Zum Inhalte wechseln
SPIELENDE n.V. LIVE Verl. HZ

VfL Bochum - SC Freiburg. Bundesliga.

VfL Bochum 2

  • S Polter ()
  • M Pantovic ()

SC Freiburg 1

  • P Lienhart ()

Live-Kommentar

comment icon

Das war es für heute aus Bochum. Wir wünschen Ihnen noch einen schönen Abend. Bis bald!

comment icon

Bochum verbessert sich nach dem vierten Heimsieg auf den 12. Platz. Am nächsten Samstag geht es nach Augsburg, da könnten wichtige Punkte im Abstiegskampf eingesammelt werden. Freiburg bleibt Dritter, kann aber morgen noch von Leverkusen und Union eingeholt werden. Nächsten Sonntag geht es in Mönchengladbach weiter. 

comment icon

Der VfL Bochum feiert in einer umkämpften Partie einen glücklichen Sieg. Die Hausherren drehen nach dem Führungstreffer von Lienhart durch Polter und Pantovic die Partie. Wahnsinn war natürlich der Treffer zum 2:1, Pantovic lieferte eine Kopie des 2:0 gegen Hoffenheim und traf aus dem Mittelkreis über den Keeper hinweg ins Tor. 

full_time icon

Dann ist das Spiel vorbei, Bochum gewinnt mit 2:1. 

highlight icon

Ein Freistoß von Grifo wird länger und länger, aber Riemann bekommt die Fingerspitzen dran und lenkt den Ball irgendwie an den Pfosten. 

comment icon

Lienhart verursacht eine Bochumer Ecke, die dem VfL weitere kostbare Zeit bringt. 

yellow_card icon

Christopher Antwi-Adjej sieht die Gelbe Karte. Freiburg läuft die Zeit davon. 

comment icon

Es gibt drei Minuten Nachspielzeit. 

highlight icon

Antwi-Adjei sucht aus 18 Metern den Abschluss, ein Freiburger Bein wirft sich dazwischen, klärt aber vor die Füße von Pantovic, der im Nachschuss an Flekken scheitert. 

substitution icon

Doppelwechsel VfL, Christopher Antwi-Adjei kommt für Takuma Asano.

substitution icon

Und Maxim Leitsch ersetzt Elvis Rexhbecaj.

comment icon

Der VfL Bochum dreht das Spiel und könnte erstmals in dieser Saison trotz Gegentor eine Partie gewinnen. 

goal icon

Tooor! VFL BOCHUM - SC Freiburg 2:1. Er macht es schon wieder. Flekken steht weit vor seinem Kasten, als Lienhart bei der Ballsicherung wegrutscht. Milos Pantovic kopiert sein eigenes Tor aus dem Hoffenheim-Spiel und lupft den Ball aus 50 Metern ins leere Tor. 

comment icon

Grifo macht es bei seinem Dribbling in den gegnerischen Strafraum zunächst richtig gut, doch dann ist sein Querpass ohne Idee und Abnehmer. 

comment icon

Langer Ball in den Freiburger Strafraum, wo sich Ganvoula und Asano aber nicht einigen können. 

substitution icon

Auf der Gegenseite übernimmt Roland Sallai für Kevin Schade.

substitution icon

Bei Bochum kommt Silvere Ganvoula für den Torschützen Sebastian Polter.

highlight icon

Günter zieht von der linken Seite aus vollem Lauf und spitzem Winkel ab, der Schuss hätte wohl ins lange Eck gepasst, aber Riemann kann mit dem linken Bein abwehren. 

comment icon

Die letzten 20 Minuten laufen. Der SC Freiburg hat bislang nach 1:0-Führung in dieser Saison immer gewonnen, Bochum bei einem Gegentor immer verloren.  

comment icon

Löwen hat von links die Übersicht und sieht, dass Pantovic am zweiten Pfosten lauert. Der neue Mann rauscht dann nur knapp an der Flanke vorbei. 

comment icon

Nach Doppelpass mit Grifo sucht Höler aus 18 Metern den Abschluss, aber erneut ist Riemann zur Stelle. 

substitution icon

Und bei Bochum übernimmt Milos Pantovic für Gerrit Holtmann.

substitution icon

Und Yannik Keitel ersetzt Maximilian Eggestein.

substitution icon

Wechsel auf beiden Seiten. Bei Freiburg kommt Ermedin Demirovic für Jeong.

comment icon

Soares will an der eigenen Strafraumgrenze mit der Brust zur Seite ablegen und vertändelt dabei den Ball an Höler, der den schnellen Abschluss sucht. Riemann entschärft den Schuss aus 14 Metern mit einem sensationellen Armreflex.Grifo scheitert im Nachschuss.

comment icon

Löwen bringt von der linken Seite den Freistoß scharf an den Fünfmeterraum. Schlotterbeck klärt mit dem Kopf. 

comment icon

Das Spiel ist auch nach der Pause weitehin sehr intensiv und nicht weniger fehleranfällig als im ersten Durchgang. 

yellow_card icon

Lukas Kübler kommt an der Außenlinie gegen Soares zu spät und sieht Gelb.

goal icon

Tooor! VFL BOCHUM - SC Freiburg 1:1. Die Hausherren liefern die schnelle Antwort. Nach einem Ballverlust von Höfler schaltet Holtmann blitzschnell um und schickt durch die Schnittstelle Sebastian Polter, der frei vor Flekken den Keeper tunnelt und jubelnd abdreht. 

comment icon

Vorlage Gerrit Holtmann

comment icon

Es wird noch kurz überprüft, ob der Schütze im Abseits stand. Doch der Treffer ist regulär. 

goal icon

Tooor! VfL Bochum - SC FREIBURG 0:1. Grifo bringt den Freistoß an den Fünfmeterraum, wo Phlipp Lienhart sträflich ungedeckt zum Kopfball kommt. Er trifft die Hereingabe gar nicht optimal, der Ball schlägt trotzdem unten rechts ein. 

comment icon

Vorlage Vincenzo Grifo

comment icon

Langer Ball in den Lauf von Schade, der das Zuspiel aber nicht kontrollieren kann. 

comment icon

Beide Teams sind übrigens unverändert aus der Kabine gekommen, auch Losillla darf auf Bochumer Seite weiter mitmischen. 

comment icon

Das Spiel ist keine zehn Sekunden alt, da sind sich Masovic und Riemann nicht einig, die Situation endet auf Kosten einer Ecke. 

match_start icon

Das Spiel läuft wieder. 

half_time icon

Pause in Bochum. 

highlight icon

Die Ecke bringt dann kurz vor der Pause noch die Riesenchance für die Gäste. Günter flankt in den Rückraum, Schlotterbeck trifft den rechten Pfosten, der Nachschuss von Jeong zur erneuten Ecke abgefälscht wird. 

comment icon

Schade setzt sich links im Strafraum durch und sucht aus spitzem Winkel den Abschluss. Riemann kann den Schuss nicht festhalten, Stafylidis klärt zur Ecke.  

comment icon

Losilla foult Höler. Christian Streich bringt an der Seitenlinie die Ampelkarte ins Gespräch, doch Patrick Ittrich belässt es beim Freistoß. Doch da ist nun sicher Thomas Reis gefragt, denn noch ein Foul wird sich Losilla nicht erlauben dürfen. 

comment icon

Rexhbecaj passt links in den Lauf von Asano, der den Ball scharf in die Mitte bringt, wo Holtmann lauert, aber dann entscheidend am Abschluss gehindert wird. 

comment icon

Die Flanke durch Grifo von der linken Seite kommt bis zum Elfmeterpunkt durch, wo Jeong den Ball aber nicht kontrollieren kann.  

comment icon

Dann versucht es Höler aber aus 20 Metern mal wieder mit einem Abschluss. Der Schuss geht aber einen guten Metern links am Kasten der Hausherren vorbei. 

comment icon

Das Spiel wird zum Ende der ersten Hälfte zusehends zäher, die Fehlerquote wächst weiter. 

yellow_card icon

Anthony Losilla kommt gegen Kübler zu spät und trifft den Gegenspieler schmerzhaft am Fuß. 

comment icon

Grifo nimmt im Strafraum Günter mit, der bis zur Torauslinie geht, dann aber für seine Flanke in den Rückraum keinen Abnehmer findet. 

comment icon

Polter schüttelt mit dem Kopf, weil er an der Eckfahne keinen Freistoß bekommt. Dabei wird er gleich zweifach von Schlotterbeck und Günter sehr rüde zu Fall gebracht. 

comment icon

Beide Seiten in den ersten 25 Minuten mit der einen oder anderen Halbchance - so richtig hochkarätige Möglichkeiten waren aber nicht darunter. Es bleibt aber ein Spiel mit vielen leichten Fehlern. 

comment icon

Holtmann legt mit der Brust stark für Asano auf, der so über die rechte Seite mit Tempo die Linie entlang kommt. Doch die Flanke misslingt ihm. 

comment icon

Nach einem Freiburger Ballverlust hat der VfL über die linke Seite sehr viel Platz. Holtmann flankt, der Schussversuch von Löwen innerhalb des Strafraums wird dann geblockt. 

comment icon

Löwen hat ab der Mittellinie viel Platz. Nach Doppelpass mit Rexhbecaj sucht er aus 18 Metern den Abschluss. Eggestein fälscht den Schuss zur Ecke ab.  

highlight icon

Höler flankt von rechts hoch hinter den zweiten Pfosten, wo Schade dann Riemann in die Arme köpft. 

comment icon

Grifo nimmt über die linke Seite Günter mit, der dann aber einen Pass ins Zentrum spielt, der aber nicht zu einem Mitspieler durchkommt.

comment icon

Holtmann setzt sich auf der linken Seite durch und flankt hoch in den Strafraum. Am Fünfmeterraum rauscht Asano unter der Hereingabe durch. 

comment icon

Doch dann muss Riemann innerhalb von 60 Sekunden gleich zweifach ins Geschehen eingreifen. Zunächst hält er den Schuss von Jeong und dann ist er auch beim Kopfball von Schade zur Stelle. 

comment icon

Das Spiel ist in der Anfangsphase auf beiden Seiten noch von vielen kleineren und größeren Fehlern im Aufbau geprägt. 

comment icon

Langer Ball in den Lauf von Asano, doch Günter kann mit gutem Laufweg den Bochumer aus dem Spiel nehmen. 

highlight icon

Grifo bringt aus dem rechten Halbfeld den Freistoß zu Schlotterbeck, der relativ ungestört zum Kopfball kommt und knapp über die Latte abschließt. 

comment icon

Aber auch Bochum setzt eine erste offensive Duftmarke. Losilla versucht es aus 18 Metern, Flekken ist aber zur Stelle. 

highlight icon

Die erste Chance geht an die Gäste, weil Maosovic die Ablage misslingt. Höler startet durch, aber Riemann kann gerade noch rechtzeitig genug zupacken. 

match_start icon

Das Spiel läuft. Schiedsrichter ist Patrick Ittrich.

comment icon

Beim Aufsteiger muss die Null stehen. Kassiert der VfL ein Gegentor, dann ist er bislang in dieser Saison auch immer als Verlierer vom Platz gegangen. Alle Siege gelangen mit weißer Weste, dazu kommt eine torlose Punkteteilung gegen Stuttgart.

comment icon

Der VfL Bochum konnte sich mit drei Siegen aus den letzten fünf Spielen oberhalb der Abstiegsplätze etablieren. Der VfB Stuttgart hat aber mit seinem Sieg gestern gegen Mainz das untere Tabellendrittel wieder enger zusammengeführt.

comment icon

Und trotzdem möchte die Mannschaft heute ganz sicher ihrem Trainer ein Geschenk zum Jubiläum machen. Christian Streich sitzt zum 300. Mal auf der Freiburger Trainerbank. Die offiziellen Statistiken zählen sogar bereits 302 Spiele, doch zum Anfang der Saison 2018/19 verpasste der 56-Jährige zwei Partien aufgrund von Rückenproblemen.

comment icon

Finden die Freiburger zurück in die Spur? Nachdem der SC lange das einzig ungeschlagene Team im Oberaus war, setzte es zuletzt zwei Niederlagen gegen die Bayern und Frankfurt. Das Punktepolster ist trotzdem groß genug, der momentane 3. Platz ist natürlich weiterhin sehr weit oberhalb der normalen Erwartungen im Breisgau.

comment icon

Freiburg ändert die Startaufstellung im Vergleich zur 0:2-Niederlage gegen Frankfurt auf einer Position: Schade ersetzt heute Gulde.

comment icon

Der SC Freiburg hält in dieser Formation dagegen: Flekken - Kübler, Lienhart, Schlotterbeck, Günter - Eggestein, Höfler - Schade, Grifo - Höler, Jeong. 

comment icon

Bei den Hausherren gibt es einen Wechsel. Holtmann kehrt in die Startelf zurück und verdrängt Antwi-Adjei auf die Bank.

comment icon

Der VfL Bochum schickt folgende Startelf ins Heimspiel: Riemann - Stafylidis, Masovic, Lampropoulos, Soares - Löwen, Losilla, Rexhbecaj - Asano, Holtmann - Polter. 

comment icon

Herzlich willkommen in der Bundesliga zur Begegnung des 13. Spieltages zwischen dem VfL Bochum und dem SC Freiburg.