Zum Inhalte wechseln

VfL Bochum - SpVgg Greuther Fürth

2. Bundesliga

VfL Bochum 3

  • L Hinterseer 13', 53', 90'

SpVgg Greuther Fürth 2

  • S Ernst 6'
  • P Seguin 36'

Live-Kommentar

comment icon

Damit rückt der VfL nun mit 38 Zählern auf Rang 10 vor, Fürth rutscht auf den 11. Platz ab. In der nächsten Woche empfängt die SpVgg dann das Spitzenteam von Union Berlin, Bochum reist dann nach Darmstadt. Das war es für heute mit der 2. Liga - vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit und bis zum nächsten Mal.

comment icon

Am Ende gewinnt die Mannschaft mit etwas mehr Glück oder anders ausgedrückt die, die den Dreifachtorschützen Hinterseer in ihren Reihen hat. In Halbzeit eins war der VfL tatsächlich überlegen, in der zweiten Hälfte war die Spielvereinigung eigentlich stärker. Ein Unentschieden wäre somit das gerechtere Ergebnis gewesen.

full_time icon

Dann ist Schluss! Durch einen Treffer in der Nachspielzeit gewinnt Bochum mit 3:2 gegen Fürth!

substitution icon

Dutt nimmt nochmal etwas Zeit von der Uhr. Für Saglam kommt Tom Baack.

goal icon

TOOOR! VFL BOCHUM - Greuther Fürth 3:2! Unglaublich, da ist der Hattrick von Hinterseer! Lee bringt von links eine Flanke auf den langen Pfosten, wo Pantovic per Kopf noch einmal ablegt. Aus vier Metern hat Hinterseer dann keine Mühe, um per Kopf zu vollenden. 

comment icon

Vorlage Miloš Pantović

substitution icon

Und nochmal ein Wechsel bei den Mario Maloca ersetzt Ernst.

yellow_card icon

Patrick Fabian sieht für ein taktisches Foul die Gelbe Karte.

substitution icon

Noch ein Wechsel bei Fürth: Daniel Steininger betritt für Fabian Reese den Rasen.

comment icon

Losilla mit einem guten Versuch zentral kurz vor dem Sechzehner. Der Ball fliegt mit hohem Tempo erst auf Burchert zu und dreht sich dann weg, der Torwart kann aber noch zum Eckball klären.

substitution icon

Nik Omladic kommt für Julian Green in die Partie.

comment icon

Etwas mehr als zehn Minuten sind hier noch zu gehen. Kann noch jemand den Lucky Punch setzen?

comment icon

Aktuell gibt es recht wenige Torraumszenen. Fürth hat inzwischen mehr Ballbesitz, die Blauen lauern auf Konter.

comment icon

Salam ist aus großer Höhe zu Boden gegangen und mit viel Schwung auf dem Rücken gelandet.  Seine Mitspieler machen ordentlich Dampf, damit die Betreuer den Weg auf den Platz finden.

comment icon

Die offizielle Zuschauerzahl ist da: Über 17.000 Zuschauern haben den Weg ins Vonovia Ruhrstadion gefunden.

yellow_card icon

Losilla steigt Green im Mittelfeld bewusst auf den Fuß und sieht dafür zu Recht die Gelbe Karte.

highlight icon

Riemann ist gegen den Abschluss von Ernst aus wenigen Metern wahnsinnig schnell unten und kann den Ball so noch gerade herausfischen. Anschließend klärt ein Verteidiger.

comment icon

Zunächst war Fürth das bessere Team in Halbzeit zwei, mittlerweile macht auch Bochum wieder mehr. Mal schauen, wohin sich das Spiel noch entwickelt. Nur am Rande sei bemerkt, dass Fürth 28 Mal in Folge nicht verlor, nachdem das Team mit 1:0 in Führung ging.

comment icon

Saglam! Der junge Mittelfeldspieler hatte gesehen, dass Burchert relativ weit vor seinem Tor steht. Er versucht es mit einem Lupfer und scheitert nur haarscharf an der Latte! Bochum ist jetzt wieder voll da.

comment icon

Lee bekommt den Ball in den Rückraum serviert und hat eigentlich alle Zeit der Welt, um gefühlvoll abzuschließen. Er rutscht jedoch leicht weg, schießt so auf die Tribüne und vergibt die Chance.

substitution icon

Thomas Eisfeld hat nun Feierabend. Für ihn kommt Robert Tesche, den viele schon in der Startelf erwartet hatten.

highlight icon

Gute Aktion von Pantovic, nur der Abschluss von der Strafraumkante passt nicht und geht gut einen Meter rechts vorbei. Zuvor hatte sich der Mittelfeldspieler elegant gegen drei Gegenspieler durchgesetzt.

goal icon

TOOOR! VFL BOCHUM - Greuther Fürth 2:2. Lee spielt einen schönen Pass in den Sechzehner, den Eisfeld absichtlich durch die Beine lässt. So kommt das Spielgerät zu Hinterseer, der ganz cool bleibt, noch einen Schritt geht und flach ins linke Eck abschließt. Der Angreifer könnte bei der Aktion knapp im Abseits gestanden haben, das Tor zählt jedoch.

comment icon

Vorlage Chung-Yong Lee

comment icon

Atanga kommt nach einem Eckball aus der zweiten Reihe zum Abschluss. Riemann kann das Spielgerät aber festhalten.

comment icon

Atanga setzt Reese gut in Szene, der gerade dabei ist, in den Sechzehner einzudringen. So gerade kann sich aber noch ein Verteidiger in den Abschlussversuch werfen.

match_start icon

Es geht weiter mit der zweiten Hälfte im Vonovia Ruhrstadion.

substitution icon

Tim Hoogland bleibt in der Kabine, es könnte eine verletzungsbedingte Änderung sein. Für ihn soll Dominik Baumgartner nun dabei mithelfen, das Spiel noch zu drehen.

comment icon

Die Gäste liegen heute in Führung, weil sie vor dem Tor wesentlich effizienter waren. Der VfL hatte eigentlich wesentlich mehr Ballbesitz und kontrollierte das Spiel, obwohl die Truppe von Dutt nun schon den zweiten Rückstand hinnehmen musste. Es ist aber selbstredend noch alles drin.

half_time icon

In dieser passiert nichts mehr - Greuther Fürth geht mit einer, wenn auch nicht verdienten, 2:1-Führung in die Kabine. 

comment icon

Es gibt eine Minute Nachspielzeit!

comment icon

Redondo versucht es aus zweiter Reihe mit einem Aufsetzer. Riemann ist auf dem Posten.

comment icon

Der Gegentreffer ist natürlich ein Knick für das Bochumer Spiel, das bis hierhin eigentlich überzeugend war. Aktuell versucht der VfL sich wieder zu finden und zum Angriffsspiel zurückzufinden, allzu lange ist es aber auch nicht mehr bis zur Halbzeit.

yellow_card icon

Riemann will das aber überhaupt nicht einsehen und stürmt mit dem Ball bis auf den Linienrichter zu. Er schimpft dabei auch lautstark vor sich hin und sieht dafür die erste Gelbe Karte der Partie.

goal icon

TOOOR! VfL Bochum - GREUTHER FÜRTH 1:2. Aufreger in Bochum! Die Kleeblätter gehen etwas überraschend in Führung! Reese spielt mit zwei Verteidigern auf links Katz und Maus und bringt dann eine mustergültige Flanke auf den acht Meter vor dem Tor stehenden Seguin. Der nimmt die Kugel volley und drückt sie flach ins rechte Eck. Riemann ist zwar da, der Linienrichter zeigt allerdings an, dass die Kugel hinter der Linie war.

comment icon

Vorlage Fabian Reese

comment icon

Und dann bekommen die Gäste doch eine sehr gute Chance: Nach einem Ballverlust von Hoogland in der eigenen Hälfte geht es über zwei Stationen schnell. Etwas links im Sechzehner stehend schließt Reese aufs kurze Eck ab, Riemann hält jedoch gut und kann den halbhohen Ball parieren.

comment icon

Immer wieder gewinnt der VfL auch die zweiten Bälle, die Fürther werden so sehr unter Druck gesetzt, dass sie sich kaum mal aus ihrer eigenen Hälfte befreien können. Zuletzt gab es aber auch für Bochum weniger Torchancen.

comment icon

Celozzi spielt einen sehr kurzen Ball zurück auf Riemann, der sich sputen muss, um noch so gerade vor Reese kurz vor dem Sechzehner an das Kunstleder zu kommen. Mit einem Dribbling geht er am Angreifer vorbei, diese von Celozzi provozierte Szene hätte auch durchaus ins Auge gehen können.

comment icon

Hoogland wird getroffen und bleibt zunächst liegen. Er kann nach wenigen Augenblicken aber weitermachen.

comment icon

Pantovic holt einen Eckball heraus. Dieser wird zwar nicht richtig gefährlich, doch der VfL ist hier mittlerweile klar spielbestimmend.

comment icon

Die Kleeblätter greifen im Mittelfeld zu einigen Fouls, da die Bochumer so schwer vom Ball zu trennen sind. Dieses Mal ist es Eisfeld, den es trifft.

comment icon

Der VfL kombiniert mittlerweile richtig gut und konnte sich schon einige Torchancen herausspielen. Aktuell sind die Blauen dem Führungstreffer deutlich näher.

highlight icon

Die Defensive der Kleeblätter weist Lücken auf, doch Burchert hält mit einer Riesenparade gegen Hinterseer, der aus kurzer Distanz zum Kopfball kommt, das Unentschieden fest.

goal icon

TOOOR! VFL BOCHUM - Greuther Fürth 1:1. Na also - nach einem starken Angriff kommt der VfL zum Ausgleich, und wieder einmal ist der Torschütze Hinterseer. Nach einem Seitenwechsel von Celozzi auf die rechte Seite gelangt der Ball zu Hinterseer, der für Lee ablegt und anschließend an die Fünfmeterkante läuft. Lee spielt ihn halbhoch mit einem Traumpass an und der Angreifer macht das auf engstem Raum überragend. Nach der Ballannahme schießt er den Ball fast unter die Latte.

comment icon

Vorlage Chung-Yong Lee

comment icon

Schon das letzte Spiel, als Grönemeyer im Stadion sang, ging verloren. Das ist zwar kein gutes Omen für den VfL, immerhin konnte er seit dem Rückstand aber Gefahr erzeugen.

highlight icon

Lee Chung-Yon köpft aus wenigen Metern aufs kurze Eck und Burchert muss seine ganze Klasse zeigen, um diesen Aufpraller noch abzuwehren. Dann eilt Magyar zur Hilfe und klärt zum Eckball.

goal icon

TOOOR! VfL Bochum - GREUTHER FÜRTH 0:1. Caligiuri kommt bei eben jenem Eckball aus etwa sieben Metern per Kopf an den Ball, Riemann lenkt das Kunstleder noch stark an die Latte. Ernst reagiert am schnellsten und köpft aus kurzer Distanz ein. Es ist sein erstes Saisontor.

comment icon

Eisfeld verliert in der Vorwärtsbewegung den Ball. Die Spielvereinigung spielt das anschließend viel zu verhalten aus und hat Glück, dass dabei noch ein Eckball zustande kommt.

comment icon

Riemann muss nach einem Freistoß von Fürth zum ersten Mal ins Spiel eingreifen. Das Spielgerät kommt nach einem Abpraller aber nur angerollt, er kann die Kugel locker aufnehmen.

match_start icon

Der Ball rollt!

comment icon

Herbert Grönemeyer löst gerade ein Versprechen auf dem Rasen ein: Angesichts der erreichten 10.000 Vereinsmitglieder des VfL singt er die Vereinshymne "Bochum".

comment icon

Schiedsrichter der heutigen Begegnung ist Johann Pfeifer.

comment icon

Das Hinspiel endete übrigens 2:2. Erst in der Nachspielzeit konnte Fürth durch Keita-Ruel ausgleichen. Der treffsicherste Stürmer aus den eigenen Reihen wird den Kleeblättern heute sicherlich fehlen, zehn Tore konnte er schon im laufenden Wettbewerb erzielen.

comment icon

In besserer Form befinden sich die heutigen Gäste aus Fürth, die aus den letzten fünf Spielen acht Punkte holten. Bochum hingegen spielt eine schwache Hinrunde und ist nun seit drei Spielen ohne Sieg. Fünf Punkte sammelte der VfL nur in den letzten fünf Spielen.

comment icon

Beide Mannschaften liegen tabellarisch im Mittelfeld: Greuther Fürth ist mit 37 Punkten Zehnter, Bochum liegt mit zwei Punkten weniger auf Rang zwölf. Im Normalfall sollte sowohl nach oben als auch nach unten hin bei beiden nicht mehr viel passieren: Der Rückstand auf den dritten Platz beträgt 12 bzw. 14 Punkte, der Vorsprung auf den Relegationsrang zehn bzw. acht Punkte. 

comment icon

Im Vergleich zur 1:2-Niederlage in Regensburg tauscht Robin Dutt nur ein Mal: Eisfeld steht für Tesche in der Startformation. Bei den Kleeblättern gibt es drei personelle Veränderungen nach dem 2:1-Erfolg gegen Darmstadt: Redondo, Atanga und Green ersetzen Raum, Omladic und den gelbgesperrten Keita-Ruel.

comment icon

Die Gäste gehen die heutige Aufgabe im 4-3-3 an: Burchert - Sauer, Magyar, Caligiuri, Redondo - Seguin, Jaeckel, Ernst - Atanga, Reese, Green.

comment icon

Beginnen wir mit den Mannschaftsaufstellungen der beiden Teams. Das Heimteam startet im 4-2-3-1: Riemann - Celozzi, Fabian, Hoogland, Kokovas - Losilla, Eisfeld - Pantovic, Saglam, Chung-Yong - Hinterseer.

comment icon

Herzlich willkommen in der 2. Bundesliga zur Begegnung des 29. Spieltages zwischen dem VfL Bochum und der SpVgg Greuther Fürth.