Zum Inhalte wechseln

FC Augsburg - Werder Bremen

Bundesliga

FC Augsburg 2

  • F Niederlechner 67'
  • R Vargas 82'

Werder Bremen 1

  • T Jedvaj 23' (ET)

Live-Kommentar

comment icon

Ende Gelände - vielen Dank an alle Mitleser, gleich folgt noch das Top-Spiel zwischen Leipzig und Gladbach. Gerne wieder reinklicken!

comment icon

Und Bremen? Die Werderaner bleiben vorerst auf Rang 16, bei einem Sieg von Schlusslicht Paderborn würde man aber auf einen direkten Abstiegsplatz abrutschen. Und auch der Tabellennachbar aus Düsseldorf ist nur noch ein Punkt entfernt.

comment icon

Augsburg rückt durch den Sieg auf Platz 9 vor, der VfL Wolfsburg kann morgen allerdings wieder vorbeiziehen. Kommenden Spieltag gastieren die Fuggerstädter bei Eintracht Frankfurt. Die Partie findet bereits am Freitagabend statt.

comment icon

Während sich Augsburg von den ärgsten Abstiegssorgen befreit, herrscht bei den Bremern Alarmstufe Rot. Trotz Halbzeitführung geht das Team von Florian Kohfeldt erneut leer aus, zum elften Mal in dieser Saison. Der Sieg für den FCA ist jedoch hochverdient, vor allem in der zweiten Halbzeit zeigten die Schmidt-Schützlinge eine überzeugende Leistung. Florian Niederlechner erzielte mit seinem elften Saisontor den Ausgleich, acht Minuten vor Schluss traf der starke Ruben Vargas zum längst überfälligen 2:1. Zu Recht lassen sich die Spieler jetzt in der heimischen WWK ARENA feiern.

full_time icon

Schlusspfiff! Der FC Augsburg setzt sich mit 2:1 gegen Werder Bremen durch.

comment icon

Rashica flankt noch einmal vom linken Flügel in die Strafraummitte, der Ball geht schnurstracks ins Toraus. Die letzten 60 Sekunden brechen an.

comment icon

Die Augsburger drischen das Kunstleder mehrmals nach vorne, fast kommt der an der Mittellinie gestartete Finnbogason an den Ball - Pavlenka ist aber rechtzeitig aus dem Kasten und klärt die Situation.

yellow_card icon

Kurz danach holt sich auch Davie Selke den gelben Karton ab, ziemlich sicher wegen Meckerns. Auch für den Werder-Rückkehrer ist es die vierte Verwarnung in der laufenden Saison.

comment icon

Nachspielzeit: Vier Minuten!

comment icon

Und noch eine Gelbe, diesmal gegen die Bremer Ersatzbank. Weiter geht's auf dem Feld.

yellow_card icon

Die sechste Gelbe Karte des Spiels sieht Augsburgs Linksverteidiger Philipp Max nach einem überharten Einsteigen, seine vierte insgesamt.

substitution icon

Auch bei den Bremern wird der letzte Joker gezogen. Joshua Sargent ersetzt Leonardo Bittencourt.

substitution icon

Der mögliche Matchwinner geht bei Augsburg vom Platz. Für Ruben Vargas darf Raphael Framberger nun mitwirken.

comment icon

Elf zu zwei Torschüsse in Halbzeit zwei, 56 Prozent Ballbesitz und 57 Prozent gewonnene Zweikämpfe - der Führungstreffer für den FCA geht mehr als in Ordnung.

goal icon

Toooooor! FC AUGSBURG - Werder Bremen 2:1. Augsburg belohnt sich für eine starke zweite Hälfte! Ausgangspunkt ist Gouweleeuw, der das Leder an der Mittellinie erobert und sofort nach vorne spielt. Finnbogason leitet das Spielgerät sensationell mit der Hacke auf Vargas weiter, der von links in den Strafraum startet und Pavlenka mit einem platzierten Abschluss in die rechte Ecke überwindet. Vierter Saisontreffer für Vargas, sein dritter gegen Werder Bremen.

comment icon

Vorlage Alfreð Finnbogason

comment icon

Noch neun Minuten. Die Werderaner verteidigen jetzt wieder mit einer Viererkette, Toprak und Moisander rücken nach außen. Das Unentschieden soll gehalten werden.

substitution icon

Auch Werder-Coach Florian Kohfeldt wechselt ein zweites Mal aus und bringt Christian Groß für Nuri Sahin. Bremen verstärkt den Abwehrverbund.

substitution icon

Zweiter Wechsel beim FCA: Rani Khedira raus, Eduard Löwen rein.

comment icon

Ganz schwach getreten von Rashica, der den Freistoß aus 18 Metern über die Mauer heben möchte, diese aber nur mittig trifft. Da war deutlich mehr drin.

yellow_card icon

Erste Gelbe Karte jetzt auf Augsburger Seite, Daniel Baier lässt im Duell mit Rashica den Fuß stehen. Nicht nur seine dritte Verwarnung in dieser Spielzeit, sondern auch eine formidable Freistoßposition für Bremen.

highlight icon

Dicke, ganz dicke Möglichkeit für Augsburg. Den fälligen Freistoß von rechts schlägt Max in den Sechzehner, Niederlechner legt am Elfmeterpunkt noch einmal mit dem Kopf quer - und Finnbogason schlägt freistehend am Ball vorbei. Wieder geht die Fahne hoch, wieder lag aber keine Abseitsposition vor.

yellow_card icon

Leonardo Bittencourt kommt im Zweikampf mit Jedvaj zu spät, damit fehlt der Werder-Mittelfeldspieler kommenden Samstag bei Union Berlin. Fünfte Gelbe!

comment icon

Langsam aber sicher steuern wir auf die Schlussphase zu. Bremen kann sich kaum noch aus der Umklammerung befreien, Angriff für Angriff rollt auf das Tor von Pavlenka zu.

yellow_card icon

Auch Fin Bartels sieht nach einer Attacke gegen Baier den gelben Karton. Der Werder-Einwechselmann wird ebenfalls zum ersten Mal in dieser Saison verwarnt.

goal icon

Tooooor! FC AUGSBURG - Werder Bremen 1:1. Niederlechner, wer sonst! Nach einem langen Ball von Gouweleeuw kommt es auf der linken Außenbahn zum Laufduell zwischen Niederlechner und Toprak. Der Augsburger Angreifer legt sich die Kugel auf seinen starken rechten Fuß und zieht sofort ab. Der Ball wird von Toprak entscheidend abgefälscht und schlägt mittig im Gehäuse ein, keine Abwehrchance für Pavlenka. Saisontor Nummer elf für Niederlechner.

comment icon

Vorlage Jeffrey Gouweleeuw

yellow_card icon

Ömer Toprak wird verwarnt, der Bremer Abwehrspieler lässt sich bei der Ausführung eines Freistoßes viel zu viel Zeit. Seine erste Gelbe Karte in der laufenden Spielzeit.

comment icon

Bis auf Khedira waren heute bereits alle aktuell auf dem Platz stehenden Augsburger Feldspieler an einem Torschuss direkt beteiligt. Sehr intensive Phase jetzt.

comment icon

Wie lange geht das noch gut für Werder? Die Augsburger kombinieren sich durch, rechts im Strafraum kommt Richter an die Murmel, der scharf in die Mitte querlegt. Dort steht aber kein Abnehmer parat.

highlight icon

Augsburg jubelt - der Torschütze steht aber klar im Abseits. Über Richter und Finnbogason landet die Kugel bei Vargas, der aus spitzem Winkel eine echte Wumme auspackt. Pavlenka ist chancenlos, die Fahne des Assistenten geht aber schnell hoch. Und die Entscheidung ist vollkommen richtig.

comment icon

Im Spiel nach vorne gelingt Werder fast gar nichts mehr. Nach langer Zeit mal wieder ein Torschuss durch Bittencourt, der aus 20 Metern weit am Tor vorbeischießt.

substitution icon

Das Bundesliga-Debüt für Nick Woltemade ist beendet, Fin Bartels kommt ins Spiel. Erster Wechsel bei den Bremern.

highlight icon

Augsburg bleibt auf dem Gaspedal: Der eingewechselte Finnbogason setzt sich auf rechts klasse durch, es folgt der Rückpass auf Richter. Der ehemalige U21-Nationalspieler zieht aus schwierigem Winkel ab und verfehlt die Kiste um ein paar Meter.

comment icon

Prima Einzelaktion jetzt aber von Khedira, der Jedvaj auf der rechten Seite per Hackentrick mitnimmt. Daraus resultiert eine weitere Ecke für den FCA, doch erneut geklärt.

comment icon

Khedira ist hingegen kein Experte für den letzten Pass, das sieht man auch an dieser Szene. Die Bremer Hintermannschaft kann den versuchten Steilpass des Augsburger Sechsers ganz locker abfangen.

comment icon

Eggesteins Foul führt zu einem weiteren Freistoß für den FCA, bislang fehlt es Max, eigentlich ein Experte auf diesem Gebiet, noch an der nötigen Präzision. Klaassen kann die weite Hereingabe aus dem Sechzehner köpfen.

yellow_card icon

Erste Gelbe Karte: Bremens Maximilian Eggestein kommt gegen den dribbelstarken Vargas klar zu spät und wird zum vierten Mal in dieser Spielzeit verwarnt.

match_start icon

Rein in den zweiten Spielabschnitt!

substitution icon

Wechsel bei Augsburg zur Pause: Der erneut glücklose Andre Hahn wird durch Alfred Finnbogason ersetzt, der heute seinen 31. Geburtstag feiert.

half_time icon

Pause in der WWK ARENA!

comment icon

60 Sekunden werden in Halbzeit eins nachgespielt.

comment icon

Nach einer abgewehrten Ecke von rechts wird Bittencourt per Doppelpass in den Sechzehner geschickt, die Flanke mit links kommt aber nicht an. Auch der Nachschuss von Sahin wird schon vom ersten Augsburger Akteur geblockt.

comment icon

Die Zweikampfquote spricht eigentlich klar für die Hausherren, die fast 63 Prozent der direkten Duelle für sich entscheiden. Die Bremer Dreierkette um den Ex-Augsburger Vogt lässt sich aber nur selten überwinden. Dort ist meist Endstation.

comment icon

Fünf Minuten noch bis zum Pausenpfiff. Werder überlässt Augsburg den Ball und konzentriert sich auf die Abwehrarbeit. Auch die beiden Flügelstürmer Woltemade und Rashica arbeiten kräftig nach hinten mit.

comment icon

In den letzten vier Heimspielen holte der FCA starke neun Punkte, heute fehlt noch das nötige Quäntchen Glück im Abschluss. Richters Linksschuss aus der zweiten Reihe geht deutlich am Kasten vorbei.

comment icon

Die Präsenz von Selke tut dem Bremer Offensivspiel sichtbar gut. Nun schließt der Last-Minute-Zugang aus der Drehung ab, der Flachschuss bleibt allerdings an der vielbeinigen Augsburger Abwehr hängen.

comment icon

Für die Fuggerstädter war es nicht nur der 39. Gegentreffer in dieser Bundesliga-Saison, sondern auch schon das dritte Eigentor. Ligahöchstwert mit Borussia Dortmund.

comment icon

Klares Foulspiel von Klaassen an Niederlechner, der Bremer Mittelfeldspieler wird bei dieser Aktion jedoch selbst am Knöchel getroffen. Klaassen beißt jedoch auf die Zähne und kehrt schnell wieder auf den Rasen zurück.

comment icon

Halbe Stunde gespielt, das Zwischenresultat spiegelt nicht ganz den Spielverlauf wider. Die Gäste aus Bremen konnten noch keinen einzigen Schuss auf das Tor platzieren, Augsburg steht bei vier Torschüssen. Auch nicht allzu viel.

highlight icon

... Niederlechner versucht es selbst aus halblinker Lage und zielt auf die Torwartecke. Der flache Abschluss stellt Werder-Keeper Pavlenka aber vor keinerlei Probleme. Ganz sicher zugepackt!

highlight icon

Auf der Gegenseite legt Niederlechner das Leder clever an Moisander vorbei, der sich nur noch mit einem Foulspiel behelfen kann. Gute Freistoßposition für den FCA aus etwa 18 Metern Torentfernung ...

comment icon

Wieder die Bremer, nach einer Flanke von rechts setzt Bittencourt aus spitzem Winkel zum Kopfball an. Luthe ist mit einer starken Parade zur Stelle, erneut wird die Aktion wegen einer Abseitsposition zurückgepfiffen.

own_goal icon

Tooooooor! FC Augsburg - WERDER BREMEN 0:1. Bremen führt - dank eines ganz kuriosen Eigentors! Sahin lupft das Leder hinter die Augsburger Kette, Selke läuft von links wunderbar ein. Der Werder-Angreifer kreuzt den Laufweg und schließt mit rechts ab, Augsburgs Torwart Luthe ist noch mit der rechten Hand dran. Mitten im Fünfmeterraum will Gouweleeuw in höchster Not klären, der Abwehrchef schießt aber Nebenmann Jedvaj an - und so kullert das Kunstleder über die Torlinie.

highlight icon

Auch die anschließende Ecke sorgt für Gefahr: Max mit der weiten Hereingabe an den zweiten Pfosten, dort setzt sich Hahn im Luftduell durch. Der aufgerückte Uduokhai drückt den Ball über die Linie, doch längst abgepfiffen. Vorlagengeber Hahn hatte sich relativ deutlich aufgestützt.

highlight icon

Vargas! Klasse Einzelleistung des flinken Flügelstürmers, der Toprak mit einem Haken stehen lässt und aus 16 Metern wuchtig abdrückt. Pavlenka muss sich gewaltig strecken, um diese Fackel über die Latte zu lenken.

comment icon

Für Rückkehrer Selke ist es übrigens der erste Einsatz seit Mai 2015. Von 2013 bis 2015 erzielte der Mittelstürmer neun Treffer für Werder, sein erstes Tor gelang ihm ausgerechnet in Augsburg.

comment icon

Nicht ungefährlich von Luthe, der sich gegen einen langen Abschlag entscheidet und den Ball nach links weiterleiten möchte. Selke kommt angestürmt und lauert auf den Fehlpass, der Augsburger Ersatzkeeper löst die Situation aber mit etwas Glück.

comment icon

Richter mit dem Vorstoß über rechts, Bittencourt bekommt einen kurzen Bodycheck ab und bleibt auf dem Rasen liegen. Das Spiel läuft weiter, Vargas verlängert den Ball per Kopf jedoch nur ins Toraus - und auch Bittencourt steht schon wieder auf den Beinen.

comment icon

Bei den Augsburgern beginnen Niederlechner und Hahn in vordester Front, wobei sich der Ex-Gladbacher sehr weit nach rechts orientiert. Scheint so, als möchte Martin Schmidt die rechte Offensivseite bewusst überladen. Auf beiden Außenpositionen verteidigen bei Werder heute ja keine gelernten Abwehrspieler.

highlight icon

Erste gute Möglichkeit für die Hausherren, Vargas mit dem flachen Zuspiel auf Max, der das Leder direkt in den Lauf von Niederlechner durchsteckt. Der FCA-Torjäger scheitert mit seinem Lupfer von halblinks an Pavlenka, wird allerdings auch sofort zurückgepfiffen. Der Treffer hätte wohl aber gezählt, ganz klar keine Abseitsposition.

comment icon

Klaassen mit dem unnötigen Ballverlust im Mittelfeld, ähnlich wie schon vergangene Woche gegen Hoffenheim. Doch Glück für die Gäste aus Bremen, Richters Hereingabe vom rechten Flügel findet keinen Abnehmer.

comment icon

Werder versucht es heute im 3-4-3-System, Rashica kommt über links, Selke spielt im Sturmzentrum. Rechts stürmt Woltemade, der Thomas Schaaf als jüngster Bundesliga-Debütant im Werder-Trikot ablöst. Mit 17 Jahren, 11 Monaten und 16 Tagen.

comment icon

Erster Eckball für Bremen nach 31 Sekunden: Rashica bringt das Leder halbhoch ins Zentrum, die Kugel ist schnell weg. Prompt lässt sich Sahin zu einem sehr harten Einsteigen gegen Baier hinreißen, Referee Fritz lässt die Karte aber noch stecken.

match_start icon

Ab die Post! Der Tabellensechzehnte aus Bremen darf anstoßen.

comment icon

Just in diesem Moment betreten die 22 Akteure den Rasen, gleich stehen sich die beiden Kapitäne Daniel Baier und Niklas Moisander zur Seitenwahl gegenüber. In Augsburg herrschen angenehme Temperaturen um die 13 Grad Celsius.

comment icon

Marco Fritz wird die heutige Partie in der WWK ARENA leiten, assistiert von Dominik Schaal und Marcel Pelgrim. Vierter Offizieller ist Christian Dingert, Martin Petersen und Markus Sinn sitzen im Kölner Keller.

comment icon

Statistik gefällig? Der FC Augsburg gewann gegen kein Team mehr Bundesliga-Spiele als gegen Bremen und schoss gegen keinen anderen Bundesliga-Gegner so viele Tore wie gegen die Grün-Weißen (31). Allerdings: Werder entschied die letzten vier Duelle für sich und erzielte dabei immer mindestens drei Treffer. 

comment icon

Auch die Werderaner landeten in der Vorwoche auf dem Boden der Tatsache. Auf einen hart umkämpften 1:0-Sieg in Düsseldorf folgte ein bitteres 0:3 gegen 1899 Hoffenheim, neben eklatanten Fehlern in der Abwehr fehlte es auch in der Offensive an der nötigen Durchschlagskraft. Florian Kohfeldt bleibt jedoch ruhig: "Uns trifft die Situation nicht unvorbereitet. Vor Weihnachten waren wir gefühlt im freien Fall, das ist jetzt anders."

comment icon

Der FCA startete mit zwei Nullnummern ins Jahr 2020, trotzdem gibt sich Cheftrainer Martin Schmidt gewohnt kämpferisch. "Es kann nicht sein, dass eine andere Mannschaft leidenschaftlicher spielt als wir. Wir haben diese Woche an der letzten Gier gearbeitet", so der 52-jährige Schweizer. Im Hinspiel musste man sich trotz eines Doppelpacks von Ruben Vargas mit 2:3 geschlagen geben.

comment icon

Selten passte der Ausdruck "Sechs-Punkte-Spiel" so gut wie vor diesem Duell am 20. Spieltag der Fußball-Bundesliga - das gilt vor allem für Werder Bremen, die mit nur 17 Zählern auf Relegationsrang 16 feststecken und exakt sechs Punkte Rückstand auf den FC Augsburg haben. Die Fuggerstädter sind aktuell Zwölfter und könnten sich mit einem Heimsieg aus dem Gröbsten befreien. Bei einer Niederlage würden aber die Alarmglocken wieder laut schrillen.

comment icon

Nach der 0:3-Schlappe gegen Hoffenheim setzt Werder-Coach Florian Kohfeldt auf drei Änderungen. Und diese sind äußerst interessant: Davie Selke, der am "Deadline-Day" aus Berlin losgeeist wurde, darf direkt starten, neben ihm stürmt der 17-jährige Nick Woltemade, der sein Bundesliga-Debüt feiert. Außerdem kehrt Niklas Moisander nach seiner Gelbsperre in die Mannschaft zurück.

comment icon

Die Gäste aus Bremen wollen mit dieser Elf drei Auswärtspunkte ergattern: Pavlenka - Toprak, Vogt, Moisander - M. Eggestein, Rashica, Sahin, Klaassen, Bittencourt - Woltemade, Selke.

comment icon

Gegenüber der 0:2-Niederlage bei Union Berlin gibt es nur einen Wechsel - und der findet ausgerechnet zwischen den Pfosten statt. Andreas Luthe ersetzt den nicht immer sicher wirkenden Stammkeeper Tomas Koubek, der wegen Grippe passen muss. 

comment icon

Endlich wieder Samstag, endlich wieder Bundesliga! Wie immer beginnen wir mit den Aufstellungen - so startet der FCA: Luthe - Jedvaj, Gouweleeuw, Uduokhai, Max - Baier, Khedira - Richter, Vargas - Hahn, Niederlechner.

comment icon

Herzlich willkommen in der Bundesliga zur Begegnung des 20. Spieltages zwischen dem FC Augsburg und Werder Bremen.