Zum Inhalte wechseln
SPIELENDE n.V. LIVE Verl. HZ

Erzgebirge Aue - Fortuna Düsseldorf. 2. Bundesliga.

Erzgebirge Aue 0

    Fortuna Düsseldorf 3

    • D Kownacki ()
    • K Karaman ()
    • T Pledl ()

    Live-Kommentar

    comment icon

    Für heute verabschiede ich mich von Ihnen und wünsche noch einen angenehmen Restsamstag.

    comment icon

    In der kommenden Woche geht es für Erzgebirge Aue bereits am Freitag mit einem Auswärtsspiel in Osnabrück weiter, die Fortuna empfängt ebenfalls zum Auftakt des 17. Spieltags im Topduell die SpVgg Greuther Fürth. Natürlich gibt es auch diese Spiele dann wieder wie gewohnt bei uns im Liveticker. Seien Sie dabei.

    comment icon

    Düsseldorf springt durch den sechsten Sieg in den letzten sieben Ligaspielen auf Rang 3 und befindet sich nun mittendrin im Aufstiegsrennen. Aue muss sich weiter mit dem Mittelmaß begnügen, rutscht eine Position ab (8.). 

    comment icon

    Fortuna Düsseldorf war von Beginn an die bessere Mannschaft. Auf dem durch den dauerhaften Schneefall tiefen Geläuf kamen die technisch beschlagenen Gäste besser zurecht als die Hausherren aus Aue. In der 24. Minute belohnten sich die Fortunen das erste Mal, Kownacki traf nach feinem Zuspiel von Morales zur Führung. Echte Torchancen erspielten sich die Veilchen vor dem Seitenwechsel nicht, zudem musste Riese mit einer Beinverletzung ausgewechselt werden. Nach der Pause ein ähnliches Bild. Aue hatte etwas mehr Ballbesitz, Düsseldorf war die spielerisch überlegene Mannschaft und drückte auf die Entscheidung. Die kam aber erst in der 82. Minute, als Karaman einen von Männel abgewehrten Ball per Kopf zum 2:0 über die Linie drückte. Kurz vor Abpfiff setzte der eingewechselte Pledl nach Vorarbeit des eingewechselten Petersons den Schlusspunkt (89.).

    full_time icon

    Das war's. Günsch pfeift ab.

    comment icon

    Zwei Minuten werden noch nachgespielt.

    goal icon

    Tooooooooor! Erzgebirge Aue - FORTUNA DÜSSELDORF 0:3. Peterson bekommt einen langen Ball aus der eigenen Hälfte in die linke Strafraumhälfte gespielt und legt zwei Meter vor der Grundlinie flach an den langen Pfosten quer. Dort steht Pledl und schiebt die Kugel lässig zum 3:0 ins Auer Tor. 

    comment icon

    Düsseldorf überlässt Aue nun den Ball und verschanzt sich in der eigenen Hälfte. Den Hausherren fällt jedoch weiterhin kaum etwas ein.

    substitution icon

    Rösler mit seinem letzten Wechsel. Torschütze Karaman geht nach einem starken Auftritt vom Platz, Bodzek kommt für die Schlussphase.

    highlight icon

    Um ein Haar der Anschlusstreffer. Rizzuto flankt von der linken Seite an den Fünfer, wo sich Breitkreuz hochschraubt und die Kugel an die Latte köpft. Kastenmeier, der es verpasst hatte, aus seinem Tor zu kommen und den Ball wegzufausten, hat Glück, dass selbiger von dem Querbalken vor und nicht hinter die Linie prallt.

    goal icon

    Tooooooooor! Erzgebirge Aue - FORTUNA DÜSSELDORF 0:2. Das ist die Entscheidung. Hennings legt den Ball aus der Zentrale perfekt in den Lauf von Peterson, der aus sieben Metern halblinker Position zum Abschluss kommt. Männel hält zunächst stark mit der Brust, den Abpraller köpft dann jedoch Karaman aus fünf Metern ins verwaiste Tor.

    substitution icon

    Auch Schuster wechselt erneut. Nazarov geht runter und wird durch Zulechner ersetzt.

    comment icon

    Immerhin: Im zweiten Durchgang sind die Auer kämpferisch etwas besser. In der ersten Halbzeit gewannen die Hausherren nur 38 Prozent ihrer Zweikämpfe, nach dem Seitenwechsel sind es 55 Prozent.

    substitution icon

    Nächster Wechsel bei der Fortuna. Prib geht runter, mit Sobottka kommt noch eine Verstärkung für die Defensive.

    comment icon

    Auch wenn die Fortuna nur mit 1:0 führt, so hat man nicht den Eindruck, der Sieg wäre gefährdet. Aue fällt in der Offensive schlicht nichts ein.

    yellow_card icon

    Nazarov hat keine Chance auf den Ball an der gegnerischern Grundlinie und grätscht dennoch in Krajnc hinein. Günsch zückt die nächste Gelbe.

    substitution icon

    Zuguterletzt hat auch Klaus Feierabend. Peterson übernimmt.

    substitution icon

    Auch Appelkamp hat Feierabend. Für ihn ist Pledl neu im Spiel.

    substitution icon

    Düsseldorf wechselt gleich dreifach. Hennings kommt für Kownacki.

    comment icon

    Nazarov trifft Zimmermann aus kurzer Distanz mit einem Schuss am Kopf. Der Fortune geht zu Boden und muss behandelt werden.

    substitution icon

    Zudem geht auch Strauß vom Feld. Für ihn ist Rizzuto neu in der Partie.

    substitution icon

    Schuster tauscht gleich doppelt. Zolinski macht Platz für Hochscheidt.

    comment icon

    Erster guter Abschluss der Hausherren seit langer Zeit. Fandrich versucht es aus 19 Metern zentraler Position, Kastenmeier wehrt zur rechten Seite ab.

    yellow_card icon

    Karaman verhindert die Ausführung eines Freistoßes von Fandrich und sieht dafür die Gelbe Karte. Die hätte er sich auch sparen können.

    comment icon

    Wie im ersten Durchgang haben die Veilchen mehr Ballbesitz, die Fortuna aber die zielgerichtetere Spielanlage. Die Fortuna hat bislang keinerlei Probleme, die Angriffe der Gastgeber zu verteidigen.

    comment icon

    Jetzt liegt Danso auf dem Boden. Der Innenverteidiger hatte im Zweikampf mit Testroet einen Schlag abbekommen. Wieder lässt Günsch die Karte stecken.

    comment icon

    Morales trifft Nazarov in einem Zweikampf im Mittelfeld von hinten an der Wade. Günsch steht direkt daneben, lässt die Karte aber stecken. Die hätte es aber zwingend geben müssen.

    comment icon

    Zimmermann ist in der rechten Strafraumhälfte zur Grundlinie durchgedrungen und flankt in die Mitte. Männel hat aufgepasst und pflückt die Kugel am kurzen Pfosten stark aus der Luft.

    highlight icon

    Riesenchance zum 2:0. Kownacki bekommt den Ball von Appelkamp perfekt in den Lauf gespielt und geht aus halblinker Position alleine auf Männel zu. Der Aue-Keeper entscheidet das Eins-gegen-eins aber für sich und wehrt Kownackis Schuss aus neun Metern klasse ab.

    comment icon

    Der Schneefall hat inzwischen nachgelassen, die Hälfte der Düsseldorfer ist mittlerweile fast schneefrei. Im Strafraum von Männel kommt der Rasen noch am wenigsten durch.

    comment icon

    Zweiter Eckball für die Fortuna. Prib schlägt den Ball von der linken Seite hoch in die Mitte, findet aber erneut keinen Abnehmer. Keine Gefahr für das Tor der Gastgeber.

    match_start icon

    Weiter geht's. Der zweite Durchgang läuft.

    half_time icon

    Pause. Günsch pfeift zur Halbzeit.

    highlight icon

    Der Ball liegt zum zweiten Mal im Tor der Auer. Appelkamp hatte die Kugel nach Zuspiel von Kownacki aus fünf Metern ins Tor geschoben. Doch der Torschütze zum 1:0 stand beim Zuspiel von Karaman zuvor deutlich im Abseits.

    substitution icon

    Es geht nicht weiter für Riese. Samson übernimmt für den Verletzten.

    comment icon

    Drei Minuten Nachspielzeit sind angezeigt.

    comment icon

    Wieder bleibt Riese liegen, dieses Mal hält er sich nicht den Kopf, sondern das rechte Bein. Gestützt von zwei Betreuern humpelt der defensive Mittelfeldspieler vom Feld.

    yellow_card icon

    Klaus sieht die nächste Gelbe Karte der Partie. Da kam der Leihspieler vom VfL Wolfsburg im Zweikampf mit Riese deutlich zu spät.

    comment icon

    Nazarov versucht es einfach mal aus 22 Metern halblinker Position. Mit seinem Linksschuss trifft er aber Testroet am Oberschenkel, der sich darüber lautstark ärgert.

    comment icon

    Wieder führt Prib einen Freistoß aus dem Halbfeld aus, wieder ist seine Hereingabe in die Box ungefährlich. Gonther kann in aller Ruhe klären, kein Düsseldorfer war in der Nähe.

    comment icon

    Riese hat sich bei der Aktion eine Platzwunde am rechten Auge zugezogen und bekommt einen Turban umgebunden. Es geht aber wohl weiter für den defensiven Mittelfeldspieler.

    yellow_card icon

    Danso sieht die erste Gelbe Karte der Partie. Der Innenverteidiger hat bei einem Kopfballduell mit Riese im Auer Strafraum den Arm draußen und trifft seinen Gegenspieler am Kopf.

    comment icon

    Aue steckt in der eigenen Hälfte fest. Es fehlen die zündenden Ideen gegen gut organisierte Fortunen.

    comment icon

    Testroet hängt bei den Hausherren bislang noch komplett in der Luft. Der sonst so zweikampfstarke Stürmer hat noch keinen einzigen Zweikampf gewonnen und kommt auf gerade Mal zehn Ballberührungen.

    comment icon

    Düsseldorf steht gegen den Ball kompakt und lauert auf Ballverluste der Gastgeber, um dann schnell auszuschwärmen. Zudem zeigen sich die Gäste extrem zweikampfstark, gewinnen rund 65 Prozent der Duelle.

    comment icon

    Der vierte Torschuss der Gäste auf den Kasten der Auer sitzt. Die Führung ist verdient - die Fortuna ist die aktivere Elf.

    goal icon

    Toooooooooor! Erzgebirge Aue - FORTUNA DÜSSELDORF 0:1. Morales lupft den Ball aus dem Mittelfeld perfekt in den Lauf von Kownacki, der die Kugel stark herunternimmt und sie sich anschließend am herauseilenden Männel im Sechzehner vorbeilegt. Aus sieben Metern schiebt der Hennings-Ersatz die Kugel ins leere Tor.

    comment icon

    Vorlage Alfredo Morales

    comment icon

    Prib bringt einen Freistoß aus dem rechten Halbfeld halbhoch in den Sechzehner, findet aber keinen Abnehmer. Ballas drischt den Ball aus der Gefahrenzone.

    comment icon

    Aue erhöht langsam, aber sicher das Risiko und schiebt seine Außenverteidiger Stück für Stück weiter nach vorne. Das verschafft den Düsseldorfern auf den Flügeln Räume, die sie bisher aber noch nicht nutzen können.

    comment icon

    Zolinski hat die Chance, aus 15 Metern zentraler Position zum Abschluss zu kommen, wird aber von Morales in seinem Rücken gestört und zu Fall gebracht. Der Kontakt reicht aber nicht für einen Strafstoß.

    comment icon

    Kownacki kommt nach einem Befreiungsschlag von Kastenmeier auf der halblinken Seite 30 Meter vor dem gegnerischen Tor an den Ball, hebt den Kopf und versucht es mit einem Lupfer gegen Männel. Der Ball missglückt jedoch und trifft letztlich die Brust des Auer Keepers.

    comment icon

    Düsseldorf ist das zielgerichtetere Team in der Anfangsphase, spielt schnell und schnörkellos in die Spitze. Aue versucht sich noch an den Untergrund zu gewöhnen, spielt zunächst auf Sicherheit.

    comment icon

    Flache Querpässe über die gesamte Breite des Platzes sind gefährlich. Der Schnee auf dem Rasen bremst die Bälle doch immer wieder stark. Nicht einfach.

    comment icon

    Erster Eckball für die Düsseldorfer. Prib bringt die Kugel von der rechten Seite hoch in die Box, Männel springt etwas unglücklich unter dem Ball her. Die Hausherren können den Ball anschließend jedoch aus der Gefahrenzone klären.

    comment icon

    Schon jetzt ist erkennbar, dass die Auer die Düsseldorfer früh attackieren. Gerade auf dem schwierigen Untergrund lauern die Hausherren auf Fehler im Kurzpassspiel der Gäste und hohe Ballgewinne.

    comment icon

    Auch die Auer haben eine erste Gelegenheit. Krüger bekommt einen langen Ball von Fandrich im Sechzehner vor die Füße und nimmt die Kugel direkt. Kastenmeier hat jedoch aufgepasst, ist weit aus dem Kasten gekommen und blockt den Schuss ab. Anschließend begräbt der Keeper den Ball unter sich.

    comment icon

    Der erste Abschluss gehört den Düsseldorfern. Fandrich rutscht im Mittelfeld ohne gegnerische Einwirkung auf dem glatten Untergrund weg und begünstigt so den Ballgewinn für Karaman, der ein paar Meter geht und aus 18 Metern zentraler Position abschließt. Der Ball kommt jedoch mittig auf den Kasten von Männel, der keinerlei Probleme hat. 

    match_start icon

    Los geht's. Der Ball rollt.

    comment icon

    Es herrscht übrigens relativ dichtes Schneetreiben im Erzgebirgsstadion - der Rasen ist leicht pulvrig bedeckt. Keine einfachen Bedingungen für die Akteure.

    comment icon

    Leitender Schiedsrichter der Partie ist der Marburger Christof Günsch. Ihm assistieren Florian Lechner aus Hornstorf und Julius Martenstein aus Cölbe. Als Vierter Offizieller ist Lothar Ostheimer (Pfaffenhofen a. d. Ilm) eingeteilt. Der Altenberger Patrick Hanslbauer verfolgt das Geschehen als Video-Assistent-Referee an den Monitoren.

    comment icon

    Werfen wir einen Blick auf den direkten Vergleich beider Mannschaften im Rahmen der 2. Liga. Erzgebirge Aue und Fortuna Düsseldorf trafen bereits zwölf Mal aufeinander - acht dieser Duelle gewann die Fortuna. Aue ging drei Mal als Sieger vom Platz, ein weiteres Duell endete unentschieden. Wettbewerbsübergreifend gab es sogar schon 19 Duelle zwischen beiden Klubs. Auch hier spricht die Bilanz klar für die Rheinländer: Zwölf Siege, vier Niederlagen und drei Remis. Zuletzt trafen beide Mannschaften in der Saison 2017/18 aufeinander. Damals gab es zwei Siege für die Düsseldorfer.

    comment icon

    Erzgebirge Aue hat ebenfalls etwas gutzumachen. In der vergangenen Woche setzte es eine 1:2-Niederlage in Paderborn. Zuvor wechselten sich bei den Sachsen Sieg und Niederlage ab. Es fehlt die Konstanz - und so reicht es für die Veilchen aktuell eben nur für das gehobene Mittelmaß. Mit einem Sieg gegen den Aufstiegskandidaten Düsseldorf könnte jedoch der Anschluss an die vorderen Plätze gelingen.

    comment icon

    Der Tabellensiebte Erzgebirge Aue empfängt den Tabellenfünften Fortuna Düsseldorf. Der Bundesliga-Absteiger legte in den vergangenen Wochen eine starke Siegesserie hin, gewann fünf Ligaspiele in Folge. Am vergangenen Spieltag wurde der Höhenflug jedoch in Braunschweig zumindest etwas gebremst. Bei den Löwen, die sich aktuell im Abstiegskampf befinden, gab es ein enttäuschendes 0:0. Gegen Aue sollen nun natürlich wieder drei Punkte her, die im besten Fall den Sprung auf einen Aufstiegsrang bedeuten würden.

    comment icon

    Aue-Coach Dirk Schuster ändert seine Startformation im Vergleich zur 1:2-Pleite in Paderborn auf genau einer Position: Nazarov rückt für Hochscheidt (Bank) in die erste Elf. Auf der Gegenseite tauscht Uwe Rösler als Verantwortlicher für die Fortuna gleich drei Mal: Appelkamp, Klaus und Kownacki spielen für Borello, Peterson und Topstürmer Hennings, die alle auf der Bank Platz nehmen.

    comment icon

    Die Gäste aus dem Rheinland stellen dem diese Elf entgegen: Kastenmeier - Zimmermann, Danso, Hoffmann, Krajnc - Klaus, Morales, Prib, Appelkamp - Kownacki, Karaman.

    comment icon

    So geht Erzgebirge Aue ins Duell mit Fortuna Düsseldorf: Männel - Breitkreuz, Gonther, Ballas, Strauß - Zolinski, Fandrich, Riese, Nazarov - Testroet, Krüger.

    comment icon

    Herzlich willkommen in der 2. Bundesliga zur Begegnung des 16. Spieltages zwischen dem FC Erzgebirge Aue und der Fortuna Düsseldorf.