Zum Inhalte wechseln

Werder Bremen - FC Augsburg

Bundesliga

Werder Bremen 4

  • M Rashica 5', 28'
  • J Eggestein 27'
  • K Möhwald 83'

FC Augsburg 0

    Live-Kommentar

    comment icon

    Das war's aus Bremen. Vielen Dank fürs Mitlesen, einen schönen Sonntagabend und bis zum nächsten Mal!

    comment icon

    Am kommenden Spieltag ist Bremen bei einem direkten Konkurrenten zu Gast: Der SVW reist am Samstag nach Berlin. Augsburg empfängt schon am Freitag den FCB.

    comment icon

    Tabellarisch ändert sich für die Bremer erst mal wenig, sie bleiben Zehnter. Aber Europa ist nun nur noch drei Punkte weg. Auch Augsburg verbleibt auf dem gleichen Tabellenplatz, die Schwaben stehen weiterhin auf dem 15. Rang. Allerdings kann Stuttgart heute Abend mit dem FCA nach Punkten gleichziehen, wenn der VfB bei Fortuna Düsseldorf gewinnt (18 Uhr).

    comment icon

    Ein klarer und verdienter Sieg für den SVW. Die Bremer haben eigentlich schon in der ersten Hälfte mit dem Doppelpack von Rashica und dem Treffer von J. Eggestein alles klar gemacht. Dementsprechend sahen wir einen äußerst zähen zweiten Durchgang, in dem Bremen die Führung verwaltete. Augsburg war einfach nicht in der Lage, die Bremer Abwehr vor nennenswerte Herausforderungen zu stellen. Kurz vor Schluss tat Möhwald mit dem 4:0 noch etwas für das Torverhältnis der Werderaner - und sorgte für den höchsten Saisonsieg seines Teams.

    full_time icon

    Ohne Nachspielzeit pfeift Schiri Gräfe ab.

    substitution icon

    Auch Augsburg wechselt: Jozo Stanic kommt für Daniel Baier.

    substitution icon

    Letzter Wechsel bei Bremen: Max Kruse macht Platz für Joshua Sargent.

    comment icon

    Eine schwere Pleite für Augsburg. Die Schwaben haben aber heute nie gezeigt, dass sie auf Augenhöhe mit ihren Gegnern spielen können.

    goal icon

    Toooor! SV WERDER BREMEN - FC Augsburg 4:0. Möhwald macht endgültig alles klar. Augsburg bekommt die Ecke nicht weg und Moisander kann von links wieder ins Zentrum flanken. Pizarro verlängert per Kopf am ersten Pfosten und Möhwald nimmt die Kugel am Elfmeterpunkt direkt. Sein Flachschuss mit dem Vollspann schlägt unten links ein, Kobel hat keine Chance.

    comment icon

    Augustinsson entscheidet sich für die Flanke, Jensen klärt per Kopf zur Ecke.

    comment icon

    Khedira foult Möhwald knapp 20 Meter vor Kobels Tor. Gute Standardsituation für den SVW ...

    comment icon

    Hahn setzt sich auf rechts gut gegen Moisander durch und hat drei Mitspieler im Zentrum. Seine Flanke fliegt aber über alle hinweg und endet auf der anderen Seite im Aus.

    comment icon

    Die Partie plätschert vor sich hin und eigentlich scheinen sich alle einig zu sein: In diesem Spiel wird nicht mehr viel passieren.

    substitution icon

    Claudio Pizarro ersetzt den halb so alten Johannes Eggestein.

    comment icon

    Jubelchöre kommen von den Tribünen. Der Grund: Claudio Pizarro begibt sich zur Bank, um sein Trikot anzuziehen. Er wird in Kürze eingewechselt werden.

    comment icon

    Khedira begeht ein hartes Foul am J. Eggestein und hat Glück, dass er ohne Gelbe Karte davonkommt.

    comment icon

    Immerhin mal wieder ein Schuss des FCA: Stafylidis spielt Ji im Zentrum an, der Südkoreaner hält aus knapp 20 Metern mit links drauf. Der Ball fliegt einen guten Meter am rechten Pfosten vorbei.

    substitution icon

    Langkamp schlägt den Ball raus, damit der angeschlagene Finnbogason das Feld verlassen kann. Der Isländer humpelt leicht. An seiner Stelle kommt Andre Hahn in die Partie.

    comment icon

    Bezeichnend: Kobel will von hinten mit einem langen Ball auf Stafylidis aufbauen. Er schlägt die Kugel direkt ins Seitenaus.

    comment icon

    Dem Spiel fehlt es aktuell an Tempo. Augsburg ist nicht in der Lage, einen Gang zuzulegen - und Bremen muss nicht.

    comment icon

    Gregoritsch versucht es mit einer Flanke aus dem linken Halbfeld, aber im Zentrum warten nur die Bremer Innenverteidiger.

    comment icon

    Bremen verwaltet seine Führung im Moment sehr gut. Augsburg schafft es kaum, sich Pavlenkas Kasten anzunähern.

    yellow_card icon

    Baier begeht ein Frustfoul an Möhwald und sieht die Gelbe Karte. Es ist seine fünfte, nächstes Wochenende hat der Kapitän also frei.

    substitution icon

    Baums erster Wechsel: Er bringt Fredrik Jensen für Philipp Max.

    comment icon

    Baier versucht es aus 20 Metern mit einem Volleyschuss. Der Ball fliegt nicht schnell genug und Pavlenka hält ihn fest.

    highlight icon

    Kruse! J. Eggestein setzt sich stark gegen Khedira durch und schickt dann auf rechts seinen großen Bruder. Der marschiert in den Strafraum und legt dann den Ball ins Zentrum. Kruse nimmt die Kugel an und schießt aus elf Metern - knapp drüber!

    comment icon

    Die 22 Akteure sind eher gemütlich aus der Kabine gekommen, bisher sehen wir viel Ballgeschiebe.

    comment icon

    Beide Teams sind ohne Wechsel aus der Kabine gekommen.

    match_start icon

    Weiter geht's!

    half_time icon

    Die erste Hälfte ist vorbei!

    comment icon

    Kruse fällt im Strafraum im Duell mit Oxfort etwas theatralisch hin. Gräfe gibt ihm den Elfmeter logischerweise nicht.

    comment icon

    Eine Minute gibt es obendrauf.

    highlight icon

    Wieder Pavlenka! Baier schickt Finnbogason in den Strafraum. Der Stürmer wird von zwei Gegnern bedrängt und will den Ball mit dem Innenrist am Schlussmann vorbeilegen. Doch Pavlenka fährt den Fuß aus und blockt den Abschluss des Isländers.

    comment icon

    Rashica hat wohl aufgrund von Rückenproblemen das Feld verlassen. Er hat sich also nicht bei einem Zweikampf verletzt.

    highlight icon

    Nach einem schönem Doppelpass mit Ji ist Gregoritsch plötzlich allein vor Pavlenka. Er will den Keeper ausdribbeln und geht beim Kontakt zu Boden. Schiri Gräfe zeigt an: Pavlenka hat den Ball gespielt.

    highlight icon

    Kruse flankt von links auf J. Eggestein. Die Annahme des Youngsters ist gut, zwingt ihn aber etwas nach außen. Trotzdem entscheidet er sich für den Volleyschuss mit links, der das Außennetz noch leicht streift.

    comment icon

    Rashica geht sofort in die Kabine und wird dabei von den Fans gefeiert - mit Recht. Es war eine kurze, aber eine exzellente Leistung des Außenstürmers.

    substitution icon

    Doppeltorschütze Milot Rashica geht humpelnd vom Platz. Wie er sich wehgetan hat, ist nicht klar. Es scheint aber nicht allzu schlimm zu sein, da er ohne Unterstützung das Feld verlässt. Kevin Möhwald kommt für ihn neu in die Partie.

    comment icon

    M. Eggestein fasst sich aus 20 Metern von halbrechts vorbei, sein Schuss zischt einen guten Meter am linken Pfosten vorbei.

    highlight icon

    Max' Flanke von links fliegt an den zweiten Pfosten, wo Schmid den Ball aus spitzem Winkel volley nimmt. Er trifft die Kugel gut, doch Pavlenka hat aufgepasst und klatscht sie weg.

    comment icon

    3:0 nach weniger als einer halben Stunde Spielzeit. Ist diese Begegnung schon entschieden?

    goal icon

    Toooor! SV WERDER BREMEN - FC Augsburg 3:0. Was für ein Tor! Rashica sprintet über die linke Seite, zieht nach innen, täuscht die Flanke an und lässt so Oxford aussteigen. Dann zirkelt er den Ball mit rechts mustergültig ins lange Eck.

    comment icon

    Vorlage Davy Klaassen

    goal icon

    Tooooor! SV WERDER BREMEN - FC Augsburg 2:0. J. Eggestein legt nach! Augustinsson schlägt einen Freistoß von links an den zweiten Pfosten. Moisander will den Ball volley nehmen, aber er schießt stattdessen Eggestein an. Der reagiert schnell und haut den Ball aus kurzer Distanz unter die Latte.

    comment icon

    Kruse nimmt auf rechts J. Eggestein mit, der an den zweiten Pfosten zu Rashica flanken will. Doch er trifft den Ball nicht richtig und die Flanke endet hinter dem Tor.

    highlight icon

    Bremen bekommt bei der Ecke den Ball nicht richtig raus und Moravek schickt auf links Max. Von der Grundlinie flankt er in den Rückraum und findet Oxford, dessen Kopfstoß einen knappen Meter über die Latte hinwegrauscht.

    comment icon

    Schmid lässt auf rechts Klaassen stehen, doch der Bremer grätscht nach dem Ball und holt immerhin noch eine Ecke raus.

    comment icon

    Bremens Druckphase ist inzwischen vorbei und Augsburg findet langsam ins Spiel. Die Schwaben nähern sich aber immer noch nicht dem Tor von Pavlenka an. Vielmehr findet das Geschehen nun hauptsächlich im Mittelfeld statt.

    comment icon

    Reece Oxford, der heute sein Startelfdebüt in der Bundesliga gibt, hat bislang große Probleme mit Kruse und Rashica. Auch beim Gegentor ließ er sich von Kruse viel zu weit nach außen ziehen.

    comment icon

    Manuel Baum ist mit dem Auftakt seiner Mannschaft nicht zufrieden und sieht sehr besorgt aus. Die Augsburger sind aktuell klar unterlegen.

    highlight icon

    Kobel mit dem starken Reflex! Augustinsson tritt den Freistoß in die Mitte, wo Gebre Selassie hochsteigt und aufs Tor köpft. Kobel fährt den Fuß aus und verhindert das 2:0 für Bremen.

    comment icon

    Eggestein holt in der nähe der rechten Eckfahne einen Freistoß raus, weil Stafylidis ihm ein Bein stellt. Vielversprechender Standard für die Hausherren ...

    comment icon

    Erste Halbchance für den FCA: Ji sprintet auf rechts bis an die Grundlinie und flankt hoch in den Sechzehner. Finnbogason kommt an den Ball, wird aber von Langkamp bedrängt und köpft deshalb ein paar Meter am Tor vorbei.

    comment icon

    Besser konnte das Spiel für den SVW nicht beginnen. Wie reagieren die Gäste?

    goal icon

    Tooooor! SV WERDER BREMEN - FC Augsburg 1:0. Die frühe Führung für Werder! Kruse spielt eine perfekte Hacke in den Lauf von Klaassen, der sofort Rashica in den Strafraum schickt. Der Kosovare lässt einen Gegner aussteigen und nagelt die Kugel dann links unten ins Eck.

    comment icon

    Vorlage Davy Klaassen

    comment icon

    Beide Teams wollen ihren Gegner früh stören und stehen recht hoch. So endet der Spielaufbau auf beiden Seiten bisher zumeist mit langen Bällen ins Aus.

    match_start icon

    Los geht's!

    comment icon

    Die Spieler stehen im Kabinentrakt bereit und in wenigen Minuten wird der Anpfiff ertönen. Bremen spielt in einem speziellen Jubliäums-Trikot: Der SVW feiert seinen 120. Geburtstag

    comment icon

    Schiedsrichter der Partie ist der 45-jährige Manuel Gräfe.

    comment icon

    Auch Manuel Baum lobte seinen Gegner vor dem Spiel: "Bremen hat eine richtig gute Mannschaft, spielstark und willig. Sie sind in der Lage, die Topklubs in Deutschland zu schlagen, wie sie auch im Pokal bewiesen haben." Er kündigte aber auch an, etwas aus dem Weserstadion mitnehmen zu wollen: "Wir wollen die Leistung aus dem Mainz-Spiel und das Glück aus der Partie gegen Kiel mit nach Bremen nehmen", sagte er.

    comment icon

    Obwohl Werder also als Favorit in die Partie geht, sind die Bremer gewarnt. Auch Kohfeldt bezeichnete Augsburg als ein Team, dass "mit sehr viel Wucht spielt". Zudem wies er auf die Torgefährlichkeit der "zwei Topstürmer" Finnbogason und Gregoritsch hin.

    comment icon

    Allerdings sind die Augsburger seit fünf Bundesliga-Gastspielen ohne Sieg. Und Bremen hat seit dem 1. Dezember (1:2 gegen den FC Bayern München) nicht mehr vor eigenem Publikum verloren.

    comment icon

    Zudem hat der FCA nach einer langen Sieglos-Serie zuletzt wieder in die Spur gefunden. Schon vor dem Sieg im Pokal hatten die Schwaben am vergangenen Wochenende einen überzeugenden Dreier gegen den FSV Mainz 05 (3:0) eingefahren.

    comment icon

    Werder Bremen verlor nämlich vier seiner sieben Bundesliga-Heimpartien gegen den FC Augsburg - gegen keinen anderen Klub ging mehr als die Hälfte der Heimspiele verloren. Überhaupt hat Augsburg in der Bundesliga gegen kein anderes Team öfter gewonnen als gegen den SVW (acht).

    comment icon

    Bremen ist in der Rückrunde noch ungeschlagen (ein Sieg, zwei Remis in der Liga). Allerdings kommt mit dem FCA ein Gegner, der den Bremern im Weserstadion oft Probleme bereitet hat.

    comment icon

    Auch Augsburg ist unter der Woche im Pokal weitergekommen (1:0-Sieg bei Holstein Kiel). Im Vergleich zu dieser Partie gibt es bei den Schwaben fünf Wechsel: Fe. Götze, Danso, Hahn, Richter und Cordova machen Platz für Schmid, Moravek, Ji, Stafylidis und Finnbogason.

    comment icon

    Augsburgs Coach Manuel Baum hat sich für ein 4-4-1-1 entschieden: Kobel - Schmid, Khedira, Oxford, Stafylidis - Ji, Moravek, Baier, Max - Gregoritsch - Finnbogason.

    comment icon

    Gegenüber dem Weiterkommen im DFB-Pokal bei Borussia Dortmund (4:2 i.E.) hat sich Florian Kohfeldt nominell nur für eine Änderung entschieden: J. Eggestein ersetzt Nuri Sahin. Allerdings verändert sich dadurch die Formation, denn am Dienstag liefen die Bremer noch mit einer Dreierkette auf.

    comment icon

    Die Aufstellungen - Bremen wird im 4-3-3 auflaufen: Pavlenka - Gebre Selassie, Langkamp, Moisander, Augustinsson - M. Eggestein, Bargfrede, Klaassen - J. Eggestein, Kruse, Rashica.

    comment icon

    Herzlich willkommen in der Bundesliga zur Begegnung des 21. Spieltages zwischen Werder Bremen und dem FC Augsburg.