Zum Inhalte wechseln

VfL Bochum - Erzgebirge Aue

2. Bundesliga

VfL Bochum 2

  • T Weilandt 73', 90+3'

Erzgebirge Aue 1

  • P Testroet 2'

Live-Kommentar

comment icon

Das war's aus Bochum! Wir bedanken uns fürs Mitlesen und wünschen noch einen schönen Nachmittag.

comment icon

Für Aue geht es bereits am Freitag mit dem Heimspiel gegen Regensburg weiter. Bochum gastiert am Sonntag in Magdeburg.

comment icon

Mit diesem Sieg greift der VfL endgültig oben an. Bochum liegt aktuell auf dem 4. Platz, punktgleich mit dem Dritten Union Berlin und lediglich vier Punkte hinter Spitzenreiter Köln. Aue bleibt im Abstiegskampf mit momentan vier Zähler Vorsprung auf den 16. aus Sandhausen.

comment icon

Was für eine irre Schlussphase in Bochum! Der VfL rannte gegen eine gute Auer Mannschaft unermüdlich an. Hinterseer hatte mit einem Elfmeter die große Chance auf den Ausgleich. Weilandt gelang in der 73. Minute der hochverdiente Ausgleich. Der Mittelfeldmann machte den Wahnsinn in der Nachspielzeit perfekt, als er einen Linksschuss unhaltbar ins linke Kreuzeck setzte. Alles in allem ein hochverdienter Sieg für die Westfalen. Doch auch Aue kann trotz der Niederlage viele positive Aspekte mit nach Sachsen nehmen.

full_time icon

Kurze Zeit später ist Schluss! Bochum gewinnt mit 2:1.

goal icon

Tooor! VFL BOCHUM - Erzgebirge Aue 2:1. Der Wahnsinn! Celozzi mit dem weiten Ball Richtung Strafraum. Dort setzt sich Ganvoula in der Luft durch und bedient den völlig freistehenden Weilandt halbrechts in der Box. Dieser nimmt die Kugel mit dem Bauch an und hämmert diese dann mit links in den linken Winkel.

comment icon

Vorlage Silvère Ganvoula M'boussy

comment icon

Bochum spielt sich wieder überragend durch den Auer Defensivverbund. Letztendlich kommt Lee im Zentrum zum Schuss, doch verzieht diesen komplett. Symptomatisch für das Bochumer Spiel heute irgendwie.

comment icon

Drei Minuten Nachspielzeit werden angezeigt!

highlight icon

Celozzi mit der Flanke aus dem rechten Halbfeld. Am langen Pfosten verpasst zunächst Hinterseer, doch dahinter ist Tesche, der zum Kopfball kommt und den Ball auf die rechte Ecke bringen will. Die Kugel geht einen guten Meter am Tor vorbei.

yellow_card icon

Hoogland springt Hochscheidt in den Rücken und sieht dafür ebenfalls den gelben Karton.

comment icon

Cacutalua mit dem Riesenfehler in der Abwehr. Lee schnappt sich am Strafraum den Ball und bedient Hinterseer am Elfmeterpunkt. Doch diesem verspringt die Kugel bei der Annahme. Nein, heute ist wahrlich nicht das Spiel des Lukas Hinterseer.

comment icon

Die letzten Minuten laufen. Der VfL spielt weiterhin auf ein Tor. Bei Bochum weiß man, dass mit einem Sieg der Angriff auf die Aufstiegsplätze gelingen kann. Lee ist seit seiner Einwechslung Dreh- und Angelpunkt. Der Südkoreaner ist auf dem ganzen Feld zu finden.

yellow_card icon

Nun sieht Weilandt für ein taktisches Foul Gelb.

comment icon

Bochum will den zweiten Elfmeter! Der VfL spielt sich mit Lee, Tesche und Losilla super durch den Strafraum. Ehe Losilla aus sechs Metern zum Schuss kommt, geht Kalig mit einem beherzten Tackling dazwischen.

substitution icon

Florian Krüger hat Feierabend. Der Debütant verdient sich gute Noten aufgrund seiner Leistung. Der 19-Jährige ackerte unermüdlich, war immer präsent und zeigte seine Qualitäten beim 0:1. Emmanuel Iyoha ist nun im Spiel.

comment icon

Nun mal wieder Aue! Kempe mit einem Schuss aus 18 Metern halblinker Position. Riemann ist auf dem Posten und pariert den halbhohen Schuss in die kurze Ecke.

yellow_card icon

Riese zieht Lee rechts am Strafraum zu Boden. Nächste Gelbe Karte.

goal icon

Tooor! VFL BOCHUM - Erzgebirge Aue 1:1. Der hochverdiente Ausgleich! Nach einer Flanke von Losilla kann Aue nicht richtig klären. Lee kommt acht Meter vor dem Tor an den Ball und bleibt mit seinem Schuss an Cacutalua hängen. Die Kugel gelangt zu Weilandt, der aus neun Metern mit links erfolgreich ist.

comment icon

Vorlage Lukas Hinterseer

comment icon

Noch knapp 20 Minuten sind zu spielen. Der Spielverlauf hat sich nicht geändert. Bochum hat deutlich mehr vom Spiel, mittlerweile finden auch Pässe in die Tiefe statt. Aue ist nur noch auf die Defensiv fokussiert. Doch die zwingenden Chancen beim VfL fehlen noch, sieht man mal vom Elfmeter ab.

comment icon

Weilandt hat an der Strafraumgrenze freie Schussbahn, doch entscheidet sich für den Pass auf Hinterseer. Dieser ist in der Box gegen drei Gegenspieler chancenlos.

substitution icon

Nächster Wechsel beim VfL in der Offensive: Sidney Sam hat Feierabend. Silvere Ganvoula soll für neuen Schwung sorgen.

penalty_miss icon

Das gibt es doch nicht! Hinterseer verlädt Männel, doch haut den Ball rechts oben an den Pfosten. Es bleibt bei der Führung für die Veilchen.

highlight icon

Elfmeter für Bochum! Weilandt stellt seinen Körper sehr geschickt rein, währnd Kempe sehr ungeschickt zu Werke geht und den Bochumer zu Fall bringt.

yellow_card icon

Fandrich lässt Lee gleich mal über die Klinge springen. Gelb für den Mittelfeldmann.

substitution icon

Erster Wechsel beim VfL: Lee kommt für Saglam.

comment icon

Aue findet sich nur noch in der Defensive. Bochum rennt unermüdlich an, der Druck nimmt weiter zu. Mittlerweile treiben es die Gäste auch beim Zeitspiel schon sehr weit.

highlight icon

Der VfL jubelt - aber nur kurz. Saglam mit der Flanke von halbrechts in Richtung linkes Fünfmetereck. Dort steigt Hinterseer hoch und bedient per Kopf Tesche, der aus kurzer Distanz einnickt. Doch Hinterseer stand beim Freistoß im Abseits.

yellow_card icon

Wydra sieht den nächsten gelben Karton, nachdem er Tesche im Halbfeld ordentlich angeht. Diese Gelbe ist defintiv berechtigt.

comment icon

Aues Trainer Meyer stellt erneut um und lässt nun in einem 4-4-1-1 agieren. Kalig rückt auf die rechte Abwehrseite, Rizzuto rutscht eine Position nach vorne. In der Offensive agiert Hochscheidt als hängende Spitze hinter Debütant Krüger.

comment icon

Beim VfL geht es zunächst personell unverändert weiter.

match_start icon

Weiter geht's mit dem zweiten Durchgang.

substitution icon

Aue wechselt in der Pause zum zweiten Mal: Verteidiger Kalig kommt für Stürmer und Torschütze Testroet. Dies ist ein klares Signal von den Gästen.

comment icon

Die Gäste aus Sachsen führen seit der zweiten Minute durch Testroet. Die Führung ist nicht unverdient. Aue agiert defensiv sehr kompakt und diszipliniert und lässt kaum was zu. Bochum gibt klar den Ton an, doch für Torgefahr können die Westfalen nicht wirklich sorgen. Hinterseer hängt im Strum ganz schön in der Luft, hatte noch keinen Torabschluss. Vor allem von der offensiven Dreierreihe des VfL muss mehr kommen. Lee wäre durchaus eine sehr gute Alternative für Robin Dutt.

half_time icon

Halbzeit in Bochum! Aue führt mit 1:0.

comment icon

Es gibt drei Minuten obendrauf.

yellow_card icon

Hinterseer erwischt Hochscheidt vor den Trainerbänken am Sprunggelenk. Auch der Stürmer sieht für sein erstes Foul die Gelbe Karte. Auch hier hätte es man bei einer Ermahnung belassen können.

comment icon

Der Druck der Bochumer wird von Minute zu Minute größer. Aue kommt kaum noch zu Entlastungsangriffen. Dennoch müssen sie sich ankreiden, nicht wirklich für Torgefahr zu sorgen.

comment icon

Bei den Gästen haben sich durch den frühen Wechsel auch ein paar taktische Änderungen ergeben. Rapp ist nun im Zentrum neben Cacutalua in der Abwehr. Kempe ist vom Mittelfeld auf die linke Abwehrseite gerückt. Zudem agiert Aue nun mit einer Viererkette in der Abwehr. Rizzuto ist der Mann für die rechte Seite.

comment icon

Weilandt mit dem Schuss aus 17 Metern, der aber geblockt wird.

comment icon

Eine knappe halbe Stunde ist nun gespielt. Bochum macht hier das Spiel, hat über 70 Prozent Ballbesitz. Doch Aue steht sehr kompakt und lässt kaum was zu. Zudem sind die wenigen Gegenstöße der Gäste im Ansatz nicht ungefährlich. Einer davon führte immerhin zur Führung.

yellow_card icon

Kempe kommt gegen Weilandt im Mittelfeld zu spät und holt den Bochumer von den Beinen. Gelb für Aues Mittelfeldmann.

substitution icon

Der angekündigte Wechsel: Breitkreuz wird durch Wydra ersetzt.

highlight icon

Wieder wird die Partie wegen Breitkreuz unterbrochen. Bei Aues Verteidiger scheint es wegen der Verletzung nicht weiterzugehen. Die Nachwirkungen vom Zusammenstoß mit Tesche sind wohl doch zu stark.

comment icon

Sidney Sam mit dem Schuss aus 20 Metern, der aber deutlich links am Gehäuse vorbeigeht.

comment icon

Aue hat durch die Frühung mächtig Auftrieb und spielt gut mit. Bochum sucht noch nach Lösungen. Seit dem Treffer passiert in den Strafräumen nicht wirklich viel.

comment icon

Breitkreuz hat sich bei einem Kopfballduell verletzt und muss behandelt werden. Die Gäste sind momentan in Unterzahl.

comment icon

Tesche versucht es aus der zweiten Reihe mit einem tollen Volleyschuss. Männel lenkt den Ball über die Latte.

comment icon

Damit hat sich der Mut von Aues Trainer Daniel Meyer schon bezahlt gemacht. Florian Krüger glänzte mit einer starken Vorarbeit beim 1:0.

goal icon

Tooor! VfL Bochum - ERZGEBIRGE AUE 0:1. Und quasi im Gegenzug geht der Außenseiter in Führung. Hochscheidt schickt Krüger mit einer Kopfballverlängerung halblinks auf die Reise. Dieser nimmt Fahrt auf und legt vor dem Sechzehner quer auf Testroet. Der nimmt die Kugel kurz an, lässt den heraneilenden Hoogland ins Leere laufen und Riemann mit einem Flachschuss keine Chance.

comment icon

Vorlage Florian Krüger

highlight icon

Und nach 13 Sekunden sehen wir die erste Riesenchance für Bochum! Saglam setzt Weilandt mit einem feinen Pass in die Spitze in Szene. Dieser erhält halbrechts in der Box den Ball und zieht ab. Männel ist auf dem Posten und wehrt den Schuss in die kurze Ecke ab.

match_start icon

Anpfiff in Bochum!

comment icon

Schiedsrichter der heutigen Partie ist der erfahrene Robert Kampka.

comment icon

Wie schon erwähnt, muss auch VfL-Trainer Robin Dutt sein gegen Darmstadt erfolgreiches Team umstellen. Der verletzte Robbie Kruse wird auf dem linken offensiven Flügel durch Volkan Saglam ersetzt.

comment icon

Und tatsächlich ist der Youngster in der ersten Elf zu finden. Krüger ersetzt Nazarov im Sturm neben Testroet. Außerdem kehrt Stammtorhüter Männel zwischen die Pfosten zurück.

comment icon

In der Defensive stehen die Sachsen sehr gut. Doch offensiv drückt der Schuh. Nur 13 Treffer sind nach Duisburg (12) der schlechteste Wert der Liga. Vor allem der Sturm hat viel Luft nach oben. Auf das Sturmquartett entfallen bislang sechs Treffer. Druck auf die Etablierten könnte nun Florian Krüger ausüben. Das 19-jährige Talent kam im Sommer aus Schalke, war aber lange verletzt. Im Test bei Hertha BSC Berlin zeigte Krüger gute Ansätze und erzielte zudem das 1:0. Trainer Meyer sieht in dem Talent eine "Option für die Phase bis Weihnachten".

comment icon

Erzgebirge Aue verlor vor der Länderspielpause zu Hause gegen den HSV mit 3:1. Das ist kein Beinbruch für Trainer Daniel Meyer. Die Hamburger sind gewiss in anderen Gefilden der Liga unterwegs.

comment icon

Der VfL ging mit einem Erfolgserlebnis in die Länderspielpause. Mit 1:0 gewann das Team von Robin Dutt in Darmstadt. Dieser ist heute zu personellen Veränderungen gezwungen. Robbie Kruse kam mit einer Verletzung von der Nationalmannschaft zurück. Eine Einblutung im Adduktorenbereich macht einen Einsatz unmöglich.

comment icon

Doch für die Sachsen wird dies heute ein schweres Unterfangen. Bochum ist im heimischen Stadion eine der besten Mannschaften. Auf der anderen Seite findet sich Erzgebirge in der Auswärtstabelle nur auf Platz 16 wieder. Alles andere als ein Heimsieg wäre also eine Überraschung.

comment icon

Die Rollen vor dem Duell im Revier sind klar verteilt: Der VfL kämpft um wichtige Punkte, um oben dran zu bleiben. Erzgebirge Aue will den Abstand zu den Abstiegsplätzen vergrößern.

comment icon

Aue tritt mit folgender Startelf an: Männel - Cacutalua, Breitkreuz, Rapp - Rizzuto, Riese, Fandrich, Kempe - Hochscheidt - Testroet, Krüger.

comment icon

Die Aufstellung des VfL: Riemann - Celozzi, Gyamerah, Hoogland, Soares - Losilla, Tesche - Sam, Weilandt, Saglam - Hinterseer.

comment icon

Herzlich willkommen in der 2. Bundesliga zur Begegnung des 14. Spieltages zwischen dem VfL Bochum und Erzgebirge Aue.