Zum Inhalte wechseln

Benfica Lissabon - AEK Athen

UEFA Champions League Gruppe E

Benfica Lissabon 1

  • A Grimaldo 88'

AEK Athen 0

  • K Galanopoulos  87'

Live-Kommentar

comment icon

Damit verabschieden wir uns aus Lissabon und wünschen Ihnen noch einen schönen Mittwochabend!

comment icon

Lissabon beendet die Gruppe E mit sieben Punkten und verabschiedet sich mit einem Heimsieg aus dem Europapokal-Jahr 2018. Im Frühjahr geht es für die Portugiesen dann mit der K.O.-Phase in der Europa League weiter.

comment icon

Auch wenn die zweite Halbzeit deutlich offensiver war als die erste Hälfte, rechneten wohl schon viele Fans mit einem 0:0. Doch dann erlöste Grimaldo mit seinem sehenswerten Freistoßtor in der 88. Minute die Benfica-Fans. Damit verwehrte er den Athenern einen Punkt im letzten Gruppenspiel, die somit mit null Punkten aus der Gruppenphase ausscheiden.

full_time icon

Schlusspfiff in Lissabon. Benfica siegt mit 1:0.

comment icon

Vier Minuten Nachspielzeit.

highlight icon

Die nächste Chance gibt es direkt hinterher. Seferovic knallt den Ball an die Unterkante der Latte. Da wäre Barkas machtlos gewesen.

goal icon

Toor! BENFICA - AEK Athen 1:0. Dann fällt es doch noch, das Tor! Alejandro Grimaldo setzt den Freistoß aus gut 23 Metern in den Winkel. Da ist Barkas chancenlos.

red_card icon

Doch auch Athen passt erneut nicht auf. Gedson Fernandes kommt an den Ball. Galanopoulos weiß sich nahe des Strafraums nur mit einem Trikotzieher zu helfen. Dafür sieht er seine zweite Gelbe Karte und das bedeutet Gelb-Rot.

comment icon

Semedo erkämpft sich den Ball in der gegnerischen Hälfte, doch dann geht er wieder verloren.

comment icon

In den vergangenen Minuten ist das Spiel deutlich lebhafter geworden. Fällt hier also doch noch ein Tor? Fünf Minuten plus Nachspielzeit bleiben noch.

yellow_card icon

Konstantinos Galanopoulos stoppt Cervi unsanft und sieht Gelb.

comment icon

Ecke auf der Gegenseite. Aber geblockt von Lissabon.

comment icon

Zweite Ecke in Folge für Lissabon. Diesmal hat Semeno ein bisschen Freiraum am langen Pfosten. Sein Kopfball geht aber knapp über das Tor.

comment icon

Schöne Kombination der Gastgeber. Seferovic verlängert mit der Hacke auf Fernandes, der direkt abzieht. Aber Barkas pariert erneut.

comment icon

Gianniotas mit einem feinen Heber im Sechzehner auf den langen Pfosten. Doch der Kopfball ist dann zu ungenau.

substitution icon

Auch die Athener wechseln nochmal aus. Moran geht und es kommt Rodrigo Galo.

substitution icon

Dritter Wechsel bei den Gastgebern: Joao Felix wird durch Nicolas Castillo ersetzt.

comment icon

Jetzt läuft Seferovic anscheinend heiß. Diesmal probiert er es aus der Distanz mit einem Schuss in den linken Winkel. Aber Barkas ist erneut zur Stelle.

comment icon

Cervi probiert es direkt. Aber der Ball geht deutlich über das Tor.

yellow_card icon

Niklas Hult mit einem Foul an Fernandes weniger als 25 Meter vor dem eigenen Tor. Dafür sieht er Gelb. Das ist außerdem eine gute Freistoßposition.

comment icon

Nächste Chance. Langer Ball auf Zivkovic, der den herauslaufenden Barkas umläuft, aber den Ball nicht auf das Tor bringen kann. Der Nachschuss ist dann zu schwach.

highlight icon

Latte! Zivkovic hebt den Ball wunderbar von der linken Seite in den Strafraum. Seferovic steigt perfekt hoch und köpft aus fünf Metern. Doch die Kugel geht an die Latte.

substitution icon

Zweiter Wechsel bei AEK: Lucas Boye wird durch Petros Mandalos ersetzt.

comment icon

Eine gute Position für eine Flanke in den Strafraum. Diese Variante probiert Benfica auch aus. Dias verpasst den Ball in der Mitte aber knapp.

comment icon

Flanke von Seferovic. Chygrynskiy bekommt den Ball an die Hand. Freistoß auf der linken Seite.

comment icon

Und schon wird es auch auf der Gegenseite wieder offensiver. Seferovic zieht im Sechzehner direkt ab und prüft Barkas aus sieben Metern. Aber der Keeper ist zur Stelle.

highlight icon

Da ist die erste große Chance! Und die haben die Gäste: Moran bringt eine Ecke in die Mitte, Cosic steigt hoch und köpft den Ball nur Zentimeter am linken Pfosten vorbei.

substitution icon

Das war die letzte Aktion des Stürmers. Klonaridis muss vom Platz. Giannis Gianniotas ersetzt ihn im Angriff.

comment icon

Konter der Athener über Cosic, der den Ball nach rechts weiterleitet. Dort holt Klonaridis eine Ecke heraus.

substitution icon

Zweiter Wechsel bei Benfica: Pizzi geht raus. Für ihn kommt Franco Cervi.

comment icon

Ein Abschlag von Barkas trifft Cosic am Rücken, der den Ball somit nicht verwerten kann. Gedson reagiert blitzschnell und schießt direkt aus gut 40 Metern auf das Tor. Aber der Schuss ist zu ungenau, um für Gefahr zu sorgen.

comment icon

Cosic nutzt eine kleine Unaufmerksamkeit im Mittelfeld für ein Dribbling, aber nach wenigen Metern wird er dann doch gestoppt.

comment icon

Schneller Angriff der Gastgeber dank eines langen Einwurfs von Semedo in den Lauf von Seferovic. Der Schweizer läuft auf links durch bis zur Grundlinie und spielt scharf in die Mitte. Jedoch hat er nicht gesehen, dass Zivkovic in den Rückraum gelaufen ist. Somit ist in der Mitte kein Abnehmer und die Chance ist dahin.

comment icon

Ruben Dias kommt in der Mitte zum Kopfball, aber Oikonomou zerrt am Trikot und bedrängt ihn, sodass Dias nicht platziert abschließen kann. Das Zerren war aber nicht unbedingt elfmeterwürdig. Daher geht es zu Recht ohne Pfiff weiter.

comment icon

Und wieder einmal Ecke für Benfica. Das ist schon die zehnte für die Gastgeber.

comment icon

Grimaldo versucht es über links, bleibt aber hängen.

comment icon

Gedson nutzt einen Abpraller nach der Ecke zu einem Direktschuss aus der Distanz. Aber der Ball geht weit über das Tor.

comment icon

Boye flankt von links, aber in der Mitte kommt keiner heran. Überraschend mutiger Beginn der Athener.

match_start icon

Es geht weiter. Benfica eröffnet die zweite Hälfte.

comment icon

Diese erste Halbzeit war wahrlich kein Leckerbissen. Benfica ist zwar die eindeutig bessere Mannschaft, schaffte es bisher aber auch nicht, große Torchancen zu kreieren. Von Athen war in den ersten 25 Minuten gar nichts zu sehen, dann trauten sie sich ein bisschen mehr nach vorne. Bleibt die Hoffnung auf mehr Action in der zweiten Hälfte. Wir melden uns dann pünktlich zurück.

half_time icon

Pause in Lissabon. Es steht 0:0.

comment icon

Ballverlust von Semedo im Spielaufbau an der Mittellinie. Da sind die Athener direkt zur Stelle und versuchen einen Angriff. Aber es bleibt beim Versuch, daraus hätten sie mehr machen können.

comment icon

Es gibt zwei Minuten Nachspielzeit.

highlight icon

Querschläger von Ponce Richtung eigenes Tor. Seferovic nutzt den Patzer für einen direkten Volleyschuss aus der Distanz, aber der Versuch geht knapp links am Tor vorbei. Das war die erste gute Aktion des Schweizers.

comment icon

Jetzt geht es wieder in die andere Richtung. Ecke für Benfica von rechts. Kurz ausgeführt und dann gibt es die Flanke in den Strafraum. Jardel köpft über das Tor.

comment icon

Moran probiert es mit dem flachen Ball an den kurzen Pfosten, aber daraus wird nichts.

comment icon

Almeida klärt zur nächsten Ecke. Diesmal von der anderen Seite. Wieder wird Moran treten.

comment icon

Ponce treibt den Ball nach vorne und legt zurück für Moran. Der versucht den Seitenwechsel auf Boye, dieser holt zumindest eine Ecke heraus.

comment icon

Das Offensivspiel der Gastgeber ist etwas zum Erliegen gekommen. Es gibt auch schon erste Pfiffe aus dem Publikum.

yellow_card icon

Ruben Dias tritt einem Athener von hinten in die Waden und sieht dafür zu Recht Gelb.

substitution icon

Rafa geht raus. Andrija Zivkovic ersetzt ihn.

comment icon

Wie die Verletzung passiert ist, war nicht wirklich erkennbar. Aber es scheint wohl nicht weiterzugehen. Er wird ausgewechselt.

comment icon

Rafa liegt am Boden. Die Mannschaftsärzte kommen auf das Feld.

comment icon

In den vergangenen Minuten wird AEK ein bisschen mutiger. Gefährlich ist das noch nicht, aber immerhin ein Fortschritt zu den ersten 20 Minuten.

comment icon

Joao Felix bekommt an der linken Strafraumgrenze den Ball. Er wird von zwei Verteidigern umzingelt. Felix versucht, mit einem Heber durch die Lücke zu gehen und wird dabei berührt. Felix fällt, aber kein Elfmeter. Da ist der Stürmer ein bisschen zu leicht gefallen.

comment icon

Jetzt mal eine Ecke auf der anderen Seite. Moran bringt sie herein. Aber die Benfica-Verteidigung passt gut auf.

comment icon

Benfica ist in diesen ersten 25 Minuten klar überlegen. Das zeigt sich auch in der Statistik: Lissabon hat 67 Prozent Ballbesitz. Nur richtiges Kapital konnten sie daraus noch nicht schlagen.

comment icon

Konterchance für AEK über Klonaridis, der im Mittelfeld ein bisschen Platz hat und Meter macht. Aber nicht lange, denn dann kommt Ruben Dias und klaut ihm fair den Ball.

comment icon

Erste Offensivaktion von AEK. Boye setzt sich trickreich auf links durch und bringt den Ball in den Rückraum. Doch dann wird nach einem abgeblockten Schuss Abseits gepfiffen.

highlight icon

Jetzt gibt es wenigstens mal ein bisschen Gefahr. Pizzi flankt in die Mitte. Semedo kommt mit dem Kopf dran. Sein Versuch geht gut anderthalb Meter links am Tor vorbei.

comment icon

Diesmal eine Flanke von links, die zur Ecke abgewehrt wird.

comment icon

Flanke von rechts in den Athener Strafraum. Aber keiner kommt dran.

comment icon

Pizzi bringt die Kugel auf den zweiten Pfosten. Dort köpft Felix auf das Tor, aber da ist kein Druck dahinter. Kein Problem für Barkas.

comment icon

Almeida holt auf rechts einen Freistoß heraus.

comment icon

Der Freistoß von Grimaldo aus gut 25 Metern geht knapp rechts am Tor vorbei.

comment icon

Wieder wird die Flanke geklärt. Dann unterläuft Galanopoulus Rafa und es gibt Freistoß für Lissabon.

comment icon

Rafa holt die nächste Ecke heraus. Die vierte jetzt schon.

comment icon

Der Eckball sorgt für keine Gefahr. Aber es gibt nochmal eine Ecke, doch auch daraus wird nichts.

comment icon

Grimaldo befreit sich vorne links mit einem cleveren Laufweg von seinen Gegenspielern und bringt den Ball in die Mitte. Es gibt zwar keine Torchance, aber immerhin Ecke für Benfica.

comment icon

Die Ecke bringt keine Gefahr.

comment icon

Pizzi tritt ihn herein. Am zweiten Pfosten steht Jardel, aber die Flanke wird vor ihm zur Ecke abgewehrt.

comment icon

Rafa holt auf der rechten Seite einen Freistoß heraus.

comment icon

Freistoß für Benfica aus dem Halbfeld. Aber die Flanke ist zu hoch und zu weit.

comment icon

Noch gab es keine richtige Torchance, aber die Richtung ist von Anfang an klar. Es geht Richtung Athener Tor.

comment icon

Erste Ecke für Benfica. Jardel kommt in der Mitte an den Ball, aber sein Kopfball ist viel zu ungenau.

comment icon

Rafa mit einen kleinen Sprint in der Mitte Richtung Sechzehner. Seferovic bietet sich rechts an und bekommt den Ball. Seine Flanke wird aber geblockt.

comment icon

Der erste zarte Angriffsversuch der Gastgeber über links wird gestoppt. Aber es gibt Einwurf und Lissabon bleibt im Ballbesitz.

match_start icon

Anpfiff in Lissabon. Athen stößt an.

comment icon

Sie allen hoffen darauf, heute trotz der fehlenden sportlichen Brisanz etwas geboten zu bekommen. Wir sind gespannt. Schiedsrichter Bobby Madden aus Schottland führt die Mannschaften auf das Spielfeld. Es kann also gleich losgehen.

comment icon

Benficas Heimbilanz in der Champions League ist ziemlich ernüchternd: Die Portugiesen konnten nur eines der vergangenen sieben Europapokal-Heimspiele gewinnen. Dementsprechend dürften die Benfica-Fans nicht ganz so optimistisch heute ins Estadio da Luz kommen, auch wenn AEK der leichteste Gruppengegner ist. Immerhin gibt es für Mitglieder heute vergleichsweise günstige Preise: Ein Ticket für Vereinsmitglieder kostet nur zehn Euro.

comment icon

Bei so einem Spiel spricht man gerne davon, dass es um die Ehre gehe. Auf AEK trifft das sicherlich heute zu, denn sollten sie auch diese Partie verlieren, würden die Griechen die Gruppenphase mit null Punkten beenden. Und das wollen sie ganz sicher nicht. Zudem könnten sie sich für die 2:3-Heimniederlage am zweiten Gruppenspieltag revanchieren. Im Oktober gewann Benfica durch ein Tor von Alfa Semedo in der 74. Minute. Sein Treffer war übrigens der einzige Torschuss Benficas in der zweiten Halbzeit.

comment icon

Auch wenn Benfica das Champions-League-Achtelfinale verpasst hat, steht also schon vor diesem Spiel fest, dass sie zumindest in der Europa League überwintern werden.

comment icon

Wir möchten hier nicht schon vor dem Spiel die komplette Spannung rausnehmen, aber wenn wir ehrlich sind, ist diese Begegnung ohne großen sportlichen Wert. Denn ein Blick auf die Tabelle der Gruppe E vor diesem letzten Gruppenspieltag verrät: Benfica ist mit vier Punkten Dritter und hat sieben Punkte Rückstand auf den zweiten Platz und vier Punkte Vorsprung auf den Tabellenletzten AEK. Das heißt, sie werden auf jeden Fall Dritter bleiben. Und Athen bleibt auf jeden Fall Vierter, selbst wenn die Gäste hier heute gewinnen sollten.

comment icon

Auch bei AEK gibt es Umstellungen im Vergleich zum Liga-Spiel am Wochenende: Im Tor steht wieder die Nummer 1 Barkas. Zudem sind Bakakis, Cosic und Moran in die Startelf gerückt. Dafür sitzen Galo, Alef und Mandalos auf der Bank.

comment icon

Im Vergleich zum Liga-Spiel am vergangenen Samstag gegen Setubal hat Benfica-Trainer Rui Vitoria folgende Veränderungen vorgenommen: Im Mittelfeld spielt Semedo für Fejsa und der Angriff wurde komplett ausgetauscht. Statt Silva, Jonas und Zivkovic spielen Rafa, Joao Felix und der Ex-Frankfurter Haris Seferovic.

comment icon

Und das ist die Startformation von AEK Athen: Barkas - Bakakis, Oikonomou, Chygrynskiy, Hult - Galanopoulos, Cosic, Moran - Klonaridis, Ponce, Boye.

comment icon

SL Benfica spielt heute mit folgender Aufstellung: Vlachodimos - A. Almeida, Ruben Dias, Jardel, Grimaldo - Pizzi, Semedo, Fernandes - Rafa, Seferovic, Joao Felix.

comment icon

Herzlich willkommen zum Gruppenspiel der Champions League zwischen SL Benfica und AEK Athen.