Zum Inhalte wechseln
SPIELENDE n.V. LIVE Verl. HZ

FC Augsburg - Arminia Bielefeld. Bundesliga.

FC Augsburg 1

  • R Oxford ()

Arminia Bielefeld 1

  • J Laursen ()

Live-Kommentar

comment icon

Das war es für dieses Wochenende aus der Bundesliga. Kommen Sie gut in die neue Woche. Bis bald!

comment icon

Augsburg und Bielefeld verharren auf den Plätzen 16 und 17 - die Pfiffe des Augsburger Publikum richeten sich nicht nur gegen die Schiedsrichter, sondern drücken auch die Enttäuschung über dieses magere 1:1 ihres Teams aus. Für den FCA geht es schon am Freitag in Mainz weiter, für Bielefeld steht am Samstag mit dem BVB ein schwerer Brocken ins Haus. 

comment icon

Bielefeld gelingt in der 77. Minute der Lucky Punch - Bielefeld entführt am Ende einen glücklichen Punkt aus der Fuggerstadt. Augsburg muss sich aber den Vorwurf gefallen lassen, die Überlegenheit über weite Strecken der Partie nicht in torgefährliche Situationen umgemünzt zu haben. Am Ende kam noch etwas Pech hinzu, weil zwei Tore aufgrund knapper Abseitsposition (zu Recht) nicht zählten. 

full_time icon

Die letzten Flanken von Iago und Bazee finden keine Abnehmer - danach ist Schluss. 

highlight icon

Klos steigt bei der Hereingabe höher als die Augsburger Verteidigung. Der Kopfball ist dann aber zu zentral, Ginkiewicz packt zu. 

comment icon

Die vierminütige Nachspielzeit läuft bereits.

highlight icon

Wieder jubelt Augsburg - dieses Mal trifft Bazee. Aber auch dieser Treffer zählt nicht, denn erneut stand Vorlagengeber Cordova bei der Entstehung des Treffers knapp im Abseits. 

substitution icon

Bei den Gästen kommt Florian Krüger für Robin Hack.

yellow_card icon

Sergio Cordova hindert Ortega am schnellen Abstoss und sieht dafür Gelb. 

substitution icon

Alfred Finnbogason übernimmt von Andre Hahn.

substitution icon

Markus Weinzierl will mehr als den Punkt und bringt Noah Sarenren Bazee für Daniel Caligiuri.

highlight icon

Caligiuri zirkelt einen Freistoß aus 25 Metern über die Mauer hinweg in Richtung linkes obere Eck. Aber Ortega macht sich lang und klärt auf Kosten einer Ecke. 

comment icon

Nun ist es auf einmal ein offener Schlagabtausch, in der beide Seite durchaus noch ein zweiter Treffer zuzutrauen ist. 

comment icon

Schöpf flankt an den Fünfmeterraum, wo sich Klos aber nicht gegen Oxford behaupten kann. 

substitution icon

Bei Augsburg kommt Iago für Mads Pedersen.

highlight icon

Im Gegenzug jubelt wieder Augsburg. Aber der Treffer von Jan Moravek zählt nicht, weil in der Entstehung eine knappe Abseitsposition zu sehen war. 

goal icon

Tor! FC Augsburg - ARMINIA BIELEFELD 1:1. Aus dem Nicht gelingt den Gäste der Ausgleich. Augsburg klärt eine Freistoßhereingabe vor die Füße von Jacob Laursen, der nicht lange fackelt und den Ball perfekt trifft. Der Schuss aus 17 Metern zappelt unhaltbar links im Eck. 

comment icon

Pedersen geht mit beioden Füßen Voraus in den Zweikampf mit Fernandes und hat mächtig Glück, dass er am Bielefelder vorbeirauscht. 

yellow_card icon

Andre Hahn hindert Gikiewicz am schnellen Abschluss und bekommt dafür die Gelbe Karte. 

comment icon

Auch Bielefeld hat nach der Pause erst zwei Torschüsse. Auf eine wirklich hochkarätige Chance der Gäste warten wir bislang vergeblich - insgesamt sehen wir eine zähe Begegnung.

highlight icon

Caligiuri verlagert aus der Mitte nach links zu Maier, der lange wartet, ob Ortega ihm die Lücke aufmacht. Doch der Bielefelder Coach bleibt cool und kann so den Winkel im entscheidenden Moment zumachen - stark gemacht von beiden Spielern. 

substitution icon

Und Sergio Cordova kommt für Ruben Vargas.

substitution icon

Nun wechselt auch Markus Weinzierl und bringt Jan Moravek für Andi Zeqiri. 

comment icon

Nach neun Torschüssen im ersten Durchgang hat Augsburg nach der Pause erst einen Abschluss. 

substitution icon

Rolle rückwärts. Nun bringt Frank Kramer Fabian Klos und beendet Janni Serras Startelfdebüt. 

comment icon

Jetzt verfällt BIelefeld doch wieder mehr und mehr der Lethargie der ersten Hälfte. Da wird Frank Kramer gleich noch einmal mit neuen Spielern reagieren müssen. 

comment icon

Serra behauptet den Ball gegen zwei Augsburger und passt über Schöpf zu Hack, der guten Zug in Richtung Strafraum hat, dann aber nicht an Pedersen vorbeikommt. 

comment icon

Augsburg scheint sich auf die Arminia nun wieder besser eingestellt zu haben und sucht wie in der ersten Halbzeit früher das Pressing. 

comment icon

Vargas gewinnt auf der rechten Seite den direkten Zweikampf und bringt den Ball scharf in die Mitte. Ortega kann den Ball mit dem Arm nur nach vorne prallen lassen. Der zweite Ball kommt zu Pedersen, der dann aus der Distanz aber deutlich verzieht. 

comment icon

Bielefeld startet mit anderem Gesicht in den zweiten Durchgang. Frank Kramer scheint die richtigen Worte gefunden und auch personell die Weichen gestellt zu haben. 

highlight icon

Hack schlenzt den anschließenden Freistoß aus 18 Metern knapp über das Tor. Aber Gikiewicz war schon unterwegs und wäre wohl zur Stelle gewesen. 

yellow_card icon

Auch der andere neue Mann setzt gleich Akzente. Schöpf holt in Strafraumnähe einen Freistoß heraus und verschafft  Ruben Vargas zusätzlich noch Gelb. 

comment icon

Fernandes bringt gleich mal von der rechten Seite den Ball als Franke scharf vor das Tor, Serra fliegt knapp an der Hereingabe vorbei. 

match_start icon

Das Spiel läuft wieder. Keine Wechsel bei Augsburg. 

substitution icon

Und Edimilson Fernandes ersetzt den bereits verwarnten Patrick Wimmer auf der rechten Seite. 

substitution icon

Frank Kramer konnte mit den ersten 45 Minuten seiner Mannschaft nicht einverstanden sein, er bringt nun gleich zwei neue Spieler. Alessandro Schöpf kommt für Masaya Okugawa. 

half_time icon

Pause in Augsburg. 

comment icon

Hahn und Zeqiri kombinieren sich gut über die rechte Seite. Zeqiri hat dann im Strafraum Zeit und Raum, sein Pass in die Mitte ist dafür zu ideenlos. 

comment icon

Das Spiel plätschert ein wenig der Pause entgegen. Augsburg muss sich schon fragen lassen, warum gegen diesen harmlosen Gegner bislang nur so wenige gefährliche Torabschlüsse möglich waren. 

comment icon

Immerhin probiert es Prietl mal aus der Distanz. Doch ihm verspringt der Schussversuch aus 25 Metern noch leicht, der Ball geht deutlich rechts am Tor vorbei und lässt sich nicht ernsthaft als Chance werten. 

comment icon

Hahn legt auf Zeqiri quer, der nach innen zieht. Der Schussversuch aus 18 Metern wird aber geblockt. 

comment icon

Caligiuri ist bislang an fast der Hälfte der Augsburger Abschlussbemühungen auf der rechten Seite beteiligt. 

highlight icon

Vargas wird gut auf der rechten Seite ins Spiel gebracht. Die Flanke wird dann aber erst richtig gefährlich, weil der Fuß von Laursen die Flugbahn des Balles verändert und er nur knapp neben dem Tor ins Aus geht. 

comment icon

Mit der Führung im Rücken hat das Spiel der Augsburger zusätzliche Souveränität gewonnen. Die Hausherren diktieren nun klar das Geschehen und lassen Bielefeld nicht ins Spiel zurück. 

comment icon

Das Torschussverhältnis spricht in der Anfangshalbenstunde mit 8:1 klar zugunsten der Hausherren. 

yellow_card icon

Nun reicht es Robert Schöder. Er zeigt dem schon mündlich ermahnten Patrick Wimmer für ein Foul an Pedersen die erste Gelbe Karte der Partie. 

comment icon

Caligiuri schnapp sich auf den nächsten Standard. Doch diese Hereingabe aus dem rechten Halbfeld endet schon an der halbherzig gestellten Ein-Mann-Mauer. 

comment icon

Bielefeld klärt einen hohen Ball am eigenen Strafraum zu kurz, Hahn setzt nach und verlagert aussichtsreich zu Zeqiri, der dann erfolgreich gestört werden kann. 

comment icon

Für Oxford ist es in seinem 58. BL-Spiel sein erstes Tor. Augsburg trifft in dieser Spielzeit erstmals nach einem Standard. 

goal icon

Tooor! FC AUGSBURG - Arminia Bielefeld 1:0. Caligiuri bringt die Ecke zentral von das Tor, Reece Oxford schraubt sich im richtigen Moment hoch und köpft am herauskommenden Ortega vorbei zur Führung ein. 

comment icon

Vorlage Daniel Caligiuri

highlight icon

Augsburg kontert über die linke Seite und findet mit einem Seitenwechsel Vargas. Doch dessen Schuss aus 18 Metern ist dann nicht platziert genug und geht links am Tor der Gäste vorbei. 

comment icon

Serra löst sich im Rücken der Abwehr und ist dann wohl selbst überrascht, wie viel Platz er zentral im Strafraum nach der Flanke von Brunner hat. Ein kontrollierter Abschluss gelingt ihm nicht mehr, der Ball verspringt. 

comment icon

Nun stehen die Gäste doch etwas tiefer und überlassen dem FCA das Spiel. Augsburg sucht auch früher das Pressing. 

comment icon

Wimmer stoppt Vargas und bekommt ein paar mahnende Worte mit auf den Weg. Noch verzichtet Robert Schröder auf eine Gelbe Karte. 

highlight icon

Auch Augsburg präsentiert eine einstudierte Ecke. Die Hereingabe von Caligiuri ist kurz, Strobl geht ihr entgegen und bringt den Ball mit dem Hinterkopf aufs Tor. Ortega bekommt kurz unterhalb der Latte die Fingerspitzen dran und klärt ans Aluminium.

comment icon

Beide Seiten suchen das Spiel nach vorn. Noch ist keine Angst vor einem möglichen Rückschlag zu spüren. 

comment icon

Die Arminia präsentiert eine Eckenvariante mit ganz vielen Spielern auf der Grundlinie. Entsprechend scharf kommt die Hereingabe von Laursen direkt aufs Tor. Gikiewicz kann die Kugel erst im Nachfassen sicher packen. 

comment icon

Zeqiri forciert von links kommend das Tempo und sucht auf Höhe des Strafraums dann den Abschluss. Der Schuss aus 20 Metern wird von einem Bielefelder Bein geblockt. 

match_start icon

Robert Schröder gibt die Partie frei. 

comment icon

Der FC Augsburg verlor keines seiner sechs Pflichtspiele in der 1. oder 2. BL gegen Arminia Bielefeld (fünf Siege, ein Unentschieden). Die Arminia trat gegen kein anderes Team im Profifußball so oft an, ohne ein einziges Mal zu gewinnen.

comment icon

Markus Weinzierl holte in den ersten zehn Bundesligaspielen seiner aktuellen Amtszeit beim FC Augsburg nur acht Punkte. Nur ein Trainer holte mit dem FCA weniger Punkte in den ersten zehn BL-Partien seiner Amtszeit: Weinzierl selbst in seiner Amtszeit 2012/13.

comment icon

Frank Kramer greift heute zu radikalen Maßnahmen und verzichtet erstmals in dieser Spielzeit auf Fabian Klos. Dafür feiert Janni Serra - Neuzugang aus Kiel - nach vier Einwechslungen heute sein Startelfdebüt in der Bundesliga.

comment icon

Ein Offensivfeuerwerk ist heute wohl eher nicht zu erwarten. Mit Augsburg und Bielefeld treffen die beiden offensivschwächsten Teams aufeinander. Beide Mannschaften haben in den ersten sieben Partien nur jeweils drei Tore erzielt.

comment icon

Nach dem Spitzenspiel um 15:30 Uhr schließt der 8. Spieltag im Tabellenkeller. Nach den Siegen von Hertha und Bochum sind beide Teams auf die Plätze 16 und 17 abgerutscht. Der VfL bleibt zumindest für den Moment in Reichweite.

comment icon

Die vier Gegentore vor zwei Wochen daheim gegen Leverkusen haben heute für drei Veränderungen in der Anfangself gesorgt: Laursen, Kunze und Serra spielen für Czyborra, Schöpf und Klos.

comment icon

Bielefeld ist mit dieser Startelf in den Süden gereist: Ortega - Brunner, Pieper, Nilsson, Laursen - Wimmer, Kunze, Prietl, Okugawa - Serra, Hack.

comment icon

Bei den Hausherren gibt es im Vergleich zum  1:2 in Dortmund zwei personelle Veränderungen. Hahn und Vargas spielen für Gruezo und Cordova.

comment icon

Augsburg beginnt wie folgt: Gikiewicz - Gumny, Gouweleeuw, Oxford - Caligiuri, Hahn, Strobl, Maier, Pedersen - Zeqiri, Vargas.

comment icon

Herzlich willkommen in der Bundesliga zur Begegnung des 8. Spieltages zwischen dem FC Augsburg und Arminia Bielefeld.