - der 27-Jährige stachelte das Publikum daraufhin mit provozierenden Gesten an, schmiss sein Trikot auf den Boden und stürmte in die Kabine.

preview image 0:36
Der Fan-Ärger um Granit Xhaka hat ein Nachspiel. Der Arsenal-Kapitän bekommt von seinem Trainer Unai Emery für das kommende Spiel eine Denkpause. Unterstützung erhält der Schweizer Nationalspieler aber jetzt von einem Gegner: ManCity-Coach Pep Guardi

Als Grund für seine Reaktion gab Xhaka später an, dass er und seine Familie in den sozialen Medien häufig beschimpft und bedroht wurden. Schon für das Punktspiel am vergangenen Samstag gegen die Wolverhampton Wanderers hatte Emery den Mittelfeldspieler aus dem Kader gestrichen.

Sport-Informations-Dienst (SID)

Weiterempfehlen:

Mehr stories