Zum Inhalte wechseln
SPIELENDE n.V. LIVE Verl. HZ

VfL Bochum - Jahn Regensburg. 2. Bundesliga.

VfL Bochum 5

  • R Tesche ()
  • J Beste ( ET)
  • G Holtmann ()
  • R Zulj ()
  • I Gouo ( 11m)

Jahn Regensburg 1

  • A Albers ()
  • B Saller (s/o )

Live-Kommentar

comment icon

Für heute verabschiede ich mich von Ihnen und wünsche noch ein schönes Wochenende. Bei uns geht es bereits morgen um 18:00 Uhr mit der 2. Bundesliga weiter, wenn Holstein Kiel das formschwache Hannover zum Nachholspiel des 26. Spieltages empfängt.

comment icon

Sollten die Kieler ihre Nachholpartien erfolgreich bestreiten, so kann der VfL am kommenden Sonntag mit einem Auswärtssieg in Nürnberg das Ticket für die Bundesliga buchen. Tatsächlich kann sogar der Jahn den Bochumern Schützenhilfe leisten, wenn man am kommenden Donnerstag in Kiel gastiert. 

comment icon

Der VfL baut damit seine Tabellenführung weiter aus und hat nun fünf Punkte Vorsprung auf den ersten Verfolger aus Fürth. Abhängig davon, wie sich die Kieler in der kommenden Woche in ihren beiden Nachholpartien schlagen, könnte der VfL bereits vom Sofa aus aufsteigen. Der Jahn kann den vorzeitigen Klassenerhalt hingegen zwar nicht klarmachen, blickt aber dennoch auf ein komfortables Polster von vier Punkten auf die Abstiegszone. 

comment icon

Auch wenn das Ergebnis deutlich zu hoch ausfällt, steht der VfL nach einer souveränen Vostellung in der zweiten Hälfte ganz kurz vor der Rückkehr in die Bundesliga. Die Regensburger hielten lange Zeit gut dagegen und lagen zur Halbzeit ohnehin sehr unglücklich in Rückstand. Nach einer Stunde flog Saller nach einem harten Einsteigen gegen Holtmann vom Platz, was sich letztendlich als Bruch im Spiel der Oberpfälzer erwies. Fortan hatte der VfL gegen dezimierte Gäste leichtes Spiel und legte im Schongang noch drei weitere Treffer nach. 

full_time icon

Zum Wiederanpfiff kommt es erst gar nicht mehr - Stegemann pfeift die Partie direkt nach dem Strafstoß ab! 

penalty_goal icon

Tooor! VFL BOCHUM - Jahn Regensburg 5:1. Ganvoula nimmt sich der Sache an und versenkt die Kugel flach im rechten Eck. Meyer hat die Seite zwar geahnt, streckt sich jedoch vergeblich. 

highlight icon

Mit Ablauf der regulären Spielzeit gibt es für den VfL sogar nochmal Elfmeter. Bockhorn dringt vor der rechten Grundlinie in den Strafraum ein und kommt im Zweikampf gegen Beste zu Fall, der von hinten zwar den Ball wegspitzelt, dabei aber auch seinen Gegenspieler deutlich von den Beinen holt.

comment icon

Nach einem Eckball von der rechten Seite kommt Ganvoula auf Höhe des Fünfers nochmal zum Kopfball, verfehlt das rechte Eck aber deutlich. Ohnehin ist das Geschehen auf dem Spielfeld längst nebensächlich - mit dem VfL steht der Sieger und vermutlich baldige Aufsteiger bereits fest. 

comment icon

Die Regensburger haben sich in Unterzahl längst aufgegeben und wollen das Spiel nun einfach über die Zeit bringen. Währenddessen wird das Hupkonzert vor dem Ruhrstadion immer lauter - der VfL steht mit eineinhalb Beinen in der Bundesliga! 

substitution icon

Zuletzt darf auch Bella-Kotchap unter die Dusche, Decarli darf sich in wenigen Minuten auf dem Spielfeld feiern lassen. 

substitution icon

Auch Thomas Reis reagiert mit einem Doppelwechsel und macht den Anfang mit Masovic, der für Zulj in die Partie kommt. 

substitution icon

Außerdem wird Caliskaner durch Zempelin ersetzt. 

substitution icon

Und weiter gehen die Wechselspiele: Auf Seiten der Oberpfälzer kommt George nach Verletzungspause zu seinem Comeback, Besuschkow muss weichen. 

substitution icon

Holtmann holt sich kurz vor Ende den verdienten Applaus ab - Pantovic darf für die letzten Minuten nochmal ran. 

comment icon

Mit einem Aufstieg würde der VfL erstmals seit der Saison 2009/10 wieder in das deutsche Oberhaus zurückkehren. Im letzten Bundesligakader der Westdeutschen standen damals noch Spieler wie Paul Freier, Vahid Hashemian und Diego Klimowicz.

goal icon

Tooor! VFL BOCHUM - Jahn Regensburg 4:1. Der VfL legt nochmal nach! Eisfeld zieht eine Flanke aus dem zentralen Halbfeld auf Höhe des linken Fünferecks, wo Losilla im Fallen in den Ball grätscht und zunächst an einer starken Parade von Meyer scheitert. Beim Abpraller steht jedoch Zulj bereit und staubt aus kürzester Distanz zum 4:1 ab. Stegemann hatte zunächst eine Abseitsposition von Losilla gesehen, die der Videoschiedsrichter aber schnell revidiert.

substitution icon

Auch die Gäste wechseln nochmal: David Otto kommt für Albers in die Partie, der zur zwischenzeitlichen Führung für die Oberpfälzer traf. 

comment icon

Über die Außenmikrofone ist längst ein lautes Hupkonzert wahrzunehmen. Die Euphorie in Bochum ist groß - der VfL steht kurz vor einer Rückkehr in die Bundesliga und wird dieser heute einen ganz großen Schritt näherkommen. 

substitution icon

Auch Startelf-Debütant Bonga hat nach einer durchwachsenen Vorstellung Feierabend, für ihn kommt Ganvoula in die Partie. 

substitution icon

Thomas Reis wechselt zum ersten Mal am heutigen Nachmittag und das gleich doppelt: Torschütze Tesche wird durch Eisfeld ersetzt. 

comment icon

Mittlerweile hat der VfL die Ballbesitzquote auf fast 70 Prozent hochgeschraubt. Die Bochumer spielen das Ganze nun sehr kontrolliert runter und suchen bei entsprechenden Räumen weiterhin den Weg nach vorne. 

comment icon

Das Spiel plätschert in dieser Phase ein wenig vor sich hin. Lange hat sich der Jahn aufopferungsvoll gewehrt und war dem Tabellenführer über weite Phasen mindestens ebenbürtig. Nach dem Platzverweis kontrolliert der VfL das Spielgeschehen nun aber klar und lässt die Kugel locker in der gegnerischen Hälfte laufen. Vom Jahn geht kaum mehr offensive Gefahr aus. 

comment icon

Während coronabedingte Zwangspausen Mannschaften wie Holstein Kiel scheinbar überhaupt nicht aus der Bahn werfen, kommen die Gäste aus Regensburg seit der Quarantäne Anfang März noch nicht wirklich in Fahrt: Lediglich eines von acht Pflichtspielen konnte die Mannschaft von Mersad Selimbegovic seitdem für sich entscheiden.

comment icon

Unterzahl und 1:3-Rückstand. Man muss nun wahrlich kein Prophet sein, um zu wissen, dass Regensburg jetzt fast schon ein kleines Wunder benötigt. Eine Fehlentscheidung war der Platzverweis für Saller mit Sicherheit nicht - womöglich hätte es der ein oder andere Schiedsrichter in dieser Szene aber auch bei einer Gelben Karte belassen. Es war schließlich kein deutlicher Tritt von Saller - eine unnötige Aktion des Außenverteidigers war es dennoch. 

substitution icon

Selimbegovic reagiert nun auf den Platzverweis und bringt Heister für Schneider. 

goal icon

Tooor! VFL BOCHUM - Jahn Regensburg 3:1. Spätestens jetzt steht das Tor zur Bundesliga für den VfL ganz weit offen! Zulj wird zentral vor dem Sechzehner nicht entscheidend angegangen und steckt im richtigen Moment links auf Holtmann mit einem kurzen Zuspiel durch, der frei vor Meyer auftaucht und den Keeper aus sieben Metern halblinker Position tunnelt. 

comment icon

Vorlage Robert Zulj

red_card icon

Nach Ansicht der Bilder gibt es für Stegemann keine zwei Meinungen - Saller fliegt mit Rot vom Platz! 

highlight icon

Das Spiel ist unterbrochen - Referee Stegemann wird vom Videoschiedsrichter an die Seitenlinie gebeten und schaut sich im Nachgang ein Foul von Saller an, bei dem der Kapitän im Zweikampf gegen Holtmann seinen Gegenspieler mit offener Sohle von hinten an der Wade trifft. 

comment icon

Zoller muss nach einem Zweikampf gegen Beste behandelt werden, nachdem er zuvor die Stollen des Außenverteidigers unglücklich am eigenen Bein zu spüren bekommen hat. Für Zoller geht es nach kurzer Behandlungsunterbrechung aber wieder weiter. 

comment icon

Mit rund 58 Prozent führt Regensburg die Zweikampfquote an, was verdeutlicht, dass die Oberpfälzer hier weiterhin gut mitspielen. Der VfL tut sich nach wie vor schwer und kommt spielerisch nur selten zur Entfaltung. 

yellow_card icon

Losilla zieht im Mittelfeld das taktische Foul und sieht dafür die 10. Gelbe Karte in der Partie - damit fehlt der Kapitän nächste Woche in Nürnberg. 

comment icon

Ein wesentlicher Bestandteil des Bochumer Höhenflugs ist zweifelsohne die Stärke nach Standardsituationen. Nach einem ruhenden Ball traf der VfL in dieser Saison bereits 20-mal - Ligaspitze. Heute können die Blau-Weißen in dieser Hinsicht bislang noch für keine Gefahr sorgen. 

comment icon

Die ersten Minuten der zweiten Hälfte gehen bislang weitestgehend ereignislos über die Bühne. Ohnehin ist es kein Spektakel, das der Tabellenführer aus Bochum hier abliefert. 

comment icon

Beim 2:0-Sieg in der Hinrunde beendete der VfL eine Negativserie von zuvor fünf sieglosen Spielen gegen den Jahn. Simon Zoller und Thomas Eisfeld sorgten Anfang Januar für den späten Auswärtsdreier in der Oberpfalz. 

match_start icon

Etwas kurios: Stegemann muss nochmal in die Gästekabine, um die Oberpfälzer nun endlich aufs Spielfeld zu holen. Mit leichter Verzögerung geht es jetzt endlich weiter in Bochum. 

substitution icon

Auf Seiten der Regensburger bleibt Vrenezi zur Halbzeit in der Kabine. Für ihn wirkt nun Makridis mit. 

half_time icon

Kurz darauf beendet Referee Stegemann die erste Hälfte ohne Nachspielzeit! 

comment icon

Nach dem verletzungsbedingten Saisonaus für Manuel Riemann vertraut Thomas Reis also weiterhin auf Patrick Drewes zwischen den Pfosten des VfL, der heute noch nicht wirklich geprüft wurde - beim Gegentreffer war der 28-jährige Goalie machtlos. 

comment icon

Regensburg zeigt sich von dem Schock des unglücklichen Gegentreffers unbeeindruckt und verzeichnet durch Caliskaner eine gute Chance. Der 21-Jährige zieht aus rund 25 Metern halblinker Position flach ab - Keeper Drewes ist am kurzen Pfosten zur Stelle und begräbt die Kugel sicher in seinen Armen. 

comment icon

Zu Hause ist Bochum gegen Regensburg im Übrigen noch sieglos. In den vier Heimspielen gegen den Jahn gab es in der 2. Bundesliga bislang zwei Remis und zwei Niederlagen. Die Gäste aus der Oberpfalz erzielten dabei insgesamt stolze neun Treffer.

own_goal icon

Tooor! VFL BOCHUM - Jahn Regensburg 2:1. Unglaublich! Wer solche Tore dann aber doch geschenkt bekommt, muss ja eigentlich aufsteigen! Tesche flankt einfach mal von der linken Seite nach innen, wo weit und breit kein Mitspieler der Blau-Weißen im gegnerischen Fünfer zum Abschluss bereitsteht - den braucht es aber auch gar nicht! Weil Wekesser die Kugel knapp mit dem Kopf verpasst, zeigt sich Beste wohl leicht irritiert und hält rechts im Fünfer den Fuß in die Flanke, von wo der Ball hinter die eigene Linie springt.

comment icon

Es bleibt in erster Linie ein Spiel zwischen den Strafräumen, das durch zahlreiche Zweikämpfe im Mittelfeld geprägt wird. Rund zehn Minuten vor Ende der ersten Halbzeit ist ein Unentschieden bislang das gerechte Ergebnis - Regensburg schenkt dem Tabellenführer hier bislang gar nichts. 

comment icon

Mit Albers und Tesche trafen im Übrigen die Spieler der Stunde beider Mannschaften. Albers war nun für fünf der letzten sechs Treffer der Regensburger verantworlich, Tesche traf heute zum insgesamt vierten Mal in Folge.  

comment icon

Der VfL will jetzt mehr und bleibt nach dem Ausgleichstreffer am Drücker. Die Regensburger lassen sich jedoch weiterhin nicht beeindrucken und halten das Spiel mit einer sehr soliden Defensivvorstellung nach wie vor ausgeglichen. 

comment icon

Seit dem 23. Spieltag sind die Gastgeber aus Bochum nun ununterbrochen Tabellenführer der 2. Liga. Ein Aufstieg wäre mittlerweile wohl die logische Konsequenz. Für Tesche war es im Übrigen bereits der achte Treffer in der laufenden Saison. 

goal icon

Tooor! VFL BOCHUM - Jahn Regensburg 1:1. Die postwendende Antwort! Links vor dem Strafraum spielt Holtmann nach Dribbling auf Routinier Tesche quer, der sich aus rund 22 Metern halblinker Position einfach mal ein Herz nimmt und den Ball wuchtig ins linke Eck jagt - Meyer streckt sich vergeblich! Der 33-Jährige wird im Herbst seiner Karriere ja noch zum echten Goalgetter!

comment icon

Vorlage Gerrit Holtmann

goal icon

Tooor! VfL Bochum - JAHN REGENSBURG 0:1. Der Außenseiter führt! Die Oberpfälzer kombinieren sich stark durch das letzte Drittel der Bochumer, wo Schneider im Zentrum links auf Außenverteidiger Beste rauslegt. Der 22-Jährige zieht anschließend auf Höhe der linken Strafraumgrenze eine Hereingabe butterweich auf Höhe des Fünfers, wo sich Albers im Kopfballduell gegen Leitsch durchsetzt und aus zentraler Position rechts zur Führung für den Jahn einköpft.

comment icon

Vorlage Jan-Niklas Beste

comment icon

Den nachfolgenden Freistoß bringt Zulj aus zentraler Position direkt aufs Tor der Regensburger, wo Meyer keine Probleme beim zu zentralen Abschluss des 29-Jährigen hat. 

yellow_card icon

Jahn-Verteidiger Kennedy sieht die erste Gelbe Karte in der Partie. Der Kanadier kommt rund 30 Meter vor dem eigenen Tor gegen Zulj zu spät und holt den Österreicher mit einem Tackling seitlich von den Beinen.

comment icon

110:60 gespielte Pässe zu Gunsten der Bochumer verdeutlichen, welche Mannschaft hier das Spiel machen will. Der Jahn ist jedoch weit davon entfernt, sich nur hinten reinstellen zu wollen. Diesmal kommt Schneider bis zum Sechzehner der Gastgeber vor, bleibt im Dribbling dann aber doch an seinem Gegenspieler hängen. 

comment icon

Nach dem etwas nervösen Beginn kommt der VfL in dieser Phase immer besser in die Partie. Trotzdem müssen sich die Bochumer in der Defensive hellwach zeigen - die Oberpfälzer lauern schließlich auf Ballgewinne und schnelle Vorstöße, die der Jahn bislang nicht sauber ausspielen kann. 

comment icon

Robert Tesche ist mit fast 34 Jahren so torgefährlich wie zuvor noch nie in seiner Karriere. In der Bundesliga hatte er nie mehr als zwei Saisontore erzielt und in der 2. Bundesliga war er in seinen ersten drei Spielzeiten auf insgesamt fünf Treffer gekommen. In dieser Saison steht er bereits bei sieben Toren, zuletzt traf er sogar dreimal in Folge.

highlight icon

Das ändert sich aber jetzt! Bonga hat auf dem rechten Flügel viel Platz und legt vor der rechten Strafraumgrenze in den Sechzehner auf Losilla zurück, der aus rund zwölf Metern zentraler Position das rechte Eck per Vollspann anvisiert. Meyer ist schnell unten und klärt zur Ecke, bei der in der Folge Tesche zum Kopfball kommt - deutlich drüber. 

comment icon

Langsam aber sicher übernimmt der VfL dann aber doch die Kontrolle in diesem Spiel, was sich in rund 65 Prozent Ballbesitz zu Gunsten der Bochumer widerspiegelt. Gefährlich wurde es vor dem Kasten von Regensburg-Keeper Meyer aber bislang nicht. 

comment icon

Mit scharfen Bällen vor das Tor der Regensburger will der VfL heute für Gefahr sorgen. Noch fehlt dabei aber die Präzision - auch bei der Hereingave von Danilo Soares, die im gegnerischen Sechzehner keinen Abnehmer findet. 

comment icon

Das Spiel zwischen Bochum und Regensburg verspricht in erster Linie Tempo. Der VfL legte in dieser Saison im Schnitt pro Spiel 231 Sprints hin, der Jahn sogar 239. Diese Werte toppt in der 2. Bundesliga nur der 1. FC Heidenheim (240). Viel ist davon bislang aber nicht zu sehen. 

comment icon

Nach knapp zehn Minuten befindet sich der VfL weiterhin auf der Suche nach Struktur und Ballbesitz in dieser Begegnung. Der Jahn läuft hoch an und gönnt dem Tabellenführer bislang keine Ruhe. Spielerische Highlights wurden uns noch nicht geboten. 

comment icon

Der erste Eckball dieser Partie führt jedoch zu keiner Gefahr für Keeper Drewes. Besuschkow kommt in der Box der Bochumer zwar zum Kopfball, kriegt jedoch keinen Druck hinter die Kugel. 

comment icon

Erste Unsicherheit auf Seiten der Gastgeber: Losilla will eine Hereingabe auf Keeper Drewes zurückköpfen, jedoch viel zu ungenau - Ecke für den Jahn. 

comment icon

Kurz darauf wird auch Bonga bei seinem Schuss aus der zweiten Reihe geblockt. Für Tarsis Bonga ist es im Übrigen der erste Startelf-Einsatz im Trikot der Westdeutschen. Im Sommer kam der 24-Jährige ablösefrei vom Chemnitzer FC und durfte bislang achtmal als Joker in der 2. Bundesliga ran.

comment icon

Fraglich, ob die Statistiker das als Torschuss-Versuch werten. Jedenfalls zieht Holtmann aus der zweiten Reihe einfach mal ab, verfehlt das Gehäuse der Oberpfälzer mit seinem "Schüssschen" aber deutlich. 

comment icon

Die Regensburger deuten in den ersten Sequenzen dieser Partie deutlich an, dass man sich hier beim Tabellenführer nicht verstecken will. Der VfL ist bislang ausschließlich im Spiel gegen den Ball gefordert. 

comment icon

Bei der 1:3-Pleite gegen Darmstadt kassierten die Bochumer zuletzt ihre insgesamt neunte Niederlage in der laufenden Saison. Die gute Nachricht für alle VfL-Fans: Auf die ersten acht Niederlagen ließen die Blau-Weißen immer einen Sieg folgen - auch heute?

match_start icon

Los gehts, der Ball in Bochum rollt! Rollt für den VfL damit auch der Zug in Richtung Bundesliga weiter? 

comment icon

Geleitet wird die Partie von Schiedsrichter Sascha Stegemann. In Kürze wird der 36-Jährige die Partie vor rund 27.600 leeren Plätzen im Vonovia Ruhrstadion freigeben.

comment icon

Während ein Aufstieg der Bochumer für viele ziemlich unerwartet käme, zeigte sich Jahn-Coach Mersad Selimbegovic vor der heutigen Partie nur wenig überrascht hinsichtlich der Entwicklung des VfL: "Wir wussten immer, dass das eine richtig gute Truppe ist, die schon nach der Corona-Pause in der letzten Saison durchgestartet ist. Dann sind sie zusammengeblieben, sie sind erfahren und gut - und haben sich punktuell gut verstärkt. Sie sind völlig verdient da, wo sie aktuell stehen und haben sich keine Schwächephase erlaubt."

comment icon

Ohnehin will sich Thomas Reis vom Tabellenplatz der Regensburger nicht blenden lassen und warnt davor, den Jahn nicht unterschätzen zu dürfen: "Man meint immer, nur weil der Gegner in der Tabelle etwas weiter unten steht, wird es eine einfache Aufgabe. Regensburg hat beispielsweise gegen den HSV gepunktet und schon einige Punkte gesammelt. Es ist jetzt nicht so, dass da eine Mannschaft kommt, die völlig planlos durch die Gegend läuft."

comment icon

Mit einem Dreier könnte der Jahn heute sogar den vorzeitigen Klassenerhalt eintüten, wenn im Parallelspiel Sandhausen gegen Heidenheim verliert. Auf der Gegenseite wäre dem VfL bei einem Heimsieg zumindest der Relegationsplatz nicht mehr zu nehmen.

comment icon

Die einen wollen hoch, die anderen nicht runter. Der Jahn aus Regensburg will sich heute nicht nur als Partycrasher erweisen, sondern auch wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt einfahren. Zwar sind die Abstiegssorgen der Oberpfälzer nicht akut, doch sollte das Polster von vier Punkten auf die Abstiegszone nicht weiter schrumpfen.

comment icon

Nach dem gestrigen Ausrutscher der Fürther gegen den KSC (2:2) können die Bochumer heute echte Big Points im Rennen um den direkten Aufstieg landen. Mit einem Sieg würde der VfL den Vorsprung auf das Kleeblatt auf fünf Punkte ausbauen und dem Traum der Bundesliga damit einen ganz großen Schritt näherkommen. Holstein Kiel liegt zwar mit vier Punkten Rückstand auf die Bochumer derzeit auf Platz 3, hat jedoch zwei weitere Nachholspiele in der Hinterhand.

comment icon

Die Regensburger hingegen erkämpften sich im Heimspiel gegen den HSV einen Punkt und wollen heute dem nächsten Aufstiegsanwärter ein Bein stellen. Im Vergleich zum 1:1 gegen die Rothosen nimmt Mersad Selimbegovic heute drei Änderungen in seiner Anfangsformation vor: Beste, Moritz und Vrenezi beginnen für Elvedi (Saisonaus nach Haarriss im Sprunggelenk), Gimber (Gelbsperre) und Makridis (Bank).

comment icon

Nach der 1:3-Niederlage gegen Darmstadt konnte der VfL die spielfreie Woche nutzen, um die verpasste Chance auf eine mögliche Vorentscheidung in Sachen Aufstieg aus den Köpfen zu kriegen. Im Vergleich dazu sehen wir heute eine Änderung in der Startelf der Bochumer: Der angeschlagene Rechtsverteidiger Gamboa wird durch Bonga ersetzt.

comment icon

Die Gäste aus der Oberpfalz kontern hingegen mit dieser Startelf: Meyer - Saller, Kennedy, Wekesser, Beste - Besuschkow, Moritz - Vrenezi, Schneider - Albers, Caliskaner.

comment icon

Beginnen wir mit den Aufstellungen. Die Hausherren setzen auf folgende Formation: Drewes - Bockhorn, Bella Kotchap, Leitsch, Soares - Losilla, Tesche - Bonga, Zulj, Holtmann - Zoller.

comment icon

Herzlich willkommen in der 2. Bundesliga zur Begegnung des 32. Spieltages zwischen dem VfL Bochum und Jahn Regensburg.